Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Mittlere Wanderungen Hirschberg-Gipfel & Tegernsee

Titelbild: Hirschberg-Gipfel & Tegernsee    Artikel verfasst von:

Hirschberg (mittel, 900hm, 4,5h)

Print Friendly

Die Bergwanderung auf den Hirschberg (1670hm) am Tegernsee ist mit der Klassiker unter den Münchner Hausbergen. Er ist zu fast jeder Jahreszeit begehbar und dank des Hirschberghauses, welches nur im Dezember geschlossen hat (Stand 10/12), auch komfortabel „genießbar“! Die Aussicht auf Tegernsee, Guffert, Blauberge, Roß- & Buchstein, Tegernseer Hütte bis zur Zugspitze, ins Karwendel und darüber hinaus ist grandios! Zudem ist es am Gipfel mit diversen Bänken und viel Grasfläche richtig gemütlich. Wandertipp den jeder Wanderer gemacht haben sollte!

Zusammenfassung Hirschberg

  • Art: Mittlere Bergwanderung (rot)
  • Höhenmeter: ca. 900hm
  • Gehzeit: Aufsteig ca. 2,5h, Abstieg ca 2h
  • Kondition: mittel, Tour zieht sich doch recht in die Länge
  • Technik: leicht, durchweg gute Wege und nicht schwere Steige
  • Für Einsteiger bedingt geeignet
  • Rundtour: ja
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

Anfahrt Hirschberg

  • Adresse fürs Navi: Hirschbergweg 1, 83708 Kreuth
  • A8 Ausfahrt Holzkirchen, am Tegernsee komplett vorbei, nach Rottach gleich rechts ab Richtung Sportplatz / Scharling (Tegernseer Strasse), in Scharling recht zu Beginn kleiner Parkplatz auf der rechten Seite vor privaten Gebäuden (2€ Stand 2014)

Wegbeschreibung Wanderung Hirschberg

Scharling (760hm) – Hirschberghaus (1530hm)- Hirschberg (1670hm) – Rauheckalm (1490hm) – Scharling (760hm)

Aufstieg über Hirschberghaus

Wir folgen der Teerstraße (Hirschbergweg) Richtung Norden gut beschildert bergauf. Zunächst noch auf Teerstraße, dann auf gutem Forstweg. Nach ca. 1h erreichen wir die Materialbahn, ab hier geht es auf schmalerem Steig steiler bergauf. Dieser ist aber ohne nennenswerte Schwierigkeit zu überwinden, man sollte aber minimal trittsicher sein. Zudem gibt es auf diesem noch eine Gabelung, hier sollte man den „Sommerweg“ (natürlich nur im Sommer) wählen, da dieser leichter als der Winterweg ist.

Wir folgen dem Steig und genießen immer wieder den wunderschönen Blick auf den Tegernsee. Nach ca. 2h erreichen wir das fast immer bewirtschaftete Hirschberghaus, welchem wir beim Abstieg einen Besuch bestatten können. Wir gehen am Haus  vorbei, den Gipfel schon fest im Blick, und folgen dem Pfad zunächst flach dann steiler bis zum Gipfel und genießen die tolle Aussicht auf den Tegernsee und sämtliche bekannte Wandergipfel der Umgebung.

Abstieg über Rauheckalm

Wir machen die Rundtour: Zunächst wieder Richtung Hirschberghaus, auf halber Strecke dann aber nicht weiter Richtung Haus (außer man will noch einkehren), sondern nach rechts bergab Richtung Rauheckalm (leichter Steig, anfangs recht steil). Nach den Almen erreichen wir wieder den Forstweg und anschließend eine Skipiste, welcher wir den Schildern entsprechend wir bergab bis nach Scharling folgen. Bei Nässe kann es hier ziemlich rutschig werden, dann ist dieser Abstieg der bessere Aufstieg. Unten angekommen gehen wir bei den Häusern links und folgen der Straße zurück bis zum Parkplatz.

Einkehrmöglichkeiten Hirschberg

  • Hirschberghaus (1520hm): Sehr komfortabel, Di. Ruhetag, Mitte November bis Ende Dezember und im April geschlossen, Tel.: 08029 / 465.
  • Rauheckalm: Sehr einfach, privat, nur manchmal geöffnet

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Hinweise Hirschberg

  • Vorsicht bei schlechtem oder nassem Wetter, dann kann der Aufstieg aber auch der Abstieg über die Skipiste recht rutschig werden. Dann lieber über die Skipiste auf- und über Hirschberghaus absteigen.
  • Für Trailrunner sehr gut geeignet, da konstante Steigung im Auf- und Abstieg.
  • Bei ausreichend Schnee kann man am Hirschberglift (bei der Skipiste) einen Schlitten ausleihen und diesen an der Materialbahn, also am Ende des Forstweges (welcher im Winter nämlich eine sehr gute Rodelbahn ist) und Übergang zum Steig, abstellen bzw. absperren. Folglich muss man aber auch bis hier wieder absteigen, dies ist aber sehr zu empfehlen.

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,99 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder von der Wanderung auf den Hirschberg am Tegernsee (Sommer & Winter gemischt)

Gesamtbewertung Hirschberg

Hirschberg (mittel, 900hm, 4,5h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Super Tour, gut beschildert, größtenteils komfortable Wege - einer der Klassiker in den Bayerischen Voralpen, daher leider auch oft überlaufen!

4.1


Bewertung der User: 3,4 (18 Bewertung)

Tags: , , , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:



Nach oben ↑
  • Werbung – Hilft uns!

  • Tourensuche

  • Werbung – Hilft uns!