Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Mittlere Wanderungen Blick vom Unnutz Gipfel auf Achensee

Titelbild: Blick vom Unnutz Gipfel auf Achensee   Artikel verfasst von:

Unnutz (mittel, 1150hm, 5h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Unnutz (2078m) am Achensee (auch Unnütz und Voderunnütz genannt) trägt einen schweren Namen, dem er ganz und gar nicht gerecht wird.  Ganz im Gegenteil: Uns Bergwanderern ist er dank seiner super Aussicht und dem gemütlichen Gipfel sowie der tollen Natur ganz und gar nicht „unnutz“. Durch den Auf- und Abstieg über die Köglalm wird diese tolle Wanderung auf einen super Aussichtsberg mit gemütlichem Gipfel richtig abgerundet, der eine prima Aussicht z. B. auf den Guffert, die Seebergspitze, das Rofan und weit darüber hinaus bietet.

Zusammenfassung Wanderung Unnutz

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung (rot)
  • Höhenmeter: ca. 1150hm in Auf- & Abstieg, keine Gegenanstiege
  • Gehzeit: Gesamt 5h – Aufstieg ca. 3h, Abstieg ca. 2h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: Leichte Forstwege und Steige, nur im oberen Bereich etwas steiler und leichte Steinstufen
  • Rundtour: nein
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

Anfahrt Wanderung Unnutz

  • Adresse fürs Navi: Achenkirch 167, 6215 Achenkirch, Österreich
  • Beschreibung von München: Autbahn Salzburg – Ausfahrt Holzkirchen – Tegernsee – Kreuth – Achensee – Auf Hauptstraße nahe Ortsstraße links abbiegen (direkt bei Hotel Cordial) und hier gleich parken (Parkplatz)
  • Google Routenplaner: Anfahrt Unnutz

Wegpunkte

Parkplatz Achenkirch (950m) – Köglalm (1430m) – Unnutz (2078m) 

Aufstieg

In Kurzform: Wir folgen dem Fahrweg Richtung Osten, der Weg Richtung „Köglalm“ und „Unnutz“ ist bereits beschildert. Wir folgen bis zum Gipfel dieser Beschilderung.

Im Detail: Wir folgen dem breiten Forstweg bergauf. Nach ca. 15 Minuten geht es vom Feldweg ab und wir folgen dem steiler werdenden Pfad rechts Richtung Köglalm / Unnutz. Diesem folgen wir durch lichten Wald bis wir nach ca. 1:15 h die einfache Köglalm erreichen. An dieser geht es rechts vorbei und auf einem etwas breiteren Forstweg (hierher kann man auch von Achenkirch aus mit dem MTB herauffahren) um folgen dann der Biegung nach rechts.

Kurz darauf (Weidezaun im Winter) geht es links bergauf. Alles ist gut beschildert. Diesem Pfad folgen wir jetzt immer Richtung Norden, zunächst durch lichten Wald, dann durch Latschen und dann über zunehmend freies Gelände. Der Weg wird dabei steiler und etwas schwieriger, die Hände muss man aber fast nie zur Hilfe nehmen. Bei jedem Blick nach hinten haben wir bereits ein super Panorama auf der Achensee, Rofan und Karwendel – wunderbar! Der Gipfel ist nach Ende der Latschen schon in Sichtweite und wir wandern bei mäßiger Steigung über einfachen Weg und unter starker Sonneneinstrahlung bis zum Gipfel des Unnutz. Hier genießen wir die tolle Aussicht und nutzen die Möglichkeit für ein kleines Gipfelschläfchen am flachen Gipfel.

Abstieg

Wie Aufstieg.

Variante (gut beschildert, aber schwerer): Über die anderen Unnutze zurück nach Achenkirch. Dann kommt man aber nördlich vom Auto zurück und muss ca. 20 Minuten neben der Hauptstraße zurückgehen oder trampen. Dann eine wunderschöne, aber schwere lange Rundtour (+ca. 2h, schwarz)

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,80 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Köglalm (1430hm), einfache Küche, bei Schönwetter von Anfang Mai bis Ende Oktober, Tel.: +43(5246)6001
  • Anfahrt bis zur Köglalm über Forstweg auch per Mountainbike erreichbar, sehr bequem um sich den Abstieg zu sparen.

Bilder

Bewertung der Tour

Unnutz (mittel, 1150hm, 5h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Sehr schöne Tour, welche trotz der super Aussicht und der geringen Schwierigkeit nie überlaufen ist (Der ungerechte Name schreckt zum Glück wohl noch sehr ab :)).

4


Bewertung der User: 3,4 (6 Bewertung)

Tags: , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:



Nach oben ↑
  • Tourensuche