Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Aussicht von der Neureuth

Titelbild: Aussicht von der Neureuth    Artikel verfasst von:

Neureuth (leicht, 400hm, 2:15h)

Print Friendly

Schöne Rundwanderung auf die Neureuth (1264m), das wohl bekannteste Berggasthaus am Tegernsee mit riesiger Sonnenterasse bei bestem Seeblick. Vom Parkplatz „Neureuth“ in einer Stunde, vom Bahnhof Tegernsee in ca. 1,5 Stunden erreichbar, ist die Neureuth ein beliebtes Ziel auch für Familien. Der Weg ist sogar Kinderwagengeeignet (dann keine Rundtour), allerdings – gerade mit Kinderwagen – sehr steil. Dennoch lohnt sich der Aufstieg auf die Neureuth, im Sommer und im Winter! Tolle Aussicht auf Tegernsee, Wallberg, Kampen uvm.

Zusammenfassung Wanderung Neureuth

  • Art: Leichte Bergwanderung (blau)
  • Höhenmeter: Ca. 400hm
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 1:00h, Abstieg ca 1:15h
  • Kondition: Leicht, allerdings recht steiler Anstieg über Forststraße
  • Technik: Leicht, zumeist Forstweg, ca. 20% Waldpfad mit Wurzeln
  • Rundtour: Ja (Mit Kinderwagen nein, dann Abstieg wie Aufstieg)
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

Anfahrt Neureuth

  • Adresse fürs Navi: Neureuthstraße 60, 83684 Tegernsee (Wanderparkplatz, ca. 2€, nur Münzen, Stand 04/2014)
  • Routenplaner: Anfahrt Neureuth  50km, 50 Min. von München
  • Im Detail: A8 Ausfahrt Holzkirchen – Immer Richtung Tegernsee – In Tegernsee Richtung Bahnhof links – Rechts am Bahnhof vorbei der steilen Neureuthstraße folgen (auch gut beschildert) und ganz am Ende auf dem Wanderparkplatz parken
  • Anfahrt mit der BOB: Bahnhof Tegernsee (dann ca. 30 Minuten länger im Auf- & Abstieg)

Wegpunkte Wanderung Neureuth

Wanderparkplatz Neureuth (ca. 910m) – Neureuth (1264m, 1:00h) – Westerhof (940m) – Wanderparkplatz Neureuth (2:15h)

Beschreibung Aufstieg (sehr gut beschildert)

Wir folgen vom Parkplatz aus den Schildern Richtung Neureuth. Ganz zu Beginn kann man rechts oder links gehen, wir wählen den rechten Weg (von links kommen wir bergab) und folgen der steilen Forststraße (im Winter Rodelbahn) immer bergauf. In vielen Kurven schlängelt sich diese den Berg bergauf, mal steiler mal etwas flacher. Nach ca. 45 Minuten wird es wesentlich heller, der Wald luftiger und nach insgesamt ca. 1h haben wir die Neureuth erreicht. Vor dieser kann man noch einen Abstecher z.B. zum Gindelalmscheid machen, welchen wir in einer anderen Tour beschreiben. Wir aber gehen links und genießen die Aussicht auf der großen Sonnenterrasse.

Beschreibung Abstieg (sehr gut beschildert)

Wir gehen auf der anderen Seite der Neureuth bergab und folgen dem gut sichtbaren Weg über schöne Wiesen Richtung Wald. Am Wand angekommen wird der Weg steiler und auch wurzeliger, aber nie technisch schwer (Mit Kinderwagen nicht möglich). Hier folgen wir immer den Schildern Richtung „Parkplatz Neureuth“, der Weg wird langsam wieder etwas flacher und dann ein schmaler Forstweg, ehe wir nach ca. 50 Minuten auf die Teerstraße treffen und dieser nach links, am Westerhof vorbei, zurück bis zum Wanderparkplatz folgen.

Öffnungszeiten & Hinweise Neureuth

  • Montag Ruhetag (wenn Montag Feiertag, dann Dienstag geschlossen)
  • Fast ganzjährig bewirtschaftet von 8.30h bis 18.00h – geschlossen ab letztem Sonntag im November bis 25. Dezember und meist um Ostern herum
  • Auch wenn geschlossen lohnendes Ziel (Bänke vorhanden)
  • Im Winter als Rodelabfahrt klasse

Karte & Höhenprofil Wanderung Neureuth

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder der Wanderung auf die Neureuth

Bewertung der Wanderung Neureuth

Neureuth (leicht, 400hm, 2:15h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Hütte

Zusammenfassung: Schöne, kurze und familiengeeignete Rundtour zu dem wohl beliebtesten Berggasthof am Tegernsee. Einen Platz auf der Sonnenterrasse bekommt man dennoch meistens.

3.3


Bewertung der User: 3,5 (13 Bewertung)

Tags: , , , , , , ,


11 Kommentare zu Neureuth (leicht, 400hm, 2:15h)

  1. Julian sagt:

    Die Beschreibung war sehr hilfreich, vielen Dank!
    Ein kleiner Hinweis bzgl. Der Abstiegsbeschreibung. Auf den Schildern stand „Parkplatz Neureuth“ und nicht „Tegernsee Wanderparkplatz“. War aber trotzdem leicht zu finden.
    Viele Grüße
    Julian

    • Fritz sagt:

      Hallo Julian,

      vielen Dank für Deine Anmerkung! Ich nehme an Du meinst beim Abstieg? Würde das gleich anpassen.

      Vielen Dank & Grüße
      Fritz

  2. Grit sagt:

    Kinderwagentauglich – ja, aber Papa braucht viel Kraft und Ausdauer, um den durchweg steil ansteigenden Berg zu bewältigen. Es war aber ein schöner Ausflug.

  3. Gerhard / München sagt:

    Am 3.10.2014 bei herrlichem Herbstwetter, mit vielen anderen, hier gewesen.
    Vielen Dank für diese informative Seite

  4. Erhard sagt:

    Wichtig: Der Parkplatz kostet 3 Euro und der Automat nimmt nur Münzen, keine Scheine.

  5. kathrin sagt:

    Also wir haben grad den versuch mit kinderwagen gestartet und sind gescheitert. Es war einfach zu steil und trotz guter kondition beider elternteile war es einfach zu anstrengend. Wir mussten umkehren. Wir finden die Beschreibung ‚ leichter aber steiler anstieg‘ untertrieben!! Trotzdem viel Spaß all denen die schaffen

    • Fritz sagt:

      Hallo Kathrin,

      vielen Dank für Deinen Kommentar und entschuldige, dass Ihr leider umkehren musstet.
      Der Weg ist tatsächlich ziemlich steil, allerdings haben wir schon viele Eltern gesehen, die erfolgreich mit Kinderwagen oben ankamen. Wie gut diese trainiert waren haben wir nicht im Detail nachgefragt, sahen aber eigentlich „normal“ aus :)

      Wir werden die Beschreibung aber nochmals anpassen!

      Viele Grüße
      Fritz

  6. NB sagt:

    Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen: Der Weg ist mit Kinderwagen steil, man braucht eine gute Kondition, und vor allem einen geländegängigen Wagen oder besser noch Hänger mit Vorderrad, aber er ist absolut zu machen. Früher mehrfach bewiesen, jetzt geht der Herr zum Glück in einer Stunde schnurstracks hoch :-)

  7. Markus sagt:

    Eigentlich schöner Weg, aber leider sehr viele freilaufende Hunde.

    • Sunshine sagt:

      Lieber Markus,
      ein bisschen Toleranz hat noch keinem (Naturfreund) geschadet, auch Hunde wollen die Bergwelt genießen…..
      Nix für ungut und auf ein besseres Miteinander ;-)

Dein Eintrag ins Gipfelbuch:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Werbung – Hilft uns!

  • Tourensuche

  • Werbung – Hilft uns!