Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Mittlere Wanderungen © Gerald Schwabe

Titelbild: © Gerald Schwabe   Artikel verfasst von:

Alpstrudelfall und Vilseralpe (mittel, 1140hm, 5:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Nach einer Waldwanderung und vorbei am sehenswerten Alpstrudelfall erreicht man die freien Mattenflächen mit der modernen Vilseralpe und einer eindrucksvollen Kulisse mit so felsigen Gipfeln wie dem Seebenkopf. Nach der gemütlichen Wanderung auf die Vilser Alpe führt eine optionale Verlängerung auf das Brentenjoch (mittelschwere Wanderung). Außer dem beschriebenen Brentenjoch könnte man von dort oben auch den Vilserkegel, 1831 m (mit Abstieg durchs Hundsarschtal), die Schlicke, 2059 m, die Läuferspitze, 1956 m, und andere Gipfel besteigen.

Alpstrudelfall und Vilseralpe – Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Bergverlag Rother. Die Tour ist zu finden im Wanderführer Allgäu 2 von Gerald Schwabe und Dieter Seibert. Ergänzungen in kursiv von Bergtour-Online.de

Zusammenfassung Vilseralpe – Brentenjoch

  • Tourentyp: Wanderung
  • Schwierigkeit: mittelschwer
  • Gehzeit: 5:30h
  • Höhenmeter Aufstieg: 1142 (bis zur Vilseralpe: 350hm)
  • Höhenmeter Abstieg: 1142
  • Strecke: 14,2km
  • Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ja 
  • Einkehr unterwegs: ja
  • Für Kinder geeignet: nein

Anfahrt & Details Vilseralpe – Brentenjoch

Talort: Vils im Bezirk Reutte in Tirol (Österreich) 
Ausgangspunkt: Parkplatz Vilser Alm
Anfahrt mit dem Auto: Vils liegt ca. 6 km südwestlich von Füssen, auf der A7 gleich erste Ausfahrt hinter dem Grenztunnel. Am westlichen Ortsende südwärts in den Fallweg, 1 km Richtung Steinbruch bis zu einer 5-fach-Kreuzung. Hier rechts halten zum bereits sichtbaren Wanderparkplatz der Vilser Alm.
Adresse fürs Navi: Fallweg 14, 6682 Vils, Österreich; Google Routenplaner
Anfahrt mit Bahn und Bus: mit der Bahn nach Vils. Von dort zu Fuß in westlicher Richtung entlang der Allgäuerstraße. Nach links abzweigen in Fallweg – weiter wie bei Anfahrt mit dem Auto (2km Fußweg).
Anforderungen: Bis zur Alpe breite Wirtschaftswege, auf das Brentenjoch teilweise steil, bei Nässe rutschig.
Einkehr: Vilser Alpe (ganzjährig), 1228 m (40 Schlafplätze, Tel. +43/676 5111 263)

Wegpunkte

Vils (826m) – Alpstrudelfall (1106m) – Vilser Alpe (1228m) – Daurachalpe – Vilser Jöchl (1718m) – Brentenjoch (2000m) – retour auf gleichem Weg

Auf- und Abstieg Vilseralpe – Brentenjoch

Vom Parkplatz in Vils überquert man die Brücke, steigt dann auf der Forststraße in langen Kehren meist im Wald ein gutes Stück empor und wandert – vis-à-vis des gigantischen Steinbruchs – relativ flach talein zum Alpstrudelfall mit moosüberzogenen Felsen und Blöcken und einem schmucken Wasserfall. Die Straße überquert dann oberhalb des Wasserfalls den Bach, erreicht bald danach die schönen Alpmatten und das ganz frei gelegene Haus der Vilser Alpe, 1228 m, mit markantem Bergpanorama. Hier kann man die Tour beschließen und auf gleicher Route zum Ausgangspunkt zurückkehren oder aber zum breiten Gipfel des Brentenjochs weiterwandern.

Knapp südlich des Hauses geht es nach rechts, über den Bach, dann im Wald empor auf eine Schulter und zum kleinen Boden auf der Daurachalpe (keine Hütte). Der Weg verläuft danach bald ziemlich hoch über dem scharfen Bacheinschnitt im Gras und zwischen Buschwerk, führt nach Nordwesten aufwärts, schließlich schräg nach links und hinauf ins Vilser Jöchl, 1718 m. Das nun bescheidene Steiglein zieht an den ersten Köpfen rechts vorbei, folgt dann dem glatten, freien Rücken mit Gras und Geröll zum Gipfel des Brentenjochs, 2000 m.

Zurück nach Vils auf derselben Route.

Rother Wanderführer Allgäu 2

 

Erhältlich als Taschenbuch oder in der Rother Touren App
Bergverlag Rother – Die ganze Welt der Berge.

Karte & Höhenprofil 

Passende Suchbegriffe

Tags: , , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche