Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Hütten Sonnenterrasse Hochlandhütte

Titelbild: Sonnenterrasse Hochlandhütte   Artikel verfasst von:

Hochlandhütte bei Mittenwald (mittel, 750hm, 5h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Hochlandhütte (1623m) liegt malerisch über Mittenwald und bietet grandiose Blicke auf das Wettersteingebirge, die Ammergauer Alpen, das Estergebirge und natürlich auf die umliegenden nördlichen Karwendelspitzen! Eine wunderbare Sonnenterrasse und gute Küche lohnen die Aufstiegsmühen allemal! Tolle Runde für geübte Wanderer!

Zusammenfassung Hochlandhütte

  • Art: Mittelschwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 750hm jeweils im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2:20h, Abstieg ca. 2:40h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: Oft begangene Wege und Steige, die ausgeschildert durch teilweise steiles Gelände führen. Trittsicherheit & Schwindelfreiheit notwendig.
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: ja

Anfahrt

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Mit der Bahn zum Bahnhof Mittenwald. Von dort zu Fuß in nördlicher Richtung zum Parkplatz bei den Kasernen (0:35h, 2,8km, Route).

Mit dem Auto

  • Adresse fürs Navi: Am Hirtbichl 1, 82481 Mittenwald, Deutschland
  • Google Routenplaner: Anfahrt Hochlandhütte
  • Im Detail: A95 München Garmisch bis Autobahnende und weiter über Oberau auf die B2 Richtung Mittenwald. Ausfahrt Mittenwald Nord auf St2542, direkt hinter Kaserne mit Sportplatz links abbiegen, Isarbrücke überqueren und geradeaus weiter. Kurz nach der Unterführung (B2) rechts auf kleinen Wanderparkplatz.

Wegpunkte

Mittenwald (915m) – Obere Kälberalm – Hochlandhütte (1623m) – Rehbergalm (1565m) – Mittenwald

Aufstieg Hochlandhütte

Vom Parkplatz folgt man der Forststraße bergauf, bis kurz hinter dem Schild Naturschutzgebiet ein Steiglein nach links in den Wald zur Hochlandhütte folgt. Man folgt dem Pfad bergauf und gelangt wieder auf eine Forststraße, der man weiter geradeaus Richtung Hochlandhütte (beschildert, Weg 260) folgt. Spätestens wenn man an den Kälperalpelbach gelangt, wird das Dröhnen der Autos auf der B2 vom Rauschen des Wassers abgelöst und man ist im Alpenpark Karwendel angekommen.

Kurz vor dem Talschluß wird die Forststraße von einem Steig abgelöst, der nun zügig auf einen Bergrücken und zur unbewirtschafteten Oberen Kälberalm hinaufführt. Von hier gelangt man in wenigen Minuten zur Hochlandhütte (2:20h).

Auf der schönen Sonnenterrasse oder in der gemütlichen Stube lässt sich nun die wohlverdiente Pause genießen! Der Blick auf die Zugspitze, das Wettersteingebirge und die nahen Karwendelspitzen lassen alle Sorgen vergessen!

Abstieg

Der Abstieg kann auf dem Aufstiegsweg erfolgen (kürzer und leichter) oder über die Rehbergalm (länger und schwieriger aber schöner!)

Für die zweite Variante folgt man hinter der Hütte der Beschilderung nach Mittenwald über Rehberg (2:50h; Weg 264). Man quert zunächst die imposante Nordflanke des Wörner und gelangt nach ca. 10 Minuten an einen Abzweig. Man folgt nach links weiter der Beschilderung zur Rehbergalm. Der Pfad führt zu einer Steilstelle, die mit Drahtseilen und Tritthilfen gesichert ist (Trittsicherheit erforderlich!).

Nach der Schlüsselstelle führt der Pfad erneut in anregendem Auf und Ab zur Rehbergalm, wo sich nochmals eine grandioser Rundblick auftut! Am unteren Ende der Rehbergalm folgt man der Beschilderung nach Mittenwald. Der schmale Pfad führt wunderschön und aussichtsreich ins Tal, ist aber teilweise schlecht erkennbar und bedarf etwas Orientierungssinn. Schließlich gelangt man auf eine Forststraße, der man nach links folgt und bereits nach einer Kehre wieder auf den Aufstiegsweg trifft. Von hier nach rechts abzweigen und in wenigen Minuten zurück zum Ausgangspunkt.

Gipfelziele Hochlandhütte

  • Wörner (leichte Klettertour, II)
  • Steinkarkopf (mittelschwere Bergwanderung)
  • Tiefkarspitze
  • Großkarspitzen

Übergänge Hochlandhütte

  • Soiernhaus (1616m): 5-6 Std.
  • Karwendelhaus (1765m): 5-6 Std.
  • Mittenwalder Hütte (1518m): 4,5 Std.
  • Dammkarhütte (1667m): 2 Std.
  • Brunnsteinhütte (1560m): über Heinrich-Noe-Weg 5 Std. oder über Mittenwalder Höhenweg (7 – 8 Std.)

Passende Produkte von Amazon

Hinweise

  • Hochlandütte, geöffnet von Pfingsten bis Kirchweih (3. Sonntag im Oktober) , Tel.: +49 (0)174 – 98 97 863

Bilder Hochlandhütte

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Hochlandhütte bei Mittenwald (mittel, 750hm, 5h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Tolle Rundtour mit toller Hütte! Tourentipp für geübte Wanderer!

4.2


Bewertung der User: 4,8 (2 Bewertung)

Tags: , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑