Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Outdoor-Ausrüstung Komperdell C3 im Test

Titelbild: Komperdell C3 im Test   Artikel verfasst von:

Test Komperdell C3 Carbon (Compact)

Print Friendly, PDF & Email



Der Komperdell C3 Carbon Powerlock ist ein super leichter, steifer Wanderstock, welcher in zwei Versionen erhältlich ist, die sich in Länge und Design unterscheideen. Das Modell „Compact“ ist speziell für Frauen oder kleine Männer entwickelt und „nur“ auf max. 120cm ausziehbar. Das „normale“ Modell ist bis auf 140cm ausziehbar. Beide Modelle sind ultraleicht und super kompakt zusammensteckbar. Auch das sonstige Handling (Griffe, Schnellverschlüsse) ist beim Wandern, Trekking oder auch Schneeschuhwandern wirklich super – Klarer Kauftipp! 

Zusammenfassung Test Komperdell C3 (Compact)

  • Art: Dreiteiliger Stock mit Schnellverschluss
  • Gewicht pro Stock: Compact ca. 195 Gramm, Normal ca. 215 Gramm (inklusive Teller)
  • Maximale Länge: Compact 120cm, Normal 140cm
  • Minimale Länge (eingefahren): Compact 57cm, Normal 68cm.
  • Preis: ca. 119€
  • Garantie: 3 Jahre Garantie (“no questions asked”)
  • Verschluss: Powerlock Schnellverschluss
  • Farbe: Compact orange / schwarz, Normal: grün / schwarz
  • Spitze: Wolfram/Carbid Spitze
  • Material: Carbon
  • Geeignet für: Wandern, Walking, Bergwandern, Trailrunning, Schneeschuhwandern

Testbericht Komperdell C3 Carbon (Compact)

Beide Modelle machen bereits auf den ersten Blick einen guten Eindruck und unterscheiden sich nur in der Länge und im Design. Sie sind sehr leicht, super kurz wenn ganz zusammengefahren und der „3 Jahre Garantie – no questions asked“ Beileger von Komperdell rundet dieses Bild ab.

Auch im aktiven Einsatz bestätigt sich der erste Eindruck der Komperdell C3. Die Griffe sind auch mit kleinen Händen super griffig und gut zu halten. Das Gewicht ist wirklich Wahnsinn, ein Stock wiegt nur ca. 200 Gramm, dank des Carbon mit relativ hohem Durchmesser aber sehr steif und wirkt sehr langlebig. Trotzdem würden wir für Skitouren, wo es zu Skikantenkontakt kommen kann, immer eher einen verstärkten Carbonstock oder einen Alustock empfehlen. (Klick: Alle Komperdell Testberichte)

Für alles andere ist der C3 aber ideal – leicht, steif, guter Griff auch bei kleinen Händen, Schlaufen einfach zu bedienen und  der Power Lock Schnellverschluss macht das Einstellen des Stockes sehr einfach. Die Klemmkraft des Schnellverschlusses ist sehr gut und leichtgängig – mit geringem Kraftaufwand sitzt die Klemmung perfekt. Der Stock ist trotz des dreiteiligen Aufbaus sehr steif! Auch die geringe Größe im zusammengefahrenen Zustand (nur 57 bzw. 68cm) ist ideal, um den Stock einfach am oder sogar im Rucksack verstauen zu können.

Was der Stock zu Lasten des Gewichts noch benötigen könnte ist ein Gripband, welches das Abrutschen der Hand verhindert, wenn der Stock am oberen Schaft „kurz“ genommen werden muss. Aber auch ohne dieses ist der Stock eine gute und hochwertige Investition. Wir können beide Versionen uneingeschränkt empfehlen und nutzen selbst bei 183cm Körpergröße das Modell Compact!

Vorteile Komperdell C3

  • Gewicht: Sehr leichte Stöcke auch bei der langen Variante.
  • Packmaß: Sehr kompakt zusammenlegbar, aus unserer Sicht ist das Teleskopsystem immer noch das Beste!
  • Stabilität: Wir haben seit Jahren die C3 im (intensiven) Einsatz und hatten nie einen Defekt!

Nachteile Komperdell C3

  • Gripband: Am obersten Schaft hat der Stock kein Gripband, wenn man den Stock oft „kurz“ nehmen möchte ist dies nicht optimal – für wenige Gramm würden wir dies noch dranmachen
  • Preis: Das hochwertige Material hat leider seinen Preis

Bilder des Komperdell C3 

Bewertung Komperdell C3

Test Komperdell C3 Carbon (Compact) Fritz
Preis/Leistung
Gewicht
Funktion
Vielseitigkeit
Optik

Zusammenfassung: Der ideale Stock und seit Jahren unser Favorit!

4.6


Bewertung der User: 4,6 (1 Bewertung)

Tags: , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:



Nach oben ↑