Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Outdoor-Ausrüstung Test Lupine Piko X4 X7

Titelbild: Test Lupine Piko X4 X7   Artikel verfasst von:

Test Lupine Piko X4 Stirnlampe

Print Friendly, PDF & Email



Die Lupine Piko X4 ist eine unglaublich leistungsstarke Stirnlampe, welche die Nacht im sprichwörtlichen Sinne zum Tag macht. Wer öfters in der Nacht Sport treibt findet mit dieser Stirnlampe einen hervorragenden Begleiter. Keine andere Lampe leistet bei so niedrigem Gewicht eine solche Leuchtkraft! Aufgrund der soliden Verarbeitung wird die Lampe auch eine Ewigkeit halten. Alle Details findet Ihr im nachfolgenden Testbericht.

Piko X4 Kurzübersicht

  • Preis: 286,00€ (mit Hardcase Akku 3,3 Ah)
  • Lumen: 1200
  • Leuchtdauer: 2h – 58h
  • Gewicht: 210g
  • Lampenkopf Leuchtmittel: 2-Fach Cree XM-L2
  • Lampenkopf Material: CNC-gefräst, Aluminium 6061-T6, Shot-peen, hart-anodisiert
  • Lampenkopf Abmessungen (ØxL): 32 x 24mm
  • Lampenkopf Gewicht: 55g
  • Umgebungstemperatur- 30°C bis + 55°C (aktives Temperaturmanagement des Akkus)
  • Anschlusskabel: hochflexibel bei – 40 bis + 80°C
  • Leuchtstufen: 5 Stufen von 0.4W (50 Lumen) bis 13W (1200 Lumen)
  • Kerzenlicht Funktion: 0.4W
  • Spannungsanzeige: über rote und blaue LED
  • Spezialstufen: SOS, Alpines Notsignal, RVLR
  • Komplette Übersicht und Bedienungshinweise bei Lupine

Funktion Lupine Piko X4 / Pico X7

Die Modelle Piko X4 und Piko X7 sind baugleich und unterscheiden sich lediglich durch die mitgelieferten Akkus. Beide Modelle können durch einfache Einstellung (unterschiedlich langes Drücken des Ein/Aus-Schalters) auf verschiedene Leuchtprogramme umgeschaltet werden. So kann zwischen sechs verschiedenen Leuchtstufen (13W, 7W, 4W, 0.4W, Alpines Notsignal, SOS) gewählt werden. Kauft man einen Smartcore-Akku (3,3AH +32€) hat man zusätzlich eine exakte Anzeige über die verbliebene Akkuleistung und kann die LED-Lampen am Hinterkopf als Rückleuchte (Dauer-/Blinksignal) einsetzen.

Die Leuchtkraft bei voller Leistung ist wirklich beeindruckend. Ganz im Gegensatz zu herkömmlichen Stirnlampen (+/- 100 Lumen) wirft die Piko nicht nur einen kleinen Leuchtkegel, sondern leuchtet die gesamte Umgebung aus! Gerade bei Sportarten, bei denen Geschwindigkeit im Spiel ist, ein unschätzbarer Vorteil. Wir haben die Piko auf Nachtskitouren getestet und konnten im Gegensatz zu unseren Skitour-Kollegen entspannt und genauso schnell wie am Tag abfahren. Auch beim Trailrunning, Mountainbiken oder Klettern ist die Piko einfach nur zu empfehlen!

Komfort Lupine Piko X4 / Pico X7

Durch das geringe Gewicht und das angenehme Kopfband trägt sich die Lupine Piko sehr bequem. Trägt man den Akku nicht am Stirnband, sondern per mitgeliefertem Verlängerungskabel in der Hosentasche, spürt man keinerlei störendes Zusatzgewicht oder einschneidende Bänder am Kopf. Ist der Akku am Stirnband montiert, spürt man das Gewicht deutlich, jedoch nicht auffällig störend.

Durch die kleinen Abmessungen des Lampenkopfes kann auch eine Skibrille über der Lampe platziert werden, bei anderen Modellen undenkbar. Der Ein-/Aus-Schalter ist gut erreichbar und durch seine Größe auch leicht mit dicken Winterhandschuhen zu bedienen.

Verarbeitung Lupine Piko X4 / Pico X7

Die Verarbeitung ist über jeden Zweifel erhaben. Das solide Aluminiumgehäuse ist hochpräzise verarbeitet und wasserdicht (IP Schutzklasse 68, keine Unterwassereinsätze!). Das Glas des Lampenkopfes besteht aus bruchsicherem Polycarbonat. Dennoch sollte man umsichtig mit dem Produkt umgehen, um Kratzer auf der Scheibe zu vermeiden.

Etwas lästig empfinde ich die Tatsache, dass man nach Gebrauch die Steckverbindung zwischen Lampe und Akku trennen muss, um eine Tiefentladung zu verhindern! Das häufige Trennen der recht fest sitzenden Steckverbindung könnte über kurz oder lang zu einer Funktionsbeeinträchtigung führen. Das wird der Langzeittest in Erfahrung bringen (sollte ein Leser über entsprechende Erfahrungen verfügen, bitte posten!)

Preis Lupine Piko X4 / Pico X7

Die Piko hat einen stolzen Preis! Allerdings ist die Qualität der Lampe nicht in Frage zu stellen, die tolle Leistung hat unsere nächtlichen Skitouren deutlich versüßt und auch ganz gewiss unsere Sicherheit im Gelände erhöht. Zudem wird man viele Sportsfreunde mit der Lampe beeindrucken und ihnen unter Umständen durch Ausleuchten der Abfahrt weiterhelfen. Dementsprechend muss man das Preis-/Leistungsverhältnis als gut bewerten.

Fazit

Die Lupine Piko X4 / X7 ist der Ferrari unter den Stirnlampen. Qualität, Funktion und Komfort sind kaum zu übertreffen. Der hohe Preis schreckt etwas ab, aber in Ermangelung von wirklichen Alternativen (Light & Motion SECA 1700 (noch teurer) oder Silva Trail Speed Elite (halbe Leuchtkraft)) ist er dennoch gerechtfertigt. Wer also Top-Performance haben will, wird den Kauf nicht bereuen!

Bilder der Lupine Piko X4 / X7

Bewertung der Lupine Piko X4 / X7

Test Lupine Piko X4 Stirnlampe Benedikt
Funktion
Komfort
Verarbeitung
Preis / Leistung

Zusammenfassung: Top Stirnlampe mit überragender Leistung, hervorragender Verarbeitungsqualität und stolzem Preis! Für Perfektionisten ein absoluter Kauftipp!

4.6


Bewertung der User: 3,5 (9 Bewertung)

Tags: , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:



Nach oben ↑
  • Ziener
  • Ziener