Juhuuu - Es geht wieder los
#BleibtVorsichtig!
#HaltetAbstandAuchAmBerg! :)


Mittlere Wanderungen Am Gipfel des Setzberg, dahinter der Tegernsee

Titelbild: Am Gipfel des Setzberg, dahinter der Tegernsee    Artikel verfasst von:

Risserkogel & Setzberg (mittel, 900hm, 5:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Es gibt viele Wege auf den Risserkogel (1826m), einen der höchsten und aussichtsreichsten Tegernseer Berge, der gut erschlossen ist. Wir beschreiben den wohl schnellsten und einfachsten Aufstieg auf den Risserkogel von der hoch gelegenen, im Sommer mit PKW erreichbaren, Wallbergmoosalm. Der Weg verläuft über den Aussichtsgipfel schlechthin, den Setzberg (1706m), und das Grubereck (1664m) auf dem interessanten Alpenlehrpfad (31 Tafeln mit Infos zu den Themen Sozialfunktionen, Wald, Wild, Weide, Klima, Geologie der Berge). Super Wanderung am Tegernsee.

Zusammenfassung Risserkogel

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung (rot)
  • Höhenmeter: Ca. 900hm
  • Gehzeit: Gesamt-Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca. 2:30h
  • Kondition: Mittel
  • Technik: Mittel, nur kurz vor dem Gipfel etwas schwerer, leichte Trittsicherheit erforderlich (ca. 10% Weg, 70% Pfad, 20% Steig)
  • Rundtour: Optional
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

Anfahrt Wallbermoosalm Parkplatz

  • Adresse fürs Navi: Wallbergstraße, 83708 Kreuth (kostenpflichtige Mautatraße,  Parkplatz an der Wallbergmoosalm)
  • Link zu Routenplaner: Anfahrt Risserkogel (61km, 1:00h von München)
  • Im Detail: München – Ausfahrt Tegernsee – Durch Tegernsee durch immer Richtung Kreuth, nach Ortsausfahrt Rottach Egern (gut beschildert) Richtung Wallbergbahn – Hier rechts von der Bahn die Mautstraße nehmen – Dieser (aussichtsreich) folgen bis zum Parkplatz an Wallbergmoosalm

Wegpunkte Risserkogel

Parkplatz Wallbergmoosalm (1117m) – Wallberghaus (1507m) – Grubereck (1664m) – Risserkogel (1826m) – Grubereck – Setzberg (1706m) – Wallberghaus – Parkplatz

Aufstieg 

Wir gehen vom großen Parkplatz an der Wallbergmoosalm links vorbei und folgen immer dem Pfad und den Wegweisern Richtung Wallberg. Wir stoßen nach ca. 35 Minuten auf den breit angelegten Weg von der Talstation und folgen diesem, immer höher und lichter, aus dem Wald heraus einen Grashang querend bis zu einer großen Kreuzung mit vielen Schildern; rechts liegt das große Wallberghaus.

Hinter dem Wallberghaus zweigen wir links in Richtung Setzberg ab, diesen können wie besteigen (zu empfehlen) oder kurz nach dem Wallberghaus links abbiegend umgehen.

Wir folgen diesem Weg immer weiter bis zum “Grubereck”. Am Grubereck wendet sich der Kamm nach Osten und wird zunächst breiter, später wieder luftiger. Drahtseile helfen bei einigen felsigen Passagen. Wir erreichen den mit Latschen bewachsenen Gipfelaufbau und steigen in Serpentinen hinauf auf den Gipfel des Risserkogels.

Abstieg 

Abstieg wie Aufstieg. 

Hinweise

Passende Produkte von Amazon

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder

Bewertung der Wanderung

Risserkogel & Setzberg (mittel, 900hm, 5:30h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2013/02/risserkogel-setzberg-29-pmsxx.jpg
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Super Wanderung auf den Aussichtsberg am Tegernsee

3.7


Bewertung der User: 2,3 (18 Bewertung)

Tags: , , , , , , ,



18 Kommentare zu Risserkogel & Setzberg (mittel, 900hm, 5:30h)

  1. Lisa sagt:

    Wir sind die Tour gestern gegangen. Sehr schön, aber bei Nässe sollte man aufpassen, da der felsige Auf- und Abstieg unangenehm sein können. Außerdem ist es auf dem Weg teilweise sehr matschig gewesen durch den vielen Regen einen Tag vorher.
    Was man in der Beschreibung hier auf jeden Fall anmerken sollte ist, dass die angegebene GPX-Karte nicht mit der Beschreibung übereinstimmt. Die Karte zeigt einen Rundweg gegensätzlich zur Beschreibung im Text.
    Wir waren 5 1/2 Stunden unterwegs (Pause nicht mit einberechnet) und sind den Rundweg gegangen. Meine Uhr hat 15km und 1100 HM angezeigt.

  2. Anja Prüfer sagt:

    Sind die Tour heute gegangen,war wunderschön,tolle Aussicht!
    Die Gehzeit betrug 5 Stunden und 30 Minuten,war also gut beschrieben.

    Grüße, Anja!

  3. Thomas Kimmel sagt:

    Grandioser Aussichtsgipfel! Auf jeden Fall frühzeitig losgehen, um nicht in den Latschen gegrillt zu werden und den Menschenmassen aus dem Weg zu gehen.
    Unser Tipp einer alternativen Route, die auf dieser Seite nicht beschrieben wird und wesentlich weniger frequentiert ist: Statt die Wallberg-Mautstraße zu fahren, nehmen wir den Weg vom Suttengebiet (Parkplatz Kistenwinterstube) an der Mautstraße Enterrottach. Von dort über die Sibli-Alm zum Riedereck-Sattel und dann über den Ostgrat kraxelig zum Risserkogel. Abstieg dann zum Blankensteinsattel und über die Röthenstein-Alm und den Sibli-Wasserfall zurück zum Parkplatz. Landschaftlich ebenfalls reizvoll (wenn auf mit weniger Gratweg) und deutlich ruhiger.

  4. Richard sagt:

    Hallo,
    sehr schöne Tour die echt Spaß macht. Die Aussicht ist Klasse und das nicht nur am Kocrl sondern schon eine ganz ganz lange Zeit davor. Die Wege sind abwechslungsreich und meiner Meinung nach gut zu gehen wenn man nicht erst gerade mit dem Wandern begonnen hat, aber auch dann geht es wenn man sich Zeit nimmt.
    Zu den Beschwerden wegen der Zeitangabe: Recht machen kann man es eh niemandem. Wenn ich schauen, dass wir heute inkl. unserem 3,5 jährigen Sohn, der ca. 1/3 der Strecke selber gelaufen ist, 6h 20Minuten gebraucht haben, dann frage ich mich schon ob die Leute, die ohne so eine “Bremse” noch länger brauchen, auch wissen was eine “normale” Geschwindigkeit am Berg ist. Richtwerte gibt es z.B. bei DAV um Wegstrecken im Gebirge in Zeit ausdrücken zu können. Das kann aber nur daneben liegen weil es denn Durchschnitt darstellt.

    Ich finde, dass die Angaben hier absolut moderat ausfallen. Nach ein paar Touren sollte man das eh einigermaßen selbst einschätzen können. Man darf sich in der jetzigen Zeit ruhig ein bischen selbst aktiv sein.

    Warum ich das aufgreife: Ich möchte mich lieber dafür bedanken, dass hier so viel Arbeit rein gesteckt wird und die Touren mit Liebe zu so manchem Detail ausgearbeitet und den Leuten zur Verfügung gestellt werden.
    Ihr macht einen tollen Job, vielen herzlichen Dank.

    Grüße Richard

  5. Petra sagt:

    Leider mussten auch wir feststellen, dass die Gehzeit viel zu niedrig angesetzt ist! Da kann man gut noch jeweils für Auf- und Abstieg 1 Stunde dazu rechnen. Es wäre wirklich hilfreich, wenn die Zeiten angepasst werden würden.

  6. Sonja Kierek sagt:

    Lieber Fritz, es ist mir schon klar, dass wir hier von der reinen Gehzeit sprechen. Von der Wallberg Psalm bis unterhalb des setzberg sind knapp 2h auf den wanderwegeisern angegeben. Von dort 2 1/4 zum Risserkogel. Matthias Walser hat ebenfalls die zu geringe Wegzeit bemängelt. Wir nutzen Bergtour online sehr oft und gern und in der Regel passen die Zeiten auch für uns … ein Hinweis wäre also gut 😉

  7. Kierek sonja sagt:

    Liebe Wanderer, diese Tour ist wunderschön, der Die Aussicht grandios. Die Tourdauer ist viel zu niedrig angesetzt. Bei normalem Tempo haben wir 5 1/2 gebraucht, dies entspricht auch den Angaben auf den Wanderwegweisern. Die Korrektur ist bereits von Matthias (Kommentar weiter oben) angeregt worden, aber immer noch nicht korrigiert.
    Viele Grüße
    Sonja

  8. MS88 sagt:

    Hi, ansich schöne Tour, aber erst in Angriff nehmen, wenn der Schnee größtenteils weg ist.

    Ich musste heute leider kehrt machen, da der Weg nicht mehr zu erkennen war und einfach noch zu viel Schnee gelegen hat.

    • Fritz sagt:

      Danke Marco für Deinen Kommentar, ja gerade bei diesem heftigen Winter liegt in Senken und Nordseiten noch länger Schnee. Leider… Ich hoffe Du versuchst es im Sommer nochmal :) LG

  9. Matthias Wocher sagt:

    So schön die Wanderung auch ist, die Dauer ist etwas niedrig angesetzt. Im normalen Tempo ist hier eher von 5 1/2h auszugehen, wenn man der Beschreibung folgt. Diese unterscheidet sich zudem vom dargestellten Weg auf der Karte, welcher nicht empfehlenswert ist, da man nordseitig des Blankensteins weit ins Tal absteigt um dann einen asphaltierten Weg wieder Richtung Wallberg aufzusteigen. Die Variante auf der Karte ist dann mit rund 6 1/2h anzugeben.

    Viele Grüße,

    Matthias

  10. Torben Bauer sagt:

    Sehr geehrter Herr Autor,

    die Beschreibung der Tour bestätigt meine geplante Reise zum Tegernsee im nächsten Jahr.

    Im obigen Text steht als Tipp die längere Tour. Ist es möglich dafür auch einen Tourverlauf zu bekommen? Auf Beschilderungen bei Wanderwegen möchte ich mich seit den letzten Wanderungen im Odenwald sowie im Harz nicht mehr verlassen.

    Viele Grüße aus Bremen

    • Benedikt sagt:

      Sehr geehrter Herr Bauer,

      der Tourenverlauf kann als GPX-Datei heruntergeladen werden. Der Download-Button befindet sich unterhalb der Karte im Tourenbericht. Dort findet sich auch eine Anleitung, wie der Track auf GPS-Geräten oder Smartphones genutzt werden kann.

      Viel Spaß beim Besuch in Bayern!
      Fritz & Benedikt

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑