Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Tolle Aussicht vom Karkopf aus Kaiser & Inntal

Titelbild: Tolle Aussicht vom Karkopf aus Kaiser & Inntal   Artikel verfasst von:

Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm (leicht, 340hm, 2:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Wildbichler Alm ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel für die ganze Familie. Besonders lohnend ist die sehr einfache Rundtour vom Wanderparkplatz Feistenau über den Karkopf (1240m) zur Karspitze (1241m) und zur Wildbichler Alm. Die Aussicht ist durchgehend sehr schön und die Einkehr auf der Wildbichler Alm zum Ende der Tour ideal gelegen. Der Weg verläuft auf einfachen Pfaden und Forstweg und eignet sich für die ganze Familie. Zudem ist der Weg nicht so stark frequentiert wie andere Aufsteige: Tourentipp für eine kurze Tour mit toller Einkehr!

Alternative: Aufstieg über Wildbichler Alm zur Karspitze (keine Rundtour, etwas länger und nicht so aussichtsreich)
Alternative 2: Direkter Aufstieg nur zur Wildbichler Alm (leicht, 300hm, 1:45h)

Zusammenfassung Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm

  • Art: Einfache Bergwanderung
  • Höhenmeter: 340hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 1:30h, Abstieg ca. 1:00h
  • Kondition: geringe Anforderungen; bei mäßiger Fitness gut zu bewältigen
  • Technik: einfache Pfade und Forststraßen ohne besondere Anforderungen
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: ja

Anfahrt Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm

Wegpunkte

Parkplatz Feistenau – Karkopf (Staudinger Kreuz) 1240m – Karspitze (1241m) – Wildbichler Alm (1050m) – Parkplatz Feistenau

Aufstieg Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm

Vom Parkplatz folgen wir der Teerstraße bergauf und kurz nach dem Gasthaus „Schöne Aussicht“ links gut beschildert („Karspitze“) bergauf. Nach ca. 15 Minuten zweigen wir beschildert rechts Richtung „Karspitze“. Wenig später sehen wir schon den Karkopf (auch Staudinger Kreuz genannt) und folgen dem Wiesenweg bis zum Gipfel. Die Aussicht ist hier wohl mit am schönsten von der Tour, der Kaiser liegt genau gegenüber, der Walchsee schimmert im Osten, herrlich.

Wir folgen der Markierung weiter über die Wiesen und dann im Linksbogen ehe wir nach ca. 30 Minuten ab dem Karkopf eine größere Hütte und unmittelbar dahinter die Karspitze entdecken. Wir folgen auf kurzem Steig links ab bis zum Gipfel und genießen erneut die Aussicht ins Inntal.

Wir folgen dem kurzen Steig zurück und halten uns gleich links bergab auf zunächst flacherem dann steilerem Steig bis wir auf einen breiten Forstweg treffen dem wir bergab bis zur Wildbichler Alm folgen (Tipp: Kaspressknödel!)

Nach der Einkehr folgen wir (Beschilderung „Feistenau“) schräg gegenüber der Alm auf dem breiten Weg nochmal einige Meter leicht bergauf und dann bergab der Beschilderung folgend bis wir auf den Aufstiegsweg stoßen und diesem bis zum Parkplatz folgen.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Wildbichler Alm (1040m), privat, Tel.: +43 (0)664 5403205, Ende November bis 25. Dezember geschlossen, Mi. – So. 9h – 18h geöffnet (Ende Mai bis Ende September Mi – Fr. länger geöffnet) – Mo, & Di. Ruhetag!

Bilder Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Karkopf, Karspitze & Wildbichler Alm (leicht, 340hm, 2:30h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung:

3.2


Tags: , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche