Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schuhe Die Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX im Test

Titelbild: Die Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX im Test   Artikel verfasst von:

Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

Print Friendly, PDF & Email



Der Salomon XA Pro 3D Ultra ist mittlerweile ein nicht nur in den Bergen oft gesehener Schuh. Denn er eignet sich sowohl für Trailrunning, Alltag aber auch zum normalen Laufen. Gründe dafür sind sicherlich die recht langlebige aber dennoch griffige Sohle, das Gore-Tex Membran (in der „GTX“ Version), die Schnellschürung und das robuste Material. Allerdings ist der Schuh gerade im Zehenbereich recht breit und hoch und etwas klobig. Mehr dazu lest ihr in unserem Testbericht. Vorab: Kauftipp Allroundschuh!

Zusammenfassung Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

  • Einsatzzweck: Allround-Schuh, lt. Hersteller „Allwetter-Adventureschuh“
  • Gewicht: ca. 420 Gramm (Größe 42 2/3)
  • Verschluss: Quicklace Schnellverschluß, versteckbar in Zunge
  • Besonderheiten Material: Mesh, Nahtlos
  • Innensohle: Ortholite
  • UVP: 149,95€

Testbericht Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

Erster Eindruck: Der 3D Ultra wirkt auf den ersten Blick recht wuchtig, insbesondere wenn man eher schmale Schuhe gewöhnt ist. Das Material macht einen hochwertigen Eindruck, auch die Farbe / Optik gefällt uns. Wie von Salomon gewöhnt hat der Schuh die bewährte Schnellschnürung und eine Ortholite Innensohle.

Passform: Der Schuh macht auch am Fuß einen guten Eindruck. Er ist aber eher für Personen mit etwas breiterem Vorderfuß geeignet, da der Schuh hier viel Platz bietet. Auch die Größe ist etwas anders (minimal kleiner) als beim Salomon Speedcross oder dem Salomon S-Lab Sense Ultra. Daher wie immer: Anprobieren vor dem Kauf! Hat man die richtige Größe gefunden, bietet der Schuh aber sehr guten halt, auch dank der bewährten Innensohle.

Funktion: Am liebsten mag der XA Pro 3D Ultra nicht zu tiefen oder steinigen Untergrund. Gerade bei feuchten Steine kommt die eher harte Sohle an ihre Grenzen (Hier ist der Salomon Speedcross 3 besser). Dafür überzeugt der Schuh gerade auf gemischtem Untergrund. Die Seitenstabilität ist ausgezeichnet, was die Gefahr des umknickens minimiert. Das Gore-Tex Membran funktionierte im Test sehr gut, der Schuh ist absolut wasserdicht und atmet gut – bei richtig heißen Temperaturen stößt er allerdings an seine Grenzen (daher gibt es den Schuh auch ohne Membran). Dies liegt auch an diversen Verstärkungen (Seite, Zehenkappe etc.) die den Fuß wirksam schützen.

Optik: Wie erwähnt ist der Schuh nicht der Schmalste, am Fuß gefällt er uns aber, und er ist in zahlreichen Farben erhältlich.

Fazit: Der Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX ist ein sehr guter Allround-Schuh, der sich dank stabiler Konstruktion sehr gut für Wanderungen jeder Art eignet. Nur auf nassem, steinigen Untzergrund könnte er mehr Grip bieten, dafür ist die Sohle langlebig und auf sonstigem Untergrund sehr gut.

Vor- & Nachteile Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

+ Stabilität / Langlebigkeit
+ Grip Trocken
– Atmungsaktivität GTX Modell 
– Grip Nass

Bilder Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

Bewertung Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX Fritz
Konstruktion
Funktion
Optik
Preis / Leistung

Zusammenfassung: Super Allround-Schuh für Wanderungen, Alltag oder Laufsport. Kauftipp Allroundschuh!

4.3


Tags: , , , ,



6 Kommentare zu Test Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX

  1. Jörn G. sagt:

    Upps, ganz vergessen: Danke für diesen und weitere Tests/Beschreibungen!

  2. Jörn G. sagt:

    Moin, vorab die Eckdaten meiner Nutzung: Habe die Schuhe mit Produktion 07/2016 seit Herbst 2016 regelmäßig und ganzjährig im Einsatz, besonders in brandenburgischen Erlenbruchwäldern und sumpfigen Wiesenlandschaften. In Summe dürften es bislang erst irgendwas zwischen 500 und 750 km Laufleistung mit den Schuhen sein.

    Verschleißprobleme habe ich bislang nicht. Habe bislang nur feuchte Füße bekommen, wenn Wasser oder Matsch dann doch zu tief waren und ich keine Manschette drüber hatte. Auch kann ich nicht von kalten Füßen bei winterlichen Minusgraden berichten, wobei ich dann ohnehin auf Ski- statt Laufsocken setze. Kurzum: Bin sehr zufrieden mit dem Schuh. Hatte wohl Glück mit meinem Paar.

    Die angesprochene Alltagsnutzung der Schuhe sehe ich bei diesem Modell aufgrund der recht harten Sohle nicht, anders als bspw. beim Salomon-Modell Vario 2, die ich ebenfalls nutze (v.a. f. Mix aus losem Untergrund, Schotterwegen und Asphalt/Pflaster). Die XA Pro 3D sind mir aufgrund der Härte sowohl auf Asphalt als auch beim Autofahren unangenehm aufgefallen.

  3. Stefanulm sagt:

    Hi,
    habe das Modell Januar 2017 in blau. Das erste Mal, dass ich feuchte und kalte Füße in dem Schuh bekomme- und das nach max. 30 Minuten. Dabei habe ich ihn für die kältere Jahreszeit in der GTX Variante.Die Sohle ist selbst bei 8-10 Grad so kalt, dass sich innen im Shuh unter der Einlegesohle derart viel Feuchtigkeit (Kondenswasser) sammelt, dass es richtig unangenehm und daher kalt wird. Und ich habe keine Schweißfüsse….
    Das habe ich so noch nicht erlebt – irgendetwas ist verändert worden. Habe den 1. Schuh umgetauscht bekommen, weil ich erst dachte er sein undicht. Aber die Feuchtigkeit bildet sich extrem im Inneren. Bin echt enttäuscht

  4. Peppi sagt:

    Hallo,
    ich bin mit dem Schuh überhaupt nicht zufrieden. Nach kürzester Zeit war der Salomon XA PRO 3D GTX undicht. Nach 15 Monaten ist der linke Schuh an der Seite aufgegangen (Schuh von Sohle gelöst), kurz danach ging auch der rechte Schuh auf.
    Salomon lehnt jede Gewährleistung wie auch Kulanz ab (obwohl 24 Monate Gewähr).
    Schuh musste über die Mülltonne entsorgt werden.
    Ergebnis: Schlechte Qualität, schlechter Service
    Fazit: Nie mehr Salomon

    • Fritz sagt:

      Danke Peppi für Deinen Kommentar. Wir hatten diese Probleme nicht. Hattest Du den Schuh sehr oft im Einsatz? VG

    • Andy sagt:

      Ich habe die gleichen Erfahrungen gemacht mit diesem Schuh. Nach gut einem Jahr löste sich die Sohle und im Obermaterial gab es durchs Abwickeln der Zehen Risse. Ich habe die Schuhe jeden Tag zum Hundegassigehen im Einsatz und verabschiede mich nun von Salomon. Die vorhergehende Serie hatte wenigstens drei Jahre gehalten. Zu teuer für die kurze Lebenszeit. Ansonsten wäre der Schuh super (leichtes An- und Ausziehen, Tragekomfort, Bequemlichkeit, Leichtigkeit).

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Ziener
  • Ziener