Juhuuu - Es geht wieder los
#BleibtVorsichtig!
#HaltetAbstandAuchAmBerg! :)


Leichte Wanderungen Aussicht vom Fellhorn

Titelbild: Aussicht vom Fellhorn    Artikel verfasst von:

Fellhorn Chiemgau (leicht, 1000hm, 5:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Bergwanderung auf das Fellhorn im Chiemgau (1765m) ist eine einfache aber lange Wanderung durch herrliche Natur. Am Gipfel hat man einen sensationellen Ausblick auf fast alle Gipfel des Chiemgaus (Kampenwand, Hochgern, Hochfelln), das gesamte Kaisergebirge inkl. Feldberg etc. und weit darüber hinaus. Dank mehrerer Hütten und des knapp unterhalb des Gipfels gelegenen Straubinger Haus (1551m) – welches auch mit dem Mountainbike erreichbar ist – ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Trotzdem ist der Gipfel nie überlaufen. Ein echter Geheimtipp, den selbst eingefleischte Chiemgauer oft übersehen!

Alternative: Man gelangt auch mit weniger Höhenmetern vom Parkplatz Steinplatte zum Straubinger Haus & Fellhorn. Tourenbeschreibung Straubinger Haus von Steinplatte

Zusammenfassung Fellhorn Chiemgau

  • Art: Leichte bis mittelschwere, lange Bergwanderung
  • Höhenmeter: ca. 1000 im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 5:30h – Aufstieg ca. 3:30h,  Abstieg ca. 3h (Hinweis: Die Zeitangaben auf den Schildern sind unserer Ansicht überzogen und auch nicht stringent angebracht, die Schilder sagen Aufstieg 4:30h und manchmal zeigt ein “späteres” Schild eine längere Gehzeit etc.)
  • Technik: Forstweg und leichter Steig
  • Kondition: Hoch, sehr lange Tour, wenn auch nur zum Gipfel hin steil
  • Rundtour: Ja
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung, 3 bewirtschaftete Hütten unterwegs

Anfahrt Wanderung aufs Fellhorn

  • Adresse fürs Navi: Seegatterl 1A‎, 83242 Reit im Winkl
  • Im Detail: Autobahn München – Salzburg – Reit im Winkl – Richtung Seegatterl – In Seegatterl am großen Parkplatz möglichst gleich vorne rechts parken (kostenlos)
  • Routenplaner: Anfahrt Fellhorn von Rosenheim oder München (ca. 110km, 1:30h bzw. 55km, 0:50h)

Wegpunkte Wanderung Fellhorn

Parkplatz (ca. 780m) – Nattersbergalm (936m, 0:30h) – Straubinger Haus (1551m, 2:45h) – Fellhorn (1765m, 3:30) – Hindenburghütte (1260m, 4:30h) – Nattersbergalm (5:30h) – Parkplatz (ca. 6h)

Beschreibung Aufstieg Fellhorn im Chiemgau

In Kurzform: Wir parken vorne rechts am Parkplatz, überqueren eine kleine Holzbrücke und einen anderen Parkplatz bis zum gegenüberliegenden Ende und folgen immer den Schildern über die Nattersbergalm, die Obere Hemmersuppenalm, die Sulznerkaser-Alm (ca. 15 Minuten vor Hindenburghütte links, beschildert) und das Straubinger Haus bis zum Gipfel des Fellhorn.

Im Detail (gut beschildert)

Wir überqueren ganz vorne rechts am Parkplatz die kleine Holzbrücke und überqueren einen großen Parkplatz. Am Ende des Parkplatzes beginnt der Aufstieg. Wir folgen dem Forstweg bergauf Richtung “Fellhorn”.

Nach ca. 30 Minuten erreichen wir die einfach bewirtschaftete, nette Nattergsbergalm. An dieser gehen wir links auf dem kleinen Pfad vorbei und folgen diesem. Nach längerer Zeit erreichen wir eine große Kreuzung und gehen geradeaus, wenig später rechts bergauf auf einen breiten Steig. Diese mündet kurz danach wieder auf einem Forstweg den wir bergauf folgen und kurz danach wieder auf einen breiten Steig abbiegen und auf idyllisches Almgelände stoßen.

Nach ca. 1:45h erreichen wir die unbewirtschafteten Hemmersuppenalmen und folgen den Wegweisern bzw. auf dem Forstweg nach Osten. Nach einer Linkskurve, unterhalb einer Hütte, folgen wir dem Hauptweg weiter Richtung Hindenburghütte. Nach Osten haben wir jetzt schon einen schönen Blick auf das Dürrnbachhorn.

Bei einer kleinen Kapelle vorbei geht es leicht bergab und nach ca. 1:45h erreichen wir eine Gabelung (Wir kommen hier von der Hindenburghütte wieder runter). Wir gehen aber bergauf links an der bewirtschafteten Sulznerkaser vorbei durch Viehgatter bergauf. Nach der Sulznerkaser wird der Weg super. Idyllisch geht es durch Wald und Wiesen bergauf, später auch an einem kleinen Bach entlang.

Nach ca. 2:45h erreichen wir das große, schöne Straubinger Haus. Dieses ist super gelegen und hat eine schöne Sonnenterrasse mit Kaiserblick. Toll! Jetzt ist es nicht mehr weit zum Gipfel. Wir folgen den Wegweisern und steigen wenig später auf links abzweigenden Steig bergauf bis zum Gipfel des Fellhorn, der sich ideal für eine lange Rast und kleinen Gipfelschlaf eignet.

Oben ist auch eine kleine Tafel, die uns die höchsten Gipfel zeigt. (Wendelstein, Breitenstein, Kampenwand, Hochgern, Hochrieß, Hochfelln über Sonntagshorn, Steinplatte, Watzmann, bis zum markanten gegenüberliegenden Mitterhorn bis zum Großglockner oder den kleinen Huberspitz bei der Grießbachklamm)

Beschreibung Abstieg Fellhorn Chiemgau

Wir gehen zurück zum Straubinger Haus. Davor kann man noch einen kleinen Rundgang auf dem Gipfelplateau machen, dazu geht man 5 Minuten unterhalb des Kreuzes auf dem Weg nach rechts.

Am Straubinger Haus folgen wir dem Forstweg Richtung Hindenburghütte links am Straubinger Haus vorbei. Diesem folgen wir bis zum Almgasthof Hindenburghütte – einem recht bekannten, großen Gasthof mit Chiemseeblick-Sonnenterrasse.

Von diesem gehen wir weiter auf Forstweg Richtung Hemmersuppenalmen und erreichen nach 15 Minuten die bekannte Abzweigung bei der Sulznerkaser. Dann folgen wir immer den Schildern zum “Seegatterl“.

Hinweise Fellhorn:

  • Von bzw. zur Hindenburghütte kann man auch knieschonend mit Hüttentaxi auf- & abfahren für 5€, allerdings nach Blindau (ca. 5km hinter Seegatterl). Am besten kurz anrufen.
  • Bis zum Straubinger Haus kann man super mit dem Mountainbike fahren, dann immer den Wegweisern “Hindenburghütte, Forstweg” folgen (an erster großen Kreuzung nach rechts weg)

Passende Produkte von Amazon

Karte & Höhenprofil Fellhorn Chiemgau

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Wanderung Fellhorn Chiemgau

Bewertung Wanderung Fellhorn

Fellhorn Chiemgau (leicht, 1000hm, 5:30h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2013/08/Fellhorn-53-Bergtour-pmsxx.jpg
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Super Wanderung im Chiemgau, deren Länge sich lohnt. Schöne Natur, tolle Aussicht, wenig los. Super!

4


Bewertung der User: 2,5 (19 Bewertung)

Tags: , , , , , ,



4 Kommentare zu Fellhorn Chiemgau (leicht, 1000hm, 5:30h)

  1. Sandra sagt:

    Also diese Zeitangaben stimmen einfach nicht. Es steht beim Startpunkt unten auf dem Schild schon “4 1/2 Stunden” bis zum Fellhorn. Gott sei Dank habe ich die Tour vorher noch gegoogelt und mich nicht auf diese Seite hier verlassen. Das ist mir jetzt leider schon öfters passiert. Ansonsten super Tour!

    • Fritz sagt:

      Hallo Sandra, wir haben die Daten nochmal etwas angepasst, generell ist die Beschilderung aber alles andere als stringent (Schilder unmittelbar hintereinander zeigen andere Zeiten, manche Schilder die 30 Minuten hinter einem Schild kommen zeigen längere Gehzeiten). Der Aufstieg ist u.A. einfach zu lange angesetzt: Wichtig: Wir sprechen immer von reinen Gehzeiten, und das Tempo ist natürlich subjektiv und unterschiedlich. (Wie lange hast Du denn gebraucht?). Wir versuchen zudem immer die Gehzeitenberechnung des Alpenvereins anzusetzen. Wir hoffen Du hattest trotzdem Spaß und nutzt uns weiterhin fleißig :) Viele Grüße

  2. Vedran Glogolja sagt:

    Servus Bergsportfreunde,
    bin am 04.07.20 die beschriebene Tour gegangen und möchte meine Eindrücke Schildern. Die Tour ist beim Aufstieg Mega abwechslungsreich und erfordert ein wenig Trittsicherheit. Die Strecke ist von Beginn an mit rot und 4,5Std gekennzeichnet. Wenn man den beschriebenen Aufstieg wählt, würde ich sie auch als rot (mittel) einstufen. Nach 3,25Std war ich oben. Die Aussicht ist wirklich Mega und man wird für seine Mühen entlohnt. Der Abstieg, wie beschrieben, ist komplett Forstweg und als leicht einzustufen, auch wenn es eine recht lange Strecke ist. Mit bisschen “andere Wege ausprobieren” und ohne lange Pausen sind es genau 24km, 6,5Std und 1078Hm geworden. Tolle Wanderung. Viel Spaß und Viele Grüße
    Vedi

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑