Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Der Sonnstein

Titelbild: Der Sonnstein   Artikel verfasst von:

Sonnstein (leicht, 700hm, 3:45h)

Print Friendly, PDF & Email



Gipfelkreuz gibt es bei der Tour zum Sonnstein (1605) zwar keines, denn es handelt sich „nur“ um einen Aussichts- / Wegpunkt unterhalb des Sonnensteins (dieser hat kein Kreuz, keine Aussicht) im Wilden Kaiser. Dennoch lohnt sich die nette Rundwanderung auf der Südseite des Wilden Kaisers. Der Weg verläuft vom Jägerwirt in Scheffau auf moderat steilen Steigen über die im Sommer bewirtschaftete Kaiseralm zu den Kaiser Hochalmen und dann südlich des Sonnensteins. Abgestiegen wir über einen Wasserfall (im Hochsommer leider trocken) zurück nach Scheffau. Schöne, aussichtsreiche Runde, auch ohne Gipfel!

Zusammenfassung Sonnstein

  • Art: Einfache Bergwanderung
  • Höhenmeter: 700hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2:00h, Abstieg ca. 1:45h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: mäßig steile Pfade, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: ja

Anfahrt Sonnstein

  • Adresse fürs Navi: Wegscheid 8, 6351 Scheffau am Wilden Kaiser, Österreich, kostenlos
  • Routenplaner: Anfahrt Sonnstein
  • Im Detail: Im Detail: A8 München – Salzburg, A93 Richtung Kufstein, A12 Richtung Innsbruck, Ausfahrt Kufstein Süd. Weiter bis nach Scheffau, links Richtung Hintersteiner See abbiegen. Im Ortskern vor dem Gasthof Weberbauer rechts abbiegen und der schmalen Straße bergauf bis zum Jagerwirt folgen. Dort Wanderparkplatz und Start der Tour.

Wegpunkte

Parkplatz Jagerwirt (883m) – Kaiseralm (1145m, 1h) – Kaiser Hochalm (1:30h) – Sonnstein (1605m, 2h) – Wasserfall (1524m, 2:30h) – Parkplatz (3:45h)

Aufstieg Sonnstein

Wir folgen vom Parkplatz dem breiten Forstweg bergauf den Schildern immer Richtung „Kaiseralm“ etc. Der Weg verläuft über eine Brücke gemütlich empor bis zur Wegscheid Niedernalm (unbewirtschaftet). Jetzt geht es auf moderatem Steig weiter, später über eine Brücke und nach dieser links auch Richtung „Kaiseralm“ (im Sommer bewirtschaftet), die wir wenig später erreichen. Hier haben wir schon einen guten Blick auf unser Ziel, der vorgelagerte Fels ist der Sonnenstein.

Wir folgen an der Kaiseralm bergauf Richtung „Kaiser Hochalm, Sonneck“ etc., der Steig wird jetzt deutlich steiler. Wir erreichen die uhrigen Gebäude der Kaiser Hochalm und gehen nach diesen links bergauf Richtung „Sonneck“ & „Wasserfall“. Der Weg wird noch etwas steiler und teilweise etwas rutschig, dafür aussichtsreich. Wir erreichen weitere Schilder unter einer Steilwand, hier ist schon der Sonnstein erreicht. Wir folgen dem Steig Richtung „Wasserfall“ (also nicht bergauf Richtung Sonneck) und machen wenig später an einem aussichstreichen Grasbuckel Rast.

Abstieg Sonnstein

Wir folgen anschließend immer weiter dem Weg Richtung „Wasserfall“, den wir wenig später erreichen. Vorsicht: Die Schilder sind anscheinend verlohren gegangen, am Wasserfall steigen wir rechts (südlich) ab über den gut sichtbaren und markierten Steig (also nicht Richtung Treffauer bergauf)! Etwas später erreichen wir wieder Schilder denen wir jetzt – über die unbewirtschaftete Hoch Wegscheid-Alm – immer Richtung „Jagerwirt“ folgen. Das letzte Stück kennen wir bereits vom Aufstieg.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Kaiseralm, nur im Sommer Fr – Sonntag, Tel. +43 / 664 463 10 11
  • Einkehrmöglichkeit 2: Jagerwirt, direkt am Parkplatz, ganzjährig, Mo. & Di. Ruhetag (außer Feiertag),  Tel. +43 5358 86 700

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,80 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder Sonnstein

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Sonnstein (leicht, 700hm, 3:45h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Schöne Rundtour, auch ganz ohne Gipfelkreuz!

3.3


Tags: , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Ziener
  • Tourensuche

  • Ziener