Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Hütten Die Hefteralm im Chiemgau

Titelbild: Die Hefteralm im Chiemgau   Artikel verfasst von:

Hefteralm (leicht, 400hm, 2:45h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Hefteralm (1020m) bei Grassau im Chiemgau ist ein Wandertipp für die ganze Familie. Auf einfachen Wegen erreicht man in kurzer Zeit zwei tolle Almen, die wunderschöne Ausblicke ins Chiemgau bieten. Auf der Hefteralm findet sich zudem eine Vielzahl von Tieren (Kühe, Pferde, Ziegen, Hasen und Hühner), die man aus nächster Nähe erleben kann.

Zusammenfassung Hefteralm

  • Art: Einfache Wanderung
  • Höhenmeter: 400hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 1:30h, Abstieg ca. 1:15h
  • Kondition: geringe Anforderungen; bei mäßiger Fitness gut zu bewältigen
  • Technik: Gut ausgebaute Wege, die ausgeschildert und markiert durch flaches oder leicht geneigtes Gelände führen. Keine Absturzgefahr, problemlose Orientierung. Mit Turnschuhen begehbar.
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Hefteralm

  • Adresse fürs Navi: Schloßstraße 46, 83250 Marquartstein, Deutschland
  • Routenplaner: Anfahrt Hefteralm
  • Im Detail: Von München über die A8 Salzburg zur Ausfahrt Bernau am Chiemsee. Weiter über B305 Richtung Reit im Winkl bis kurz hinter Grassau. Hier rechts abzweigen Richtung Piesenhausen/Niedernfels und der Beschilderung bis zur Hochplattenbahn folgen. Dort kostenfreier Wanderparkplatz.

Wegpunkte

Talstation Hochplattenbahn (620m) – Rachlalm (920m) – Hufnagelalm – Hefteralm (1020m) – retour auf gleichem Weg

Aufstieg Hefteralm

Der Aufstieg beginnt bei der Talstation der Hochplattenbahn. Man folgt der breiten Forststraße (Maximiliansweg E4) in einigen langgezogenen Kehren leicht ansteigend bergauf (Beschilderung Richtung Hochplatte / Hefteralm). Schließlich verläuft der Weg parallel zum Tennbodenbach, an einer Abzweigung hält man sich geradeaus und überquert den Bach auf einer Holzbrücke. Die Forststraße quert nun die Flanke der Hochplatte, steigt dabei leicht an und bietet immer wieder Ausblicke Richtung Grassau, Marquartstein und zum gegenüberliegenden Hochfelln. Nach einer guten Stunde erreicht man schließlich das Almgelände, auf dem die Rachlalm (920m) steht (ca. 1h ab Startpunkt).

Hinter der Rachlalm führt ein flacher Weg über Wiesengelände zur Hufnagelalm – einem Almgebäude mit Blechdach – hinter dem man auf einen flachen Sattel steigt, um danach auf einem schmalen Pfad wenige Meter zur Hefteralm (1020m) abzusteigen (ca. 1:30h ab Startpunkt). Hier lohnt sich eine längere Pause, denn selbstgemachte Kräuterlimonade, Spezialitäten der Region (oft aus eigenem Anbau!) und viele viele Tiere sorgen für Spass bei Jung und Alt!

Abstieg Hefteralm

Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,95 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Hefteralm, Tel.: 0171 5266145, mail: i.guggenbichler [ät] web.de, bewirtschaftet von Anfang Mai bis Mitte Oktober, Montag ab 15 Uhr geschlossen
  • Einkehrmöglichkeit 2: Rachlalm, Tel: 08641 – 1520, mail: info [ät] grossrachlhof.de; bewirtschaftet von Anfang Juni bis Ende September. Dienstag Ruhetag.
  • Kinderwagen bis Rachlalm problemlos möglich (danach müssen zwei Viehzäune und ein kurzes Stück Wurzelpfad überwunden werden).

Bilder Hefteralm

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Hefteralm (leicht, 400hm, 2:45h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Spitzen Familientour mit geringer Anstrengung und hohem Erlebniswert!

3.6


Bewertung der User: 2,9 (7 Bewertung)

Tags: , , , , ,



2 Kommentare zu Hefteralm (leicht, 400hm, 2:45h)

  1. Tourist-Infromation Grassau sagt:

    Achtung: Der Wanderweg zur Hefteralm über den Parkplatz Hochplattenbahn und Rachelalm ist NICHT KINDERWAGEN GEEIGNET!!! Es müssen mehrere Zäune überklettert werden und der Weg ist teilweise nur ein kleiner Pfad. Uns erreichen über Ihren Eintrag wöchentlich Beschwerden. Bitte ändern Sie den Eintrag entsprechend ab.

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑