Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Blick zurück von der Seeberg- auf die Seekarspitze

Titelbild: Blick zurück von der Seeberg- auf die Seekarspitze   Artikel verfasst von:

Seekar-& Seebergspitze (schwer, 1450hm, 7:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Rundtour über die Seekar- (2053m) auf die Seebergspitze (2085m) gehört zu den absoluten Highlights am Achensee. Der Achensee ist dauernd im Blick, und die Aussicht auf Rofan, Karwendel und weit darüber hinaus sensationell. Zudem ist die Tour aufgrund der Länge nicht stark frequentiert, dennoch sehr gut markiert. Konditionell sollte man aber fit sein. Zudem trittsicher und schwindelfrei, es ist zwar nie richtig ausgesetzt, aber teilweise geröllig und an einigen Stellen muss man – beim Aufstieg zur Seekarspitze und am Grat zwischen den Beiden – die Hände zur Hilfe nehmen. Wer sich dies zutraut wird mit einer super Rundtour belohnt, die man in der Seekaralm ausklingen lassen kann.

Beide Gipfel kann man natürlich auch „alleine“ machen: Beschreibung Seekarspitze > (identischer Aufstieg) und Beschreibung Seebergspitze >

Zusammenfassung Seekar-& Seebergspitze

  • Art: Schwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: 1450hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 4:30h, Abstieg ca. 3:00h
  • Kondition: hohe Anforderungen; nur ausdauernden Sportlern zu empfehlen
  • Technik: steile Passagen, die u.U. mit Drahtseilen versichert sind; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: ja

Anfahrt Seekar-& Seebergspitze

  • Adresse fürs Navi: Achenkirch 20, 6215 Achenkirch, Österreich
  • Routenplaner: Anfahrt Seekar-& Seebergspitze
  • Im Detail: A8 München – Salzburg, Ausfahrt Holzkirchen, über den Tegernsee zum Achenpass und schließlich zur Abfahrt Achenkirch Süd. Rechts in den Ort, dann links halten und an der zweiten Kreuzung rechts abbiegen. Jetzt rechts über Wiesen zu einer Gabelung an einem Holzkreuz. Hier links abzweigen auf schließlich auf den Wanderparkplatz am Oberaubach.

Wegpunkte

Achenkirch (1050m) – Seekaralm (1508m, 1:30h) – Seekarspitze (2053m, 3:30h) – Seebergspitze (2085m, 4:30h) – Pasill-Alm (1557m, 5:30h) – Achenkirch (7:30h)

Aufstieg Seekar-& Seebergspitze

Vom Parkplatz folgen wir über die Brücke und dann gleich rechts immer den Schildern folgend der steilen Forststraße bergauf Richtung Seekarspitze / Seekaralm. Wir folgen immer den Schildern auf Forstweg oder dem leichten – den Forstweg abkürzenden abkürzenden – Steig, bis wir die Seekaralm erreichen.

Wir gehen an dieser vorbei und folgen kurz danach dem Schild „Seekarspitze“ entsprechend auf Steig bergauf. Jetzt wird es steiler und steiniger, aber der Steig ist sehr gut markiert. Nach einigen kleinere Klettereien erreichen wir schließlich die Seekarspitze mit tollem Ausblick.

Jetzt sehen wir schon den weiteren Verlauf unseres Weges und den Gipfel der Seebergspitze. Wir folgen der Markierung zuerst etwas bergab und dann etwas auf und ab immer der sehr guten Markierung. Der Grat ist technisch nicht schwer (nicht schwerer als Aufstieg Seekarspitze) und nicht sehr ausgesetzt, man sollte aber dennoch gut aufpassen. Nach einiger Zeit geht es wieder steil und rutschig bergab in einen Sattel (hier kann man bei Bedarf auch direkt schon zur Pasill-Alm absteigen) und anschließend wieder bergauf zum finalen Aufstieg zur Seekarspitze. Hier ist es nochmal steiler, aber es gibt gute Stufen und Griffe, die uns zur Seebergspitze bringen. Auch hier ist die Aussicht sensationell.

Abstieg Seekar-& Seebergspitze

Voim Gipfel folgen wir der guten Schilderung und Markierung zum „Pasill-Sattel“ bzw. „Pasill-Alm“ westlich bergab. Anfangs leicht geröllig und später moderat bergab bis zum Sattel. Hier folgen wir nach rechts bergab auf leichtem Steig bis zur Pasill-Alm. Diese ist idyllisch an einem Bach gelegen. Ab der Pasill-Alm ist es nur noch Forstweg. Diesem folgen wir zunächst nochmal bergauf immer den Schildern „Achenkirch, Seekaralm“ folgend unter tollen Ausblicken bis zur vom Ausfstieg bekannten Seekaralm. Ab dieser auf Forstweg oder Steig bergab zurück zum Parkplatz.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Seekaralm (1508m), im Sommer geöffnet (meist Ende Mai – Mitte Oktober), +43(5246)6709

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,95€
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder Seekar-& Seebergspitze

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Seekar-& Seebergspitze (schwer, 1450hm, 7:30h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Absolute Traumtour!

4.7


Bewertung der User: 3 (4 Bewertung)

Tags: , , , , , ,


6 Kommentare zu Seekar-& Seebergspitze (schwer, 1450hm, 7:30h)

  1. Ulli sagt:

    Vielen Dank für den Tip. Eine ganz wunderbare Tour! Der Grat ist ein Traum. Aber der Rückweg zieht sich wirklich. Waren am Ende insgesamt über 20 km.

  2. Thilo sagt:

    Super schöne Tour!
    Haben dann insgesamt 9,5h gebraucht, aber haben auch viel Pause gemacht und insgesamt 1,5h auf den Gipfeln verbracht.
    Außerdem ist es ratsam den Vortag nicht allzu viel Alkohol zu sich zu nehmen, dachten nicht das es mit einem Kater so heftig werden würde… :-D

  3. Jürgen sagt:

    Hallo Fritz,
    braucht man für diese Tour eine Kletterausrüstung oder sind gute Wanderschuhe ausreichend?
    Grüße
    Jürgen

    • Fritz sagt:

      Hallo Jürgen,
      normale Wanderschuhe sind ausreichend, richtig klettern o.ä. muss man nie! Zur Zeit kann aber schon etwas Schnee liegen!
      Viele Grüße
      Fritz

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche