Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Gipfelkreuz der Speckkarspitze

Titelbild: Gipfelkreuz der Speckkarspitze   Artikel verfasst von:

Speckkarspitze (schwer, 830hm, 4:30h)

Print Friendly



Die Speckkarspitze (2621m) im Karwendel ist ein tolles Bergsteigerziel und ein Aussichtsberg erster Güte! Doch der Gipfel will verdient sein, verlangen doch alle Anstiege den erfahrenen und trittsicheren Bergsteiger. Die Route führt vom Hallerangerhaus durch geologisch und alpinistisch interessantes Terrain und bietet viel Abwechslungsreichtum: „saiger“ (=senkrecht) stehende Felsplatten, Karwendelbruch und gigantische Schuttfelder. Im Gipfelbereich erleichtern einige Drahtseile das Höhersteigen auf dem Nordwestgrat der Speckkarspitze (Normalweg). Am Gipfel dann zur Belohnung eine herrliche 360° Rundumsicht mit Tiefblicken ins Inntal und Weitblicken auf den Alpenhauptkamm. Grandios! Für ambitionierte Sportler gutes Tagestour (Anfahrt zum Hallerangerhaus mit MTB).

Zusammenfassung Speckkarspitze

  • Art: Alpinwanderung
  • Höhenmeter: 830hm im Auf- und Abstieg (von Hallerangerhaus), 1850hm von Scharnitz
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2:30h, Abstieg ca. 2:00h (von Hallerangerhaus; bis zum Haus von Scharnitz: 5h zu Fuß bzw. 3h mit MTB bei 1020hm)
  • Kondition: hohe Anforderungen; nur ausdauernden Sportlern zu empfehlen
  • Technik: Wenig begangene Wege und Steige, die meist gut markiert sind. Zum Teil exponierte Stellen mit Absturzgefahr, die u.U. mit Seilen abgesichert sind. Trittsicherheit & Schwindelfreiheit notwendig.
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Speckkarspitze

  • Adresse fürs Navi: Hinterautalstraße 422, 6108 Scharnitz, Österreich
  • Routenplaner: Anfahrt Speckkarspitze
  • Im Detail: Autobahn A95 Garmisch – Mittenwald – Scharnitz – nach der Brücke links in die Hinterautalstraße bis zum großen Wanderparkplatz

Wegpunkte

Hallerangerhaus (1768m) – Klettergarten Durchschlag – Nordwestgrat – Speckkarspitze (2621m) – retour auf gleichem Weg

Aufstieg Speckkarspitze

Zum Ausgangspunkt der Tour (Hallerangerhaus) am besten mit dem MTB von Scharnitz durch das Hinterautal (siehe Tourenbericht Hallerangerhaus MTB; ca 3 Stunden Zufahrt, 1020hm).

Gegenüber dem Hallerangerhaus folgt man der Beschilderung Richtung Lafatscher Joch. Man erreicht den Klettergarten „Durchschlag“ und steigt dem Weg folgend – vorbei an den imposanten Schnittlwänden und dem Burattipfeiler – durch ein Bachbett. Der Weg wird wieder etwas breiter, führt zu einem kleinen Kreuz (ca. 1990m) und weiter in Richtung Lafatscher Joch. Bevor man das Joch erreicht, zweigt jedoch schon der Pfad zur Speckkarspitze nach links ab (Beschilderung). Zunächst geht es durch spärlich bewachsenes Gelände, später durch Geröll in vielen Serpentinen durch Nordwestflanke unseres heutigen Ziels. Der Weg ist gut markiert und so lässt sich auch die einfachste Linie durch das ausgesetzte Gelände bis zum Gipfelaufbau zurücklegen.

Der Gipfelaufbau verlangt nochmals Konzentration und gelegentlich einen Griff in die Sicherungsseile oder an den Fels. Geübte und trittsichere Bergwanderer, die sich im I. Kletterschwierigkeitsgrad wohlfühlen, werden hier auf ihre Kosten kommen! Schließlich erreicht man das Gipfelkreuz der Speckkarspitze (2621m) und kann sich bei einer ausgiebigen Brotzeit an der herrlichen Aussicht erfreuen!

Abstieg Speckkarspitze

Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,80 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Hallerangerhaus, Tel. 0043/664/8937 583, Mail: info [ät] hallerangerhaus.at; geöffnet: Juni – Mitte Oktober
  • Einkehrmöglichkeit 2: Kastenalm, Tel.: 0043/664/5316796, in den Sommermonaten einfache Küche, kein Ruhetag, keine Übernachtungsmöglichkeit
  • Für erfahrene, trittsichere und vor allem schwindelfreie Bergsteiger bietet sich die Überschreitung der Speckkarspitze mit Aufstieg über den Südwestgrat vom
    Lafatscher Joch und Abstieg wie hier beschrieben (Nordwestgrat) an. Der Südwestgrat ist nicht versichert und teilweise sehr exponiert, jedoch sehr schön zu begehen; vor allem im Aufstieg.

Bilder Speckkarspitze

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Speckkarspitze (schwer, 830hm, 4:30h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Geniale Bergtour auf einen anspruchsvollen Karwendelgipfel! Als Bike & Hike Tagestour konditionell herausfordernd. Entspannter mit einer Übernachtung im schönen Hallerangerhaus! Tourentipp im Karwendel!

4.6


Bewertung der User: 0 (0 Bewertung)

Tags: , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Werbung – Hilft uns!

  • Tourensuche

  • Werbung – Hilft uns!