Juhuuu - Es geht wieder los
#BleibtVorsichtig!
#HaltetAbstandAuchAmBerg! :)


Mittlere Wanderungen Fernsicht vom Gipfel des Thaneller

Titelbild: Fernsicht vom Gipfel des Thaneller    Artikel verfasst von:

Thaneller (mittel, 1000hm, 4:45h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Thaneller (2341m) ist ein sensationeller Aussichtsberg in den Lechtaler Alpen bei Reutte. Recht leicht ist er von Berwang erreichbar. Von Heiterwang führt der deutlich exponiertere Riezlersteig über das Thanellerkar und Nordwestflanke zum Gipfel. Wir haben den einfacheren Aufstieg von Berwang gewählt. In jedem Fall wird man oben mit super Aussicht auf Plansee, Pfuitjöchl, Zugspitze, Ehrwalder Sonnenspitze und unzählige weitere Gipfel der Lechtaler Alpen und des Wettersteingebirges bis hinter ins Karwendel belohnt. Super Bergwanderung, insbesondere für die recht kurze Aufstiegsdauer.

Zusammenfassung Thaneller von Berwang

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 1000hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 4:45h – Aufstieg ca. 2:45h,  Abstieg ca. 2:00h
  • Kondition: Kondition sollte vorhanden sein, mittel
  • Technik: Mittel, nur teilweise leicht loses Geröll, aber keine Klettereinlagen o.ä.
  • Rundtour: Nein
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung, kein Wasser unterwegs

Anfahrt Thaneller

  • Adresse fürs Navi: Berwang 121, 6622 Österreich
  • Im Detail: Durch Garmisch – Immer Richtung Reutte – Bichlbach – Berwang – Durch Berwang durch und kurz nach dem Ort nach einer Unterführung rechts abbiegen auf großen, kostenlosen Parkplatz (Rinnen-Lift)
  • Routenplaner: Anfahrt Thaneller von München (ca. 130km, 1:45h)

Wegpunkte Thaneller

Parkplatz Berwang (ca. 1320m) – Thaneller (2341m, 2:45h) – Abstieg wie Aufstieg

Aufstieg Thaneller (beschildert)

Vom Parkplatz aus sehen wir bereits unser Ziel. Wir gehen auf dem Weg links an der Talstation des kleinen Rinnen-Lifts vorbei und folgen gleich dem Schild folgend rechts leicht bergauf auf die Wiese. Dieser folgen wir bis sie einen Forstweg kreuzt.

Wir orientieren uns weiter bergauf dem Steig und dem Schild folgend. Jetzt bleiben wir immer auf diesem gut markierten Steig. Anfangs noch durch Wald, später aussichtsreicher zwischen Latschen hindurch. Der Weg wird etwas steiler, ist aber gut angelegt und hat keine größeren Stufen oder ausgesetzte Passagen.

Ca. 150m unterhalb des Gipfels wird es dann fantastisch. Wir erreichen einen sehr breiten, steinigen Grad mit super Rundumsicht. Wenig später haben wir das markante Gipfelkreuz im Visier, welches wir nach ca. 2:45h erreichen und die Aussicht genießen.

Abstieg Thaneller

Wir steigen den selben Weg wieder ab. Die Aussicht entschädigt uns dafür.

Sonstige Hinweise

  • Südseite, gut mit Sonnencreme einschmieren
  • Kein Wasser / Hütte etc. unterwegs, genug mitnehmen
  • Vorsicht bei Gewitter
  • In Bichlbach ist ein kleines Naturbad, wo man super schwimmen kann nach der Tour.

Passende Produkte von Amazon

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Thaneller

Bewertung

Thaneller (mittel, 1000hm, 4:45h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2013/07/thaneller-33-bergtour.jpg
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Trubel & Verkehr

Zusammenfassung: Sehr schöne, aussichtsreiche Wanderung. Im Sommer früh starten wegen Südseite (Sonne) und der Beliebtheit.

4.4


Bewertung der User: 3,4 (9 Bewertung)

Tags: , , , , ,



2 Kommentare zu Thaneller (mittel, 1000hm, 4:45h)

  1. Graf R. von und zu Falken sagt:

    Leider hat sich ein unbemerkt ein Fehler eingeschlichen,
    deshalb noch einmal:

    “Der die Berge hat begipfelt,
    der die Buben hat bezipfelt,
    der die Mädchen hat gespalten,
    der soll diese schöne Welt erhalten!”

    Ach ja, Humor ist das Einzige, das man im Leben ernst nehmen muss,
    alles Andere muss man mit Humor nehmen!

    Berg heil!

  2. Johann sagt:

    Menschen die die Berge lieben,
    sind aus tiefster Seele frei,
    haben manchen Gipfel schon bestiegen,
    entschweben leicht dem Alltagseinerlei.
    Menschen die die Berge lieben,
    widerspiegeln Sonnenlicht,
    die andern die im Tal geblieben,
    verstehen ihre Sprache nicht.

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑