Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Die Ödkarspitzen

Titelbild: Die Ödkarspitzen   Artikel verfasst von:

Ödkarspitzen und Birkkarspitze (schwer, 2050hm, 10h)

Print Friendly, PDF & Email



Wer seine Kondition testen will, hat mit dieser Tour definitiv ein lohnendes Ziel gefunden! Die lange Anfahrt durch das Karwendeltal und die anschließende Rundtour über Ödkarspitzen (2783m) mit optionaler Besteigung der Birkkarspitze (2749m) verlangen einem schon ziemlich viel ab. Wer den langen Abstieg durch das Schlauchkar hinter sich gebracht hat, hat sich definitiv eine Stärkung im Karwendelhaus verdient. Danach lassen sich dann auch die 20km mit dem MTB nach Scharnitz  wieder ertragen… Sehr lohnende Tour, die im Bereich der Ödkarspitzen meist ruhig und einsam verläuft.

Zusammenfassung Ödkarspitzenüberschreitung mit Birkkarspitze

  • Art: Schwere Bergwanderung (schwarz), teils wegloses und absturzgefährdetes Gelände
  • Höhenmeter: insgesamt über 2000hm in Auf- & Abstieg
  • Gehzeit: Anfahrt 2:00h; Aufstieg: 5:00h, Abstieg: 2:00h, Rückfahrt: 1:00h
  • Kondition: hoch, insgesamt werden 47km zurückgelegt! Mountainbike fast notwendig!
  • Technik: hoch, Trittsicherheit unbedingt notwendig!
  • Rundtour: ja
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung, ausreichend Getränke

Anfahrt Scharnitz:

  • Fürs Navi: Hinterautalstraße 422, 6108 Scharnitz, Österreich
  • Autobahn A95 Garmisch – Mittenwald – Scharnitz – nach der Brücke links in die Hinterautalstraße bis zum großen Wanderparkplatz
  • Google Routenplaner: Anfahrt Scharnitz

Wegpunkte:

Scharnitz (ca. 970m) – Larchetalm (ca. 1170m) – Karwendelhaus (ca. 1400m) – Schlauchkar – Brendelsteig – Westliche Ödkarspitze (2712m) – Mittlere Ödkarspitze (2745m) – Östliche Ödkarspitze (2738m) – Birkkarspitze (2749m) – Schlauchkar – Karwendelhaus – Scharnitz

Aufstieg Ödkarspitzen

Gleich hinter Wanderparkplatz überquert man die junge Isar und biegt hinter der Brücke rechts ab. Die Straße zieht gleich steil an und man gelangt zu einigen Häusern. Hier rechts halten und der Straße folgen, bis sie wieder abschüssig wird. Hier den Abzweig nach links nehmen; die asphaltierte Straße wird nach wenigen Metern zur Forststraße. Dieser folgt man nun bis zum Karwendelhaus entlang des Karwendelbaches. Die ersten Meter sind mit die steilsten, der Weg flacht nach dem ersten Steilstück allerdings wieder deutlich ab und man fährt relativ gemütlich das lange Tal bis zum Talschluß. Hier wartet dann doch noch eine lange, aber gleichmäßige Steigung bis man das Karwendelhaus erreicht.

Zwischen Nebengebäude (Winterraum) und Haupthaus zieht nun ein schmaler Pfad zwischen den Lawinenverbauungen steil nach oben. Nach dieser kurzen Passage wird es zunächst wieder flacher und man wandert gemütlich in den unteren Teil des Schlauchkars hinein. An einer Kreuzung zweigen die Wege zum Hochalmkreuz (links) und zur Birkkarspitze (geradeaus) ab. Wir biegen nach rechts ab auf den Brendelsteig. Nach einer langen Querung von Schuttfelder zieht der Steig steil bergan und ist mit einigen Drahtseilen versichert. Man gewinnt am Ödkar-Nordgrat stets an Höhe und ist zum Teil sehr ausgesetzt unterwegs (absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich!). Auf dem Grat aufwärts und längs der Kammhöhe südwärts, bis der Steig nach rechts unter den Felsen nach oben führt. Zuletzt über Schuttfelder und Schrofengelände zum Westgrat der Westl. Ödkarspitze und über diesen zum Gipfel.

Dort angekommen sieht man, dass noch ein gutes Stück Weg vor einem liegt. Wer hier bereits spät dran ist, sollte einen Zahn zulegen! Man steigt über schuttbedeckte Schrofen den SW- Hang hinunter und über eine 3m hohe Stufe in die Einschartung zwischen Westl. und Mittlerer Ödkarpsitze. Von hier unschwierig zum mittleren Gipfel. Immer dem Grat folgend gelangt man schließlich zum Gipfel der Östlichen Ödkarspitze und von diesem sehr steil  bergab zur Einsattelung zwischen Östl. Ödkarspitze und Birkkarspitze (seilversichert). Wer noch Zeit hat, kann sich den Gipfel der Birkkarspitze genehmigen (20 Minuten zum Gipfel) oder gleich durch das Schlauchkar abfahren.

Abstieg

Beim Abstieg von der Birkkarspitze und im Schlauchkar ist äußerste Vorsicht geboten! Es gilt, äußerste Konzentration zu bewahren! Das Gelände verzeiht keine Fehler, ein Absturz kann tödlich enden

Wir steigen durch das Schlauchkar ab (Wegspuren) und wählen denselben Weg ab dem Karwendelhaus nach Scharnitz.

Unterkunft

  • Karwendelhaus
  • Birkkarhütl (Biwak, nur Wetterschutz, keine Betten o. Decken)

Karte und Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder der Ödkarspitzenüberschreitung & Birkkarspitze

Ödkarspitzen und Birkkarspitze (schwer, 2050hm, 10h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Konditionell herausfordernde Tour mit 4 schönen Karwendelgipfel! Liebhaber der Region sollten diese Bergfahrt einmal absolivert haben!

4.2


Bewertung der User: 4,2 (4 Bewertung)

Tags: , , , , ,



3 Kommentare zu Ödkarspitzen und Birkkarspitze (schwer, 2050hm, 10h)

  1. Manuel Jakob sagt:

    Eine sehr schöne und anspruchsvolle Tour. Wir haben diese als Rundtour von Scharnitz vom Süden aus gemacht und sind über den Brendelsteig zum Karwendlhaus runter:

    Hier die Route zu unserer Tour

    https://www.strava.com/activities/1689655437

  2. Tobi sagt:

    gestern gemacht, sehr schöne Tour. Alle Wege schneefrei, der Weg zu den Ödkarspitzen war sau kalt, wegen dem Wind! Nutzt die letzten schönen Tage ;-)

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche