Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schuhe Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh

Titelbild: Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh   Artikel verfasst von:

Test Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh

Print Friendly, PDF & Email



Der Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh im Test: Sehr leichter Carbon-Tourenschuh mit extrem großem Bewegungsradius in alle Richtungen und hoher Steifigkeit bei der Abfahrt. Uns überzeugt der 1120 Gramm (Größe 27.5) leichte Schuh in fast allen Belangen, insbesondere mit schmalen Füßen und Verse. Alle Details findet ihr in diesem Testbericht.

Details Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh

  • Art: Tourenskischuh mit zwei Schnallen & Powerstrap Verschluss
  • Gewicht: 1120 Gramm bei 27.5 Mondopoint (Sohlenlänge 295mm)
  • Voll Steigeisenfest (Lippe vorne)
  • Herausnehmbarer, thermoformbarer Innenschuh
  • Bindungsaufnahme: Dynafit („Quick-Step-In“, nicht für normale Bindungen geeignet!)
  • Passform: Eher eng, Leistenbreite 98mm
  • UVP: 750€

Test Salomon S-Lab X-Alp

Erster Eindruck: Die S-Lab X-Alp gefallen auf den ersten Blick und dank des Carbons sehen sie nicht nur hochwertig aus, sondern sind auch sehr leicht. Zudem machen sie auch aufgrund der geringen Sohlenlänge einen sehr kompakten Eindruck. Gewöhnungsbedürftig ist die neoprenartige Abdeckung bzw. auf der Oberseite, die auch im oberen Bereich die äußere Haut darstellt. Aber sie passt ins Gesamtkonzept: Minimalistisch aber durchdacht. Die Schnallen sind hochwertig und sehr leicht zu verstellen, insgesamt ist die Verarbeitung ohne Makel.

Passform: Die Schuhe fallen im gesamten Schuh eher eng aus. Wer sonst 27.5 Salomon Skischuhe hat, könnte die S-Lab X-Alp ggfs. eine Nummer größer kaufen, sie sind etwas enger. Insbesondere auch der Versenbereich ist recht schmal, wir fanden dies super, denn dank Thermoform-Innenschuh kann man diesen ziemlich perfekt anpassen. 

Bedienung: Der Einstieg in den Schuh ist eigentlich nur im Gehmodus möglich.  Der Haupthebel ist gut zugänglich und zu bedienen und hat ansonsten keine Funktion. Er arretiert den hinteren Außenschuh durch ein kurzes Stahlseil auf zwei Noppen. Dies ist etwas hackelig, funktioniert aber gut. Die Anpassung an den Fuß übernehmen die beiden Schnallen, die sehr leicht zu bedienen und dank Längenverstellung perfekt anzupassen sind. Die obere Schnalle hat eine Sicherung, das auch beim öffnen der Schnalle die Einrastung bestehen bleibt.

Insgesamt ist die Bedienung und Anpassung sehr leicht und gut möglich, allerdings sind uns zwei Punkte aufgefallen: Leichte Probleme gab es mit der „Innenmanchette“, diese rutscht etwas nach unten. Dies hat keine Implikation auf die Funktion, es kann allerdings Schnee in den Innenschuh kommen. Hier muss man aufpassen, das die Manchette richtig hochgezogen ist beim zuschnallen, dann bleibt diese auch da wo sie hin soll. Zudem ist die untere Schnalle nicht ganz optimal platziert, wenn man den Schuh sehr (!) eng schnallt. Dann kann es auf der Innenseite etwas drücken. Wohl auch aus diesem Grund hat der fast baugleiche Arcteryx Procline Carbon hier ein Stahlseil mit 3-Punkt-Fixierung. Bei uns hat hier allerdings bei allen Einsätzen nicht gedrückt. 

Gehmodus: Der Gehmodus ist perfekt. Der Schuh bietet nach vorne und hinten einen sehr hohen Rotationsbereich, den wir so bisher nicht kannten. Der Schaft ist zudem auch seitlich (!) einige Grad bewegbar, was den Schuh insbesondere ohne Ski zu einem perfekten Gipfelbegleiter macht. Zudem könne Steigeisen mit Bügel vorne befestigt werden. Perfekt!

Abfahrt: Der S-Lab X-Alp ist trotz des minimalistischen Designs bei den Tourenskischuhen auf der steiferen und direkten Seite. Er gibt direktes Feedback aber ausreichend Dämpfung, auch bei eisigen Verhältnissen. Dies hängt sicher immer am Gesamtpaket (Bindung, Ski), aber Fortgeschrittene bis Experten sollten hier voll auf Ihre Kosten kommen.

Fazit:

Der Salomon S-Lab X-Alp ist ein hochwertiger, durchdachter Tourenskischuh für alle Einsätze. Er überzeugt durch Gewicht, Verarbeitung, Passform sowie die Bewegungsfreiheit im Aufstiegsmodus. Trotz der Schwächen bei Manchette und hackeligem Verschluss Kauftipp! (Aber vorher anprobieren)

Bilder

Bewertung Salomon X-Alp S-Lab Tourenschuh

Test Salomon S-Lab X-Alp Tourenskischuh Fritz
Funktion
Passform
Gewicht
Verarbeitung
Handling

Zusammenfassung: Hochwertiger Tourenskischuh für echte Alpinisten der leider seinen Preis hat.

4.5


Tags: , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑