Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Die Blaueishütte

Titelbild: Die Blaueishütte   Artikel verfasst von:

Blaueishütte (leicht, 5:30h, 900hm)

Print Friendly, PDF & Email



Die Blaueishütte (1680m) ist eine der bekanntesten Hütten in den Berchtesgadener Alpen. Die 2011 renovierte Hütte ist von Mitte Mai bis Mitte Oktober durchgehend bewirtschaftet und liegt am Fuße des Hochkalters und bietet eine tolle Fernsicht auf den Blaueisgletscher und die Berchtesgadener Alpen. Ob als Tagestour, Übernachtung oder als Stützpunkt, die Blaueishütte ist definitiv einen Besuch wert. Sie ist leicht erreichbar, ca. 80% verlaufen über breiten – teils aber etwas steilen – Forstweg. Die letzten Höhenmeter muss man auf einem gut angelegten, leichten Steig absolvieren. Die Höhenmeter sollten insgesamt nicht unterschätzt werden. Tolle Tour mit top Aussicht und super Essen und Kuchen!

Zusammenfassung Blaueishütte

  • Art: Einfache Bergwanderung
  • Höhenmeter: 900hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca. 2:30h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen – sehr fitte schaffen es in unter 4h
  • Technik: einfache Pfade und Forststraßen ohne besondere Anforderungen
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Blaueishütte

  • Adresse fürs Navi: Hinterseer Straße 46, 83486 Ramsau, hier noch etwas Richtung Hintersee fahren bis Wanderparkplatz
  • Routenplaner: Anfahrt Blaueishütte
  • Im Detail: A 8 bis Ausfahrt Siegsdorf – Inzell – Schneizlreuth – Richtung Berchtesgaden/Ramsau – Unterjettenberg – Hintersee – Parkplatz am Südöstlichen Seeende. Ein Parkplatz ist kostenlos („Parkplatz Holzlagerplatz“), der Andere kostenpflichtig („Parkplatz Seeklause“). Die Wege von den beiden Parkplätzen führen nach kurzer Zeit zusammen.

Wegpunkte

Parkplatz Hintersee (ca. 800m) – Schärtenalm (1:45h, 1359m) – Blauseishütte (3h, 1680m) – Abstieg wie Aufstieg

Aufstieg Blaueishütte

Der Weg ist durchweg sehr gut beschildert. Wir folgen immer den Schildern Richtung „Blaueishütte“.

Der Forstweg steigt moderat bergan, und die Aussicht auch auf den Hintersee See wird immer besser. Wir folgen diesem immer weiter. Nach ca. 1:45h erreichen wir die uhrige, auch bewirtschaftete Schärtenalm.

Wir folgen von der Alm weiter dem Forstweg bergan und sehen wenig später bereits das Hochplateau, auf welcher die Blaueishütte liegt. Dazu müssen wir später vom Forstweg wie beschildert nach links auf gut angelegten Steig abbiegen und diesem immer – durch tollen Lärchenwald – folgen. Nach ca. 3 Stunden erreichen wir die Blaueishütte, die für die Lage, Aussicht und Essen (Kuchen macht die Schwiegermutter täglich) bekannt ist.

Abstieg Blaueishütte

Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg. Wer möchte kann beim Abstieg nach dem Holzsteg/brücke an Felswand nach links abbiegen und etwas abkürzen.

Wanderungen von der Blaueishütte

  • Hochkalter (schwer), ca. 3h Aufstieg
  • Schärtenspitze (schwer), ca. 1:30h Aufstieg
  • Blaueisgletscher (mittel), ca. 0:50h Aufstieg

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Schärtenalm, Anfang Mai bis Anfang Oktober, +49 (0)8657 / 98 35 85
  • Einkehrmöglichkeit 2: Blaueishütte, Mitte Mai bis Mitte Oktober, +49 8657 / 271 , 84 Schlafplätze, kein Winterraum

Bilder Blaueishütte

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,99 €
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Blaueishütte (leicht, 5:30h, 900hm) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Sehr schöne Wanderung auf eine breit bekannte Hütte! Hunger mitnehmen!

3.8


Tags: , , , , ,



3 Kommentare zu Blaueishütte (leicht, 5:30h, 900hm)

  1. Vedran Glogolja sagt:

    Liebe Wanderfreunde,

    wie angekündigt war ich am 12.10.19 auf der Blaueishütte. Das Wetter war traumhaft und die Wanderung ganz nach meinem Geschmack. Schöne und gute steile Forstwege und die letzten ca.250HM ein gut angelegter, treppenartiger Steig.

    Wie in der Beschreibung erwähnt, sollte man die 900 Höhenmeter nicht unterschätzen, wobei meine Uhr „nur“ 840HM angezeigt hat. Daher bin ich beim Abstieg nochmal 100HM aufgestiegen um Höhenmeter zu „sammeln“.

    Der Kuchen auf der Blaueishütte ist übrigens echt der Hammer. Sehr lecker und riesig.

    Die Wanderung werde ich auf jeden Fall noch öfter machen und irgendwann dann auch auf den, laut Schild, nur 50Min entfernten Blaueisgletscher gehen. Dieser ist allerdings mit einem roten Punkt markiert (mittelschwere Wanderung).
    Kann jemand schreiben ob der der Weg dorthin schwer ist?

    Insgesamt sind 940HM und 15km zusammen gekommen.

    Bis dahin viel Spaß und beste Grüße

    Vedi

  2. Vedran Glogolja sagt:

    Servus,

    leider gibt es keine Erfahrungsberichte hier zu dieser Tour. Ich werde die Tour am 12.10.19 gehen und danach berichten.

    Bis dahin alles Gute

    Vedi

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche