Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Herzogstand & Walchensee

Titelbild: Herzogstand & Walchensee    Artikel verfasst von:

Herzogstand (leicht, 840hm, 4h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Herzogstand (1731m) ist einer der berühmtesten Münchner Hausberge und wartet mit grandiosem Gipfelblick auf. So blickt man südwarts auf den Walchensee und das dahinter liegende Karwendel und nach Norden über den Kochelsee in das Flachland. Die Tour erfolgt durchwegs auf guten Wegen (bis Herzogstandhaus Forststraße) und ist auch im Winter ohne Gefahr zu begehen. Am Gipfel lädt ein kleiner Pavilion zur Rast und zum Verspeisen der Brotzeit ein. Wer diese nicht dabei hat, findet in der großen Speisekarte des Berggasthauses Herzogstand bestimmt ein Schmankerl, muss sich dieses allerdings mit vielen Liftliebhabern teilen.

Schönere Alternativen: Aufstieg über Heimgarten > oder Aufstieg von Talstation Walchensee >

Zusammenfassung 

  • Art: Leichte Bergwanderung (blau)
  • Höhenmeter: ca. 840hm Auf- & Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 4h – Aufstieg ca. 2:15h, Abstieg ca. 1:45h
  • Kondition: mittel
  • Technik: keine besonderen Fähigkeiten notwendig
  • Rundtour: nein, Auf- und Abstieg auf gleichem Weg
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

 Anfahrt 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Die Station “Kesselberg Paßhöhe, Kochel a. See” ist mit Bahn & Bus in knapp 2 Stunden von München Hbf. erreichbar. Mit der stündlich verkehrenden Bahn fährt man zunächst nach Kochel und von dort mit dem Bus 9608 direkt zum Ausgangspunkt der Tour am Kesselberg.
  • Rückfahrt mit dem Bus: Die Bushaltestelle “Kesselberg Paßhöhe, Kochel a. See” bedient nur die Fahrtrichtung Klais/Garmisch-Partenkirchen. Möchte man mit dem Bus nach Kochel zurückfahren muss man z.B. die Haltstelle Urfeld (direkt am Walchensee am Ende der Rundtour) benutzen.
  • Wir empfehlen das Regio-Ticket Werdenfels, das in allen Nahverkehrszügen der DB, in der S-Bahn München sowie in den Bussen von Oberbayernbus (RVO GmbH) gültig ist. 
  • Zur Reiseauskunft der Deutschen Bahn

Mit dem Auto

  • Adresse fürs Navi: Kesselbergstraße 7, 82431 Kochel
  • Kurzbeschreibung von München: Autobahn 95 Richtung Garmisch – Ausfahrt Murnau/ Kochel – Kochel am See – Richtung Walchensee, am Kesselberg am höchsten Punkt parken (kostenpflichtig, großer Parkplatz, auch danach Möglichkeiten)
  • Link zu Google Routenplaner: Anfahrt Herzogstand

Wegpunkte

Urfeld (880m) – Berggasthaus Herzogstand (1560m) – Herzogstand (1705m)

Aufstieg 

Man folgt vom Parkplatz dem stets gut beschilderten Weg Richtung Herzogstand. Zunächst führt der durchweg breite Weg durch dichten Bergwald, der von Zeit zu Zeit einen Blick auf den Walchensee zulässt. Später gelangt man in Almgelände und steigt in diesem in fast gleichmäßiger Steigung bis zum Berggasthaus Herzogstand auf. Von hier führt ein schmaler Pfad zum Gipfel und dem Aussichtspavilion (ca. 30min von der Hütte).

Abstieg 

Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegswege.

Hinweise

  • Einkehr: http://www.berggasthaus-herzogstand.de/, ganzjährig, Betriebsurlaub vom Ende November bis 26.12. – 8.1. täglich geöffnet, Dienstag Ruhetag (außer bay. Schulferien)
  • Auch mit geländegängigem Kinderwagen möglich

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder der Tour

Bewertung der Tour

Herzogstand (leicht, 840hm, 4h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2012/11/Herzogstand-11.jpg
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Schöne Wanderung auf einen Klassiker unter den Münchner Hausbergen. Super Aussicht vom Gipfel, allerdings etwas monotoner Auf- und Abstieg gepaart mit einigem Trubel im Gipfelbereich. Tip: früh aufstehen!

3.1


Bewertung der User: 1,4 (116 Bewertung)

Tags: , , , , ,



37 Kommentare zu Herzogstand (leicht, 840hm, 4h)

  1. Az sagt:

    Leichter Auf-und Abstieg ist echt stark untertrieben. Aufstieg vom Parkplatz aus ist vom 1. bis zum letzten Meter steil nach oben. Schmaler Pfad über Geröll und Wurzeln. Ab und zu mal Stufen. Geübte Wanderer sind echt überfordert. Geübte Bergsteiger wahrscheinlich nicht. Man braucht Bergschuhe und ausreichend Getränke. Ausstieg aus dem Weg ist nicht möglich. Nachdem wir abgestiegen sind ist jemand mit dem Rettungshelikopter und der Bergwacht gerettet worden. Leider ist der Weg schlecht beschrieben mit “für geübte”. Uns sind Leute mit Minirock und dünnen Turnschuhen entgegen gekommen, die haben sich sicherlich noch schwerer getan als wir. Nix für ungut. Es war ein schöner Ausflug und der Weg von der Alm zum Herzogstand einfach herrlich. Also wer Hobbywanderer ist mit schönen Wegen gewohnt ist, fährt mit der Gondel!!!

    • Fritz sagt:

      Hallo Az, nach offiziellen Maßstäben ist es eine leichte Wanderung! VG

    • Jürgen sagt:

      Klar, auch für leichte Bergwege braucht man ordentliche Schuhe, Wetterschutz und Verpflegung, vor allem Getränke. Es ist ein leichter BERGWEG. Man kann wohl nicht abstürzen und muss nicht klettern. Es geht bergauf (oder bergab), das liegt in der Natur der Sache. Ob der Weg dann als anstrengend empfunden wird, ist etwas anderes.
      Bitte einmal schakundig machen: https://www.alpenverein.de/huetten-wege-touren/wege/schwierigkeitsgrade-von-bergwegen_aid_28820.html

      • Az sagt:

        Nach dieser Definition ist der Weg also eher rot und nicht blau. Hier soll man seine Erfahrungen berichten und das waren unsere.

    • Jürgen sagt:

      Ich möchte das doch noch klären. Seid ihr wirklich vom Parkplatz an der Paßstraße losgegangen? Oder eher vom Parkplatz an der Seilbahn? Meine Begehung des Weges vom Seilbahnparkplatz ist noch kein Jahr her (der Weg ist mittel, rot), das würde zu den genannten Schwierigkeiten passen. Den Weg vom Pass habe ich als leicht in Erinnerung, es ist aber lange her.

      • Az sagt:

        Hoch sind mit der Seilbahn. Zum Herzogstand war es uns zu wenig, daher sind wir abwärts gelaufen. Ab der Alm bis zum Parkplatz an der Seilbahn. 3 Tage Muskelkater. 😅

      • Az sagt:

        Wir sind abwärts gelaufen. Ab der Alm bis zum Parkplatz an der Seilbahn. 3 Tage Muskelkater. 😅

        • Jürgen sagt:

          Hallo, ich glaube genau so entstehen gefährliche Situationen.
          Guckt doch bitte mal genau auf eine Landkarte. Die Alm liegt deutlich links ab wenn man vom Herzogstand herunter kommt. Und dann geht es weiter zum Pass oder nach Urfeld. Zum Parkplatz der Seilbahn (Walchensee) müsstet ihr dann noch ca. 2 km Straße gehen. Vielleicht habt ihr den Gasthof mit der Alm verwechselt und ihr seid direkt nach Walchensee abgestiegen. Dann würde auch eure Beschreibung passen. Aber dann seid ihr auch gar nicht den hier beschriebenen Weg gegangen, sondern einen deutlich schwierigeren Weg (rot, mittelschwer). Bergausrüstung und etwas Erfahrung ist da schon anzuraten.

    • Marc sagt:

      Hallo, da ich den Weg heute gegangen bin, frage ich mich, ob Sie von der anderen Seite hochgegangen sind. Es braucht schon Kondition und ich als Ungeübter habe langsam machen müssen. Aber da waren keine Wurzeln. Der Weg ist der Forstweg und wird auch zur Versorgung genutzt. Was ich allerdings sagen muss, man sollte unbedingt den Abstellplatz Kesselstr. 7 vermeiden. Das ist kein offizieller Parkplatz. Die Polizei war heute dort und hat Tickets verteilt. Ich habe mich nett unterhalten können und würde daher nur mündlich verwarnt. Sonst mind. 55 EUr. Einen Parkplatz gibt es vor und nach der Adresse.

  2. Mesut sagt:

    Hallo. Ist jetzt Herzogstand Wandern sinnvoll wegen Schnee?

    Danke

  3. Jenny sagt:

    Schönen guten Abend :)
    Meine Geschwister und ich wollen die Route dieses Wochenende mal machen, wissen aber nicht, ob man für die Route Ausrüstung benötigt oder nicht. Reicht es, wenn wir einfach nur Snacks/Getränke und gute Wanderschuhe haben oder brauchen wir noch irgendeine spezielle Ausrüstung?

    Schönes Wochenende!

    • Sebastian sagt:

      Wir waren gestern oben (minimal abweichende Route vom Tal aus, da Parkplätze nur noch bei der Jugendherberge frei waren – aber nach 300 Metern waren wir auf dem eingezeichneten Weg) und sind mit deiner angegebenen Ausrüstung gut zurecht gekommen. Wanderschuhe sind absolut von Vorteil, allerdings sind auch viele der Bergbahnfahrer oben am Wirtshaus und Gipfel in Sneakers rumgelaufen (nicht empfehlenswert!). Pro Person sollten schon mindestens 2 Liter Wasser, Apfelschorle oder Bier gerechnet werden, Brotzeit je nach Bedarf (Semmeln oder so, Müsliriegel gehen bekanntlich auch immer). An Sonderausrüstung vielleicht eine Powerbank mitnehmen, wenn du die Route das erste Mal gehst und mit Handy-Offlinekarten navigierst.

    • Benedikt sagt:

      Servus Jenny,

      für den Herzogstand bedarf es keiner speziellen Ausrüstung. Wanderschuhe sind von Vorteil aber auch kein Muss. Viel Spaß bei Eurer Tour!

      Beste Grüße
      Benedikt

  4. Laura sagt:

    Hallo! ist es einfach, den Weg zu finden / verfolgen oder braucht man ein Navi? Vielen Dank :)

    • Fritz sagt:

      Hallo Laura, der Weg ist eindeutig und beschildert bzw. immer den Massen folgen :)! Brauchst also nichts:) Viele Grüße

      • Laura sagt:

        Hallo Fritz! Ich war heute da und es hat sich wirklich gelohnt! Der Weg zum Gipfel (Kreuz und Pagode) ist sehr spannend und die Aussicht ist wirklich atemberaubend! Vielen Dank für die Ermutigung :) VG

  5. Fritz sagt:

    Hallo Maria, danke für Deinen Bericht, die Tour ist tatsächlich als “leicht” einzustufen, wenn auch sie etwas länger ist und gerade für Einsteiger sicher anstrengend ist. Super dass es Euch dennoch gefallen hat.

  6. Gina R. sagt:

    Sehr schöne Wanderung wenn auch der Anstieg anstrengend war aber dafür wird man mit der Aussicht mehr wie entschädigt ???

  7. Lena sagt:

    Wundervolle Aussicht aber hier ist tatsächlich eine sehr gute Kondition gefragt. Als leicht würde ich ich die Tour definitiv nicht bezeichnen! Der Weg ist kontinuierlich steil oder noch steiler und ist eher was für Wanderer mit guter Kondition und gut trainierten Beinen. LG

    • Fritz sagt:

      Hallo Lena, danke für Deinen Kommentar. Die Schwierigkeit bemisst sich immer an dem Weg, und dieser ist nach “offiziellen” Maßstäben noch leicht, wenn auch nicht unanstrengend :) Super dass es Euch trotzdem gefallen hat! Viele Grüße

  8. Jacqueline sagt:

    Als Wanderanfängerin haben wir uns die Route ausgesucht, da sie als „leicht“ bezeichnet wird und trotzdem eine tolle Aussicht bietet. Ganz am Anfang gibt es zwei echt steile Stücke, daher würde ich sagen, leicht von der Strecke schon, weil alles geschottert war usw. aber man braucht echt Kondition!!! hat sich aber voll und ganz gelohnt :) das Navi hat uns anfangs erst zur Seilbahn geleitet und dann wieder zum Parkplatz, ein unnötiger Umweg, also wenn man denkt oh da steht „Herzogstand“ auf einem Schild da könnte es losgehen, lieber nochmal Navi checken, das wird es dann vllt schon sein ;) haben btw auch etwas länger für den Aufstieg gebraucht. Ganz viel Spaß, war eine tolle Tour :) LG

  9. Martin sagt:

    Wir waren letztes Wochenende von der Helmerhütte zum Herzogstandhaus hoch-und wieder heruntergewandert. Länge 13 km. Aufstieg ging über Kilometer steil bergauf. Leicht war das nicht, daher rot. Ich müsste mehr tun für meine Oberschenkel.

  10. Vedran Glogolja sagt:

    Servus,

    ich war 20.07. am Herzogstand (Pavillion). Und weil es mich interessiert hat wie der Ausblick von der Seilbahnstation ist, bin ich noch schnell den Weg bis zur Seilbahn rauf. Ich kann das jedem empfehlen. Von der Seilbahn aus ist der Ausblick auf den Walchensee atemberaubend.
    Die Wanderung war bis bis zum Herzogstandhaus sehr schön und nie wirklich zu anstrengend. Es gibt 2 steilere Anstiege, aber nichts tragisches.
    Der Weg ist durchweg sehr gut. Ab dem Herzogstandhaus bis zum Gipfel ist “dank” der Seilbahn sehr viel los. Schade.
    Aber sobald man sich wieder zu Fuß auf den Rückweg macht, trifft man wieder auf eine überschaubare Anzahl gleichgesinnter. Leider sind mir auch einige sichtbar schlecht vorbereitete Anfänger entgegen gekommen, die sich die Wanderung auf Grund der Zeitangabe etwas leichter vorgestellt haben.
    Insgesamt sind laut meinem Tracker 17km und 900hm zusammen gekommen und ich war knappe 5 Std. unterwegs ohne große Pausen zu machen (zur Info für alle Anfänger).
    Ich finde die Zeitangaben sehr sportlich. Für den Aufstieg sollte man mind.15-30 min. mehr einplanen.
    Insgesamt eine tolle und nicht ganz so steile Bergwanderung wie z.B. das “Hörnle”.
    Ich hoffe ich konnte dem ein oder anderen mit meinen Eindrücken helfen.

    Viele Grüße

    Vedi

  11. Walter Lasar sagt:

    Ergänzender Tipp: Herzogstandhaus hat am Dienstag Ruhetag

  12. Christina sagt:

    Hallo :) kann man hoch laufen und runter die Bahn nehmen? Vielen Dank, Christina

  13. Pixner sagt:

    25.April 2019

    Wunderschön, aber blau gekennzeichnet im Internet, tatsächlich rot und längere Zeit am Aufstieg????

    • Fritz sagt:

      Hallo Pixner, der Weg vom Kesselberg ist aber definitiv blau und nicht rot. Auch der Steig vom Walchensee ist noch blau (T2). Die Länge nicht mit der Schwierigkeit verwechseln :) Viele Grüße

  14. Harald Günther sagt:

    Hallo und schönen guten Abend liebe Wanderfreunde,

    ich habe mich äußerst an den nützlichen Informationen dieser Seite ergötzen können.
    Morgen, ja genau morgen ist der große Tag!!! Ich gehe es an, ich besteige den Herzogstand!

    Voller Vorfreunde euer Harald!

  15. RN sagt:

    Hi,
    Yesterday, we, group of 20adults + 7 kids visited Herzogstand.
    Kids with one parent took Gondelbahn.
    Others, most of them starters or Anfängers, tried trekking.
    Yes, among 16 of us who trekked from Herzogstandbahn Tal-station to Berggasthaus,
    3 friends did it in 1hr 40mins
    9 friends did it in 2 hours
    rest did it in 2hrs 45 mins.
    After a short break,
    all of us including kids as young as 4year olds, trekked from Berg gasthaus to HErzogstand Gipfel/peak.

    Wowwwww
    breathtaking view
    Perfect weather
    perfect experience.

    Thankyou guys..
    Took lot of info and tips from your website.

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben ↑