Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Am Salzburger Hochthron

Titelbild: Am Salzburger Hochthron   Artikel verfasst von:

Hochthron Salzburg (schwer, 1450hm, 5:00h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Wanderung auf den Salzburger Hochthron (1853m, auch „Untersberg“ genannt) über die Toni Lenz Hütte und den Tomas Eder Steig ist ein echter Klassiker und landschaftlich ein echter „Geheimtipp“. Angeblich liegen hier König Barbarossa oder Kaiser Karl begraben. Die Tour bietet alles was man sich wünscht, viel Grün, schöne Bäche, leichte Klettereien die nie zu schwer werden und eine super Aussicht am Gipfel. Die Bergbahn ersetzt den Abstieg und macht die knapp 1.450hm auch ertragbarer. Technisch gesehen sollte man schwindelfrei und trittsicher sein im Thomas Eder Steig – ansonsten eine mittlere Tour, aber lang. Die Aussicht auf Watzmann, Hoher Göll, Jenner & Hohes Brett, Hochstaufen, Predigtstuhl und viele mehr ist beeindruckend, insbesondere da dass Hochthron-Massiv recht alleine mit hoher Prominenz dasteht. Und man kann noch Deutschlands größte Eishöhle besichtigen. Klarer Tipp!

Zusammenfassung Salzburger Hochthron

  • Art: Mittlere bis Schwere Bergwanderung (ist rot – also mittelschwer – markiert)
  • Höhenmeter: Ca. 1450hm keine Gegenanstiege
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 4:00h, Abfahrt & Rückweg ca 1:00h (mit Seilbahn, ohne Seilbahn ca. 3h)
  • Kondition: Schwer, viele Höhenmeter und recht lange
  • Technik: Seilgesicherte Passagen & Stufen im Thomas Eder Steig (siehe Photos), Trittsicherheit erforderlich
  • Rundtour: Nein (Bei Abfahrt mit Bahn geht man geht am Ende noch ca. 20 Minuten zum Auto neben der Hauptstraße zurück)
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung, ausreichend Getränke, Sonnencreme (Südanstieg)

Anfahrt Salzburger Hochthron

  • Vorsicht: Vignettenpflicht, ohne Vignette schwer möglich.
  • Adresse fürs Navi: Hauptstraße 31, D-83487 Marktschellenberg, großer Parkplatz auf linker Seite unterhalb Paßturm
  • Im Detail: A8 nach Salzburg, A10 in Österreich bis Ausfahrt Grödig, dann Richtung Marktschellenberg, kurz vor Marktschellenberg auf der linken Seite parken (Parkplatz Eishöhle zuvor Schild, unterhalb Paßturm)
  • Routenplaner: Anfahrt Hochthron (von München 143km, 1:30h – von Rosenheim 90km, 1h)

Wegpunkte & Gehzeit

Parkplatz vor Marktschellenberg (ca. 460m) – Toni Lenz Hütte (1411m, 2:15h) – (optional: Eishöhle) –  Thomas Eder Steig (2:45h) – Mittagsscharte (3:15h) – Salzburger Hochthron (1853m, 4h) – Geiereck (1805m, 4:20) – Hochalm (1800m, 4:25h) an Bergstation Untersbergbahn – Talstation (ca. 4:30h) – Parkplatz (5h)

Aufstieg auf den Salzburger Hochthron

Vom Parkplatz (immer Schildern „Toni Lenz Hütte“ folgen) gegenüber recht steil bergauf, wird dann flacher. Wir folgen immer dem breiten, einfachen Forstweg, der nach einiger Zeit etwas schmäler und dann zum Steig wird, aber dennoch bis zur Toni Lenz Hütte komplett problemlos zu bewältigen ist.

Die Toni Lenz Hütte erreichen wir nach etwas über 2 Stunden und freuen uns über die tolle Sonnenterrasse, welche wir vor der Hütte queren. Ab der Toni Lenz Hütte wird der Weg wieder etwas steiler und steiniger, aber durchweg gut ersichtlich und markiert. Wir folgen immer weiter dem Weg um einen Felsvorsprung herum und erreichen einen kleinen Zwischengipfel (Heubergkopf 1508m) auf einem Plateau. Hier gehen wir auf gleicher Höhe bleibend geradeaus den Schildern nach. Alternativ geht es nach rechts oben zur Besichtigung der Schellenberger Eishöhle, der größten Eishöhle Deutschlands (Infos siehe „Hinweise“ unten).

Ca. 30-45 Minuten nach der Toni Lenz Hütte erreichen wir den Thomas Eder Steig. Dies ist ein spektakulär ins Gestein gebauter Steig aus Holztreppen (>400) der an der Wand entlang und teilweise durch Tunnel bis zur Mittagsscharte führt. Keine Angst, der Steig ist sehr breit und komfortabel gesichert, dennoch sollte man Schwindelfrei sein. (An der Mittagsscharte kann man auch links beschildert zum Berchtesgadener Hochthron abzweigen, dieser ist auch toll aber der Weg deutlich länger)

Haben wir den Thomas Eder Steig bewältigt, so haben wir die meiste Anstrengung hinter uns. Dennoch ist es hier oben in den Latschen sehr heiß und kraftzehrend. Wir folgen immer den Schildern rechtsbleibend an einer Abzweigung zum Gipfel, den wir bereits früh erkennen. Nach ca. 4h erreichen wir den breiten, schönen Gipfel, der trotz Seilbahn selten überlaufen ist. (Er liegt nicht ganz an der Bahn, was viele davon abhält hochzukommen).

Nach Pause gehen wir bergab und dann kurz bergauf zum deutlich erkennbaren Gipfelkreuz des Geierecks kurz überhalb der Hochalm (gute, nette Einkehr) und dann zur Bergstation der Unterbergbahn zur knieschonenden Seilbahnabfahrt. 

Abstieg bzw. Abfahrt Seilbahn

Nach knieschohnender Abfahrt mit Unterbergbahn (alternativ natürlich Abstieg auf dem tollen Aufstiegsweg möglich, Dauer ca. 3h) gehen wir halb links die Treppen runter und dann auf der Teerstraße rechts und folgen neben dem Bach auf Strasse immer südlich bis zum Auto (ca. 3km, 25 Minuten).

Alternativ führen auch diverse andere Wege ins Tal, z.B. über Schellenberger Satte und Kienbergsattel, die wir aber nicht kennen.

Einkehr & Hinweise

  • Toni Lenz Hütte (nach ca. 2h), Mitte/Ende Mai – Ende Oktober, bei guter Witterung auch noch bis November. Tel.: +43 (0)681 102 70291
  • Gasthaus Hochalm und kurz dahinter Bergstation Untersbergbahn (nach ca. 4:30, hinter Gipfel) – Winter: Mi.- Sa. 9 – 23 Uhr, So. 9 -16 Uhr; Sommer immer April bis Spätherbst (Nov. Dez.) Tel. ++43 (0) 662 628674
  • Schellenberger Eishöhle in 1570 Metern Höhe ist Deutschlands größte Eishöhle und liegt fast auf dem Weg, die geführten Besichtigungen sollen sich anscheinend sehr lohnen! Führungen von Pfingsten bis Ende Oktober zwischen 10 Uhr und 16 Uhr alle volle Stunde.
  • Trailrunning: Gut geeignet da angenehme Steigung gepaart mit flachen Stücken. Oft belaufen!
  • Diesen Aufstieg nicht bei viel Schnee nehmen, am besten ab Ende Mai!
  • Auf den Nachbarn, den Berchtesgadener Hochthron führt ein toller Klettersteig (aber auch ein Normalweg), zur Tourenbeschreibung Berchtesgadener Hochthron >

Karte & Höhenprofil Salzburger Hochthron

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder der Wanderung auf den Hochthron bei Salzburg

Bewertung der Bergtour auf den Hochthron

Hochthron Salzburg (schwer, 1450hm, 5:00h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abfahrt
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Sehr schöne, knieschonende Tour auf einen Top-Aussichtsberg im Berchtesgadener-Land bei Salzburg.

4.1


Bewertung der User: 3,8 (5 Bewertung)

Tags: , , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche