Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Outdoor-Ausrüstung

Artikel verfasst von:

Test Komperdell Vario 4 Ultralite

Print Friendly, PDF & Email



Der Komperdell Ultralite Vario 4 ist ein ultraleichter, klappbarer Carbon-Wanderstock der dank der Falt-Mechanik ein sehr kompaktest, minimales Packmaß von nur 45cm (!) besitzt. Dies , bei einer maximalen Länger von 145cm, macht den Ultralight Vario 4 zum idealen Begleiter für lange Touren, bei welchen es kompakt und minimalistisch zugeht.  Zudem hat er einen verlängerten Griff, der für guten Komfort sorgt, wenn varibel gegriffen werden muss sowie andere bewährte Komperdell Features (Powerlock, Carbid-Spitze etc.). Ein paar kleinere Schwächen konnten wir ausmachen, generell aber mal wieder ein echter Kauftipp! Wer des öfteren hochalpin oder mit Ski bzw. Steigeisen unterwegs ist, dem empfehlen wir den baugleichen aber im Unterteil verstärkten Vario 4 Expedition.

Zusammenfassung Test Vario 4 Ultralite

  • Art: Vierteiliger Stock, davon zwei klappbar, einer in Höhe verstellbar
  • Gewicht pro Stock: nur 190 Gramm (Inklusive Teller)
  • Maximale Länge: 145cm
  • Minimale Länge: 120cm
  • Packmaß Länge: Nur 45cm – wohl das geringste am Markt
  • Preis: ca. 190€ (03/2013)
  • Garantie: 3 Jahre Garantie (“no questions asked”)
  • Verschluss: Faltmechanik Drehverschluss, oben 1*Powerlock 2 (Schnellverschluss)
  • Farbe: Schwarz / Blau
  • Griff: Schwarz, eher schmal
  • Teller: Beweglich, ideal auch für Eis etc.
  • Spitze: Wolfram/Carbid Spitze
  • Material:  Carbon
  • Einsatzgebiet laut Hersteller: Trekking-Touren, Wanderungen, Leichte Expeditionen
  • Auch geeignet: Wandern, Walking, Bergwandern, Trailrunning

Gewicht Vario 4 Ultralite

Der Vario 4 ist wie sein Name sagt ultraleicht. Inbesondere für die maximale Länge i.H.v. 145cm, was auch sehr großen Personen ausreicht. Die „Kompakt“-Frauenversion soll sogar noch etwas leichter und kompakter sein. Der Vario 4 ist trotz seiner vier Teile sehr steif und macht auch dank des großen Durchmessers der Carbon-Rohre einen langlebigen Eindruck bei entsprechendem Einsatzgebiet. (Für Skitouren oder Hochtouren empfehlen wir generell Stöcke, die im unteren Teil verstärkt sind mit Titanal oder Aluminium, z.B. den Vario 4 Expedition mit gleicher Bauweise oder den zweiteiligen und damit nicht so kompakten Ascent Freeride für Skitouren)

Test Klappmechanik & Verstellbarkeit Vario 4

Mit einem großen Fragezeichen bzgl. Halt und Langlebigkeit haben wir den Klappmechanismus getestet. Wir konnten aber keine Probleme feststellen. Er wird zuerst gesteckt (ähnlich Zeltstangen) und dann verschraubt. Macht man dies fest genug und ggfs. nach den ersten Metern nochmals, hält er auch bei langen Tagestouren (ohne riesige Temperaturschwankungen) über 30km mit Gepäck problemlos stand. Nachteil ist das hier kein Powerlock Schnellverschluss zum Einsatz kommen kann, was aber hinsichtlich Packmaß mehr als kompensiert wird. Zudem sind die zwei oberen Rohren, durch welche die Höhe des Stocks von 110-145cm eingestellt wird, mit dem bewährten Schnellverschluss versehen. Zusammengesteckt sieht der Stock wie ein herkömmlicher aus.

Einziger Nachteil des Klappmechanismus: Der Teller stößt beim zusammenklappen am anderen Stock an, weswegen die Rohre nicht 100% parallel verstaut werden können. Daher bietet es sich an den Teller komplett abzunehmen oder Komperdell überarbeitet den Teller noch leicht und baut eine Einsparung ein. Dennoch ist das Packmaß extrem kurz und der Stock einfach verstaubar.

Griff & Handling des Vario 4

Der verlängerte Griff des Vario 4 ist gewohnt gut, auch bei hohen Temperaturen. Sie Schlaufen sind schnell verstellbar und ergonomisch. Nur bei sehr kleinen Händen können sie nicht ganz zugemacht werden, hier könnte Komperdell etwas nachbessern.  Leide hat der Stock (wohl auch aus Gewichts- & Preisgründen) kein G`Reptile am Oberrohr. Dieses extra Griptape, welches Komperdell bei div. anderen Stöcken wie dem Ascent Freeride Carbon anbietet, ist ideal wenn der Stock kürzer genommen wird. Da das obere Ende aber ohnehin sehr kurz ist, vermisst man es beim Vario 4 nur bedingt.

Vorteile Komperdell Vario 4

  • Bestes Packmaß bei hoher maximaler Länge
  • Geringes Gewicht
  • Hohe Steifigkeit & gutes Handling

Nachteile Komperdell Vario 4

  • Kein G`Reptile Griptape am oberen Rohr
  • Klappbarkeit könnte durch Aussparung am Teller erleichtert werden
  • Hoher Preis

Zusammenfassung Test Vario 4 – Kauftipp ja oder nein?

Ein klares „Ja“. Das Packmaß, die Einsatzlänge und das Gewicht haben uns überzeugt. Dazu kommt die Komperdell Garantie (3 Jahre problemloser Austausch oder Reparatur). Diese Features machen auch den hohen Preis akzeptabel. Hätte der Vario 4 noch das G`Reptile Gripband, wäre es ein fast perfekter Stock für Trekking. Wer einen Stock mit ähnlich geringem Packmaß für Skitouren & Exeditionen sucht, sollte sich aufgrund der Verstärkung im unteren Bereich den Vario 4 Expedition genauer ansehen.

Bewertung Komperdell Vario 4

Test Komperdell Vario 4 Ultralite Fritz
Preis/Leistung
Gewicht
Funktion
Packmaß
Optik

Zusammenfassung: Ultrakompakter Trekkingstock, steif, geringes Gewicht, multifunktional geeignet.

4.6


Bewertung der User: 3,1 (4 Bewertung)

Tags: , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:



Nach oben ↑
  • Ziener
  • Ziener