Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Hütten Coburger Hütte

Titelbild: Coburger Hütte   Artikel verfasst von:

Coburger Hütte (leicht, 800hm, 4h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Coburger Hütte (1917m) liegt eingebettet in der Mieminger Kette in Tirol und ist ein lohnendes Ziel für Wanderer, Bergsteiger und Klettersteigfreunde. Besonders reizvoll sind die beiden idyllischen Bergseen am Wegesrand und die imposanten Felstürme, die ringsum in den Himmel ragen. Verschiedene Zustiege erlauben jedem Besucher, den für sich optimalen Weg zu wählen. Wir nahmen den einfachsten von der Ehrwalder Alm. Auf der Hütte locken die große Sonnenterrasse und lokale Schmankerl. Eine Vielzahl von Gipfeln in unmittelbarer Nähe machen die Coburger Hütte zu einem idealen Stützpunkt für einen mehrtägigen Aufenthalt – doch auch ein Tagesausflug ist sehr lohnend!

Zusammenfassung Coburger Hütte

  • Art: Bergwanderung bzw. Bike & Hike- Tour
  • Höhenmeter: 815hm jeweils im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2-3:00h, Abstieg ca. 2-3:00h – je nach Route (siehe Aufstiege)
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: Oft begangene Wege und Steige, die ausgeschildert durch teilweise steiles Gelände führen. Trittsicherheit & Schwindelfreiheit je nach Zustiegsvariante (siehe Aufstiege) notwendig.
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: möglich

Anfahrt Coburger Hütte

  • Adresse fürs Navi für Anstieg von Ehrwalder Alm: Doktor-Ludwig-Ganghofer-Straße 66, A-6632 Ehrwald
  • Routenplaner: Anfahrt Coburger Hütte
  • Im Detail: Von München über Garmisch Richtung Füssen/Reutte nach Ehrwald. In Ehrwald immer dem Wegweiser Richtung Ehrwalder Almbahn folgen und am Parkplatz der Bergbahn parken.

Wegpunkte

Talstation Ehrwalder Bergbahn (1108m) – Seebensee (1657m) – Coburger Hütte (1917m)

Aufstiege Coburger Hütte

Von der Ehrwalder Alm: Die einfachste und schnellste Möglichkeit die Coburger Hütte zu erreichen, ist der Aufstieg von der Ehrwalder Alm (1502m), welche man zuvor mit Hilfe der Ehrwalder Almbahn erreicht (oder zu Fuß: +1 Stunde). Von der Ehrwalder Alm folgt man wechselweise einfachen Forststraßen und Wanderwegen entsprechend der Beschilderung zu Seebensee und Coburger Hütte (2 Stunden Gehzeit von der Ehrwalder Alm; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nicht erforderlich.). Diese Route ist auch mit dem MTB zu befahren.

Hoher Gang: Der schnellste und logischste Zustieg für geübte und trittsichere Wanderer führt über den sogenannten „Hohen Gang“. Dieser Steig führt beschildert von der Talstation der Ehrwalder Almbahnen zum westlichen Rand der Seebenwände und dort steil ansteigend bis zum Seebensee. Viele ausgesetzte Stellen, teilweise mit Drahtseilen gesichert. Vom Seebensee über eine letzte Geländestufe (300hm) zur Coburger Hütte auf Forststraße und normalem Wanderweg. 3 Stunden Gehzeit; bei Nässe nicht zu empfehlen!

Immensteig: Etwas leichter als der Hohe Gang führt der Immensteig geübte Wanderer über die Seebenalm zur Coburger Hütte. Man wandert zunächst zur Ehrwalder Alm und zweigt nach ca. 300 Metern rechts auf den Immensteig ab. Zunächst quert man die Buckelwiesen und erreicht zügig den teilweise drahtseilgesicherten Steig durch die östlichen Ausläufer der Seebenwände unweit des Immenwasserfalls. Der Steig mündet beim Unterstand „Ganghofers Rast“ in die Forststraße zur Seebenalm. Von dort zum Seebensee und über eine letzte Geländestufe (300hm) zur Coburger Hütte auf Forststraße und normalem Wanderweg. 3 Stunden Gehzeit; bei Nässe nicht zu empfehlen!

Seebenklettersteig: Geübte Klettersteigler steigen von der Talstation der Ehrwalder Almbahnen zum Seebenwasserfall (beschildert) und weiter über den Seeben-Klettersteig (Schwierigkeit D+) zur Seebenalm. Von dort zum Seebensee und über eine letzte Geländestufe (300hm) zur Coburger Hütte auf Forststraße und normalem Wanderweg. 3 Stunden Gehzeit; bei Nässe ist von einer Besteigung dringend abzuraten!

Abstieg Coburger Hütte

Abstieg wie Aufstieg. Geübte Bergsteiger können auch über Hohen Gang oder Immensteig absteigen.

Gipfelziele Coburger Hütte

  • Vorderer Tajakopf (2452m); z.B. über Tajakante – Klettersteig (D/E) Hinterer Tajakopf (2408m) über Coburger Klettersteig
  • Ehrwalder Sonnenspitze (2412m); schwere Bergtour mit Kletterstellen im II. Schwierigkeitsgrad
  • Vorderer Drachenkopf (2301m); schwere Bergtour mit Kletterstellen im I. Schwierigkeitsgrad
  • Wampeter Schrofen (2520m); schwere Alpinwanderung

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,80 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Coburger Hütte, Mitte Mai bis Anfang Oktober, Tel.: +43 / (0)664 / 3254714
  • Weitere Einkehrmöglichkeiten: Seebenalm, Ehrwalder Alm

Bilder Coburger Hütte

Karte & Höhenprofil

Das Höhenprofil zeigt den Aufstieg über den Hohen Gang und den Abstieg über die Ehrwalder Alm.

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Coburger Hütte (leicht, 800hm, 4h) Benedikt
Lage & Aussicht
Küche & Auswahl Speisen
Atmosphäre
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Die Coburger Hütte ist für sich bereits ein tolles Ziel für einen Tagesausflug. Die Tourenvielfalt in der Ugebung machen die Hütte aber auch zu einem perfekten Stützpunkt für mehrtägige Bergaufenthalte!

4.6


Bewertung der User: 4,7 (1 Bewertung)

Tags: , , , , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Werbung – Hilft uns!