Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Mittlere Wanderungen © Gerald Schwabe

Titelbild: © Gerald Schwabe   Artikel verfasst von:

Raazalpe und Galtjoch (mittel, 1095hm, 6h)

Print Friendly, PDF & Email



Weite Almmatten hoch über dem Rotlech – In dem Kamm, der von der mächtigen Knittelkarspitze, 2378 m, nach Nordosten zieht, steht ein abgerundeter, ganz von Matten überzogener Gipfel: das Galtjoch, ein reizvolles Ziel für den Bergwanderer. Wer nicht so viel Kraft und Zeit aufwenden will, besucht nur die weiten Weideflächen von Raaz- und Ehenbichleralpe. Tolle, konditionell anspruchsvolle Wanderung in den Allgäuer Alpen – Tourentipp!

Raazalpe und Galtjoch – Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Bergverlag Rother. Die Tour ist zu finden im Wanderführer Allgäu 2 von Gerald Schwabe und Dieter Seibert. Ergänzungen in kursiv von Bergtour-Online.de

Zusammenfassung Raazalpe und Galtjoch

  • Tourentyp: Wanderung
  • Schwierigkeit: mittel
  • Gehzeit: 6:00 h
  • Höhenmeter Aufstieg: 1095
  • Höhenmeter Abstieg: 1095
  • Strecke: 13,6 km
  • Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ja
  • Einkehr unterwegs: ja
  • Für Kinder geeignet: nein

Anfahrt & Details Raazalpe und Galtjoch

Talort: Berwang – Rinnen, Österreich
Ausgangspunkt: Parkplatz am Ortsbeginn von Rinnen 
Anfahrt mit dem Auto: Von Reutte über Heiterwang nach Berwang bzw. von Garmisch über Ehrwald nach Berwang. Von dort ca. 2 km nach Westen zum Dörfchen Rinnen, 1262 m, das auf einer Terrasse hoch über dem Rotlech liegt.
Adresse fürs NaviRinnen 30, 6622 Rinnen, Österreich; Google Routenplaner
Anfahrt mit Bahn und Bus: Bus nach Berwang-Rinnen ab Reutte bzw. Ehrwald. Zum Fahrplan
Anforderungen: Teils Forststraße, meist ordentliche Bergwege in streckenweise sehr steilem Gelände.
Einkehr: Raazalpe, 1736 m, Ehenbichleralpe, 1680 m. Beide meist Ende Mai bis Mitte Oktober.

Wegpunkte

Rinnen (1270m) – Raazalpe (1736m) – Abendspitze (1962m) – Galtjoch (2109m) – Ehenbichleralpe (1680m) – Rotlechbrücke (1157m) – Rinnen

Auf- und Abstieg Raazalpe und Galtjoch

Vom Parkplatz in Rinnen wandert man rechts des Seebachs auf dem Sträßchen abwärts zum letzten Haus, folgt dann beim Beginn der Wiesen dem Steig und erreicht bei einem kurzen Abstecher nach rechts einen Vorsprung mit Geländer und eindrucksvollem Blick auf den senkrecht hinabstürzenden Rotlech-Wasserfall. Ganz kurz zurück und rasch hinab nach Rauth mit der Brücke über den Rotlech.

Von dort steigt man dann lange Zeit durch teilweise steilen Wald auf einem Bergweg empor zu den flachen, weiten Matten mit der kleinen Reuttener Hütte des Alpenvereins (Selbstversorger) und der bewirtschafteten Raazalpe. Auf dem breiten Alpweg geht es kurz gegen die Abendspitze aufwärts, dann zweigt der Gipfelsteig ab. Er führt rechts um die Felsen in eine Scharte, aus der man ganz rasch die Abendspitze, 1962 m, erreicht. Von der Scharte aus folgt man stets dem Grasrücken mit schönsten Ausblicken bis auf das abgerundete, aber mächtige Galtjoch, 2109 m.

Beim Abstieg folgt man bei der Verzweigung nahe der Raazalpe dem Weg quer durch die Hänge zur bewirtschafteten Ehenbichleralpe, 1680 m. Auf dem südlichen (rechten) Steig wandert man dann hinab zu den schönen freien Flächen von Rotbach und weiter auf einem Fahrweg zur Rotlechbrücke, 1157 m. Dort beginnt der Gegenanstieg von 20 Min. zurück nach Rinnen.

Rother Wanderführer Allgäu 2

Erhältlich als Taschenbuch oder in der Rother Touren App
Bergverlag Rother – Die ganze Welt der Berge.

Karte & Höhenprofil Raazalpe und Galtjoch

Passende Suchbegriffe

Tags: , , , , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche