Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Mittlere Wanderungen Brentenjoch © Gerald Schwabe

Titelbild: Brentenjoch © Gerald Schwabe   Artikel verfasst von:

Brentenjoch (mittel, 853hm, 4h)

Print Friendly, PDF & Email



Stille Tour auf einen mächtigen Gipfel: Zwischen den sonst felsigen, kantigen Gipfeln der Tannheimer Berge fällt das genau 2000 m hohe Brentenjoch als breite Scheibe mit ganz regelmäßigen Graten auf. Es stürzt nach Süden mit steilen Grashängen, nach Norden mit einer mächtigen, bis zu 500 m hohen, stark zerklüfteten Flanke ab. Trotz eines kleinen Steigs wird dieser Gipfel verhältnismäßig selten bestiegen. Wer Spannendes liebt, kann sich seinen Rückweg durch die Gassen in den Latschenfeldern auf dem im Norden felsigen Westrücken suchen. Apropos Felsen: Im Ostgrat der fast unbekannten Seebenspitze stehen erstaunlich eindrucksvolle Türme.

Hinweis: Nicht zu verwechseln mit dem Brentenjoch im Kaisergebirge

Brentenjoch – Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Bergverlag Rother. Die Tour ist zu finden im Wanderführer Tannheimer Tal von Gerald Schwabe, Dieter Seibert. Ergänzungen in kursiv von Bergtour-Online.de

Zusammenfassung Brentenjoch

  • Tourentyp: Wanderung
  • Schwierigkeit: mittel
  • Gehzeit: 4.00
  • Höhenmeter Aufstieg: 853
  • Höhenmeter Abstieg: 853
  • Strecke: 10.5 km
  • Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ja
  • Einkehr unterwegs: nein
  • Für Kinder geeignet: nein

Anfahrt & Details Brentenjoch

Ausgangspunkt: Grän-Enge, 1150 m. Auto: Grän liegt drei Kilometer östlich von Tannheim, der Parkplatz an der Straße Richtung Pfronten ca. 1,5 km nördlich des Ortes (Navi: A-6673 Grän, Engetalstraße). Bus: VVT-Bus Linie 4262 Reutte – Grän – Oberjoch ca. alle 60 bis 90 Min.; aus Pfronten mit dem »Tälerbus« im 2-Stundentakt Haltestelle »Grän Lumberg«.
Adresse fürs Navi: Am Lumberg 20, 6673 Grän, Österreich (großer Parkplatz auf großem Feld schräg gegenüber), Google Routenplaner
Höhenunterschied: Auf- und Abstieg 850 Hm.
Anforderungen: Teilweise schmale Bergwege, in relativ stiller Landschaft.
Einkehr: Keine, evtl. Abstecher zur Bad Kissinger Hütte am Aggenstein.

Wegpunkte 

Parkplatz Grän-Enge (1150m) – Sebenalpe (1620m) – Vilser Jöchl (1718m) – Brentenjoch (2000m) – Abstieg wie Aufstieg (optional: Abstieg zur Bad Kissinger Hütte)

Auf- & Abstieg Brentenjoch

Vom Parkplatz, 1150 m, Richtung Bad Kissinger Hütte (siehe Tour »Aggenstein, 1987 m«) auf breitem Weg an den letzten Häusern vorbei und über Wiesenböden, dann kräftiger aufwärts auf steinigem Pfad zwischen einzelnen Bäumen zu einem Geländerücken am Rand des Hochwalds. Hier vom Hüttenweg rechts ab und erst durch eine Schneise, dann im Wald quer durch die Hänge oberhalb des Seebachs zu stark gegliederten Weideflächen und zur kleinen Sebenalpe, 1620 m.

Zwischen ein paar Bäumen rasch hinauf in das Vilser Jöchl, 1718 m. An den ersten Köpfen rechts vorbei, dann über den glatten, freien Südrücken auf Gras und Geröll zum Brentenjoch, 2000 m, mit seinem Kreuz.

Variante für den Rückweg (schwarze Route, nur für alpin Erfahrene geeignet): Sorgfältig auf die Pfadspuren achtend wandert man über den latschenreichen, nach Norden teilweise fast senkrecht abbrechenden Westgrat, bis man schließlich auf den Tannheimer Höhenweg (Tour »Tannheimer Höhenweg«) trifft. Evtl. Abstecher zur nahen Bad Kissinger Hütte, dann Abstieg auf der üblichen (leichten) Hüttenroute.

Rother Wanderführer 

Rother Wanderführer

Erhältlich als Taschenbuch oder in der Rother Touren App
Bergverlag Rother – Die ganze Welt der Berge.

Bilder der Tour

Karte & Höhenprofil 

Passende Suchbegriffe

Tags: , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche