Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Der Brunnenkopf

Titelbild: Der Brunnenkopf   Artikel verfasst von:

Brunnenkopfhütte & Brunnenkopf (leicht, 3:30h, 800hm)

Print Friendly, PDF & Email



Die Wanderung zu den Brunnenkopfhütte (Mitte Mai – Anfang Oktober geöffnet) und optional zum Gipfel des Brunnenkopf (1718m) ist im Winter und Sommer empfehlenswert. Nicht zu lang, nicht zu kurz und trotzdem sehr kurzweilig und einfach zu begehen. Wer einmal auf der Sonnenterrasse des Brunnenkopfhauses gesessen hat und sich seine Brotzeit hat schmecken lassen, der wird jeden Sommer und Winter hierher zurückkehren! Im Winter unbedingt beachten: im Graswangtal hat es gerne 10 Grad weniger als in der Umgebung! Man sollte also warme Kleidung dabei haben bei kalter Witterung / Winter.

Zusammenfassung

  • Art: Leichte Wanderung
  • Höhenmeter: knapp 800hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Gesamt 3:30h – Aufstieg ca. 2:00h,  Abstieg ca. 1:30h
  • Kondition: gering, die Tour verläuft meist auf moderat geneigten Wegen
  • Technik: einfach. Trittsicherheit im Gipfelbereich nützlich.
  • Charakter: schmale Wanderwege durch Wald
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung, bei viel Schnee: Schneeschuhe
  • Rundtour: Nein

Anfahrt

  • Adresse fürs Navi: Linderhof 10; 82488 Ettal ‎
  • Im Detail: A95 München – Garmisch bis zum Autobahnende und weiter nach Oberau. Dort nach Oberammergau rechts abbiegen. In Oberammergau links Richtung Schloß Linderhof. Dort auf großem Parkplatz parken. Die Tour beginnt am westlichen Parkplatzende.
  • Google-Routenplaner: Anfahrt Brunnenkopf von München (97km, 1:15h)

Wegpunkte

Parkplatz Schloß Linderhof (935m) – Brunnenkopfhäuser (1602m) – Brunnenkopf (1718m) – Abstieg wie Aufstieg

Aufstieg

An der Westseite des großen Parkplatzes beginnt unsere Tour (immer Beschilderung „Brunnenkopf“ folgen) und folgt zunächst einem kleinen Bachlauf.  Nach der Querung einer Forststraße steigt man auf einem Karrenweg in vielen Kehren durch den dichten Bergwald bergan. Schließlich lichtet sich der Wald und man gelangt an einen flachen Grat und später an eine Diensthütte.  Nun ist lediglich eine Bergschulter zu umrunden und schon steht man vor den Brunnenkopfhäusern. Das obere Haus dient im Sommer der Bewirtung, das untere zur Nächtigung von Gästen. Wir nehmen die nach Süden ausgerichtete Terrasse der oberen Hütte zum Anlass für eine ausgiebige Pause in der Sonne. Wer möchte, kann in ca. 20 Minuten noch zum Gipfel des Brunnenkopfes (Drahtseilversicherung im letzten Abschnitt) hinaufsteigen und den Blick nach Norden ins bayerische Oberland schweifen lassen. Doch auch auf der Hütte kann man sich kaum sattsehen: zu Füßen das Graswangtal, gegenüber Kreuzspitze und Friederspitze, dahinter das mächtige Wettersteingebirge.

Wer noch Kraft hat nimmt noch weitere 400hm auf sich und wandert noch zur Großen Klammspitze.

Abstieg

Der Abstieg erfolgt auf dem Aufstiegsweg.

Hinweise

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,99 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder Brunnenkopf

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung Wanderung Brunnenkopf

Brunnenkopfhütte & Brunnenkopf (leicht, 3:30h, 800hm) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Ku

3.8


Bewertung der User: 2,5 (7 Bewertung)

Tags: , , , ,



5 Kommentare zu Brunnenkopfhütte & Brunnenkopf (leicht, 3:30h, 800hm)

  1. Georg sagt:

    Der Track passt leider nicht zur Beschreibung, der Track ist nicht der normale Weg zum Brunnenkopf!

    • Fritz sagt:

      Hallo Georg, danke, was genau passt den nicht? VG

      • Georg sagt:

        Die Beschreibung der Tour ist der normale Weg zum Brunnenkopf, der Track und die Karte zeigen einen nicht beschilderten Weg (zuerst Forststraße, ab Parkplatz nach W, (nicht dem beschilderten Weg dem Bach folgend) später Rückegasse und oben ist es ein Pfad durch den Wald. Nicht immer leicht zu finden, da nicht beschildert. Der Track und die Karte haben mit der Tourenbeschreibung nichts gemeinsam außer dem Ziel Brunnenkopf.

  2. Tom sagt:

    Die Tour ist gefährlich! Beim Aufstieg läuft man nämlich Gefahr, vor Langeweile zu sterben, und, falls das noch nicht eingetreten ist, riskiert man beim Abstieg einzuschlafen ;)
    Wollte die Tour mal mit meiner 9-jährigen Tochter zur Übung machen, aber das lass ich lieber, da sterben wir ja beide … der Weg zieht sich und zieht sich und man hat kaum das Gefühl, an Höhe zu gewinnen (resp. zu verlieren). Und außer dem anfänglichen Geröll und der kleinen Bachdurchquerung gibt’s nix Interessantes. Garnix. Auch wenn da diese nett gemeinten „Maxl“-Schilder mit Infos zu Flora und Fauna sind. Ich dachte ja nicht, dass ich eine ödere Tour als die auf den Herzogstand vom Kesselberg aus finde. Aber das geht.

    Geeignet halte ich die Tour für Seniorengruppen, denen es mehr um’s Ratschen auf dem Weg und die Einkehr auf der Brunnenkopfhütte geht, das ist dann sicherlich recht schön.

    Der Weiterweg zur Klammspitze ist dann allerdings toll und anspruchsvoll!

  3. DieBergnarrische sagt:

    Auf dem Brunnenkopf war ich heuer auch schon das zweite mal – das ist einfach für jedes Bergsteigerherz etwas dabei. Die Genießer bleiben auf der Hütte, die Gipfelstürmer wandern noch schnell nach oben und die Unermüdlichen wandern weiter auf die Große Klammspitze.

    Ganz liebe Grüße,
    DieBergnarrische

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche