Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Der Große Laugen / Laugenspitze

Titelbild: Der Große Laugen / Laugenspitze   Artikel verfasst von:

Großer Laugen (leicht, 950hm, 5h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Große Laugen (2434 – auch Große Laugenspitze oder Monte Lucco genannt) im Ortlergebirge zwischen Meran und Bozen ist ein toller Aussichtsgipfel zwischen Ultental und dem Deutschnonsberg. Er ist auch recht einfach zu besteigen: Bis zur Laugenalm (Juni -September) über Forstweg, danach auf moderat steigendem Steig. Im Gipfelbereich wird er dann steiler, daher sollte man trittfest sein. Oben wird man aber mit sensationeller Fernsicht insbesondere auf das Ortlergebirge belohnt. Auch der Laugensee ist einen kurzen Abstecher wert. Schöne Panoramatour bei Bozen!

Zusammenfassung Großer Laugen

  • Art: Einfache Bergwanderung
  • Höhenmeter: 950hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca. 2:30h
  • Kondition: hohe Anforderungen; nur ausdauernden Sportlern zu empfehlen
  • Technik: mäßig steile Pfade, die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Großer Laugen

  • Adresse fürs Navi: Via Leadneralm, 1, 39010 Vöran, Bozen, Italien
  • Routenplaner: Anfahrt Großer Laugen
  • Im Detail: Bozen -> Richtung Meran -> Ausfahrt Lana -> Immer Richtung Gampenpass halten, direkt am Gampenpass parken

Wegpunkte

Parkplatz Gampenpass (1512m) – Laugenalm (1853m, 1:30h) – Großer Laugen (2434m, 3h) – Abstieg wie Aufstieg

Aufstieg Großer Laugen

In Kurzform: Vom Parkplatz folgen wir immer den Schildern „Laugenalm“ und bei dieser den Schildern „Laugen“ bis zum Gipfel.

Wir folgen direkt gegenüber des Parkplatzes bei der Schranke der Teerstraße bergauf. Kurz nach Beginn lassen wir einen Wegweiser nach rechts (Bonacossa Steig) unbeachtet und folgen der breiten Forststraße immer den Schildern „Laugenalm“ folgend bergauf.Nach längerer Zeit biegt nach rechts ein Steig ab „Laugenalm“. Diesen nehmen wir oder bleiben auf der etwas längeren Forststraße, bis wir nach ca. 1h die Laugenalm erreichen.

Wir folgen direkt vor der Hütte den Schilder „Laugen, 1:50h, #10“ bergauf. Der Pfad läuft moderat steigend unter toller Aussicht empor. Viele Bänke laden zur kurzen Rast ein. Wir erreichen später den Rücken des Laugen, dessen Gipfel wir schon früh erkennen. Jetzt folgen wir immer der deutlichen Markierung bergauf und lassen den Laugensee mit Schutzhütte und den Kleinen Laugen zur Rechten liegen. Wir steigen weiter den steinigen Pfad empor ehe wir den Gipfel erreichen und die tolle Aussicht genießen.

Alternativer steiler Aufstieg: Kurz nach Beginn zweigt nach rechts der nicht schwere aber deutlich steilere Bonacossa Steig (#133) ab (Schilder: „Laugensee, Bonacossa, 133“). Über diesen gelangt man direkt zum Laugensee bzw. Laugen. Der Abstieg kann dann über die Laugenalm erfolgen.

Abstieg Großer Laugen

Abstieg wie Aufstieg über die Laugenalm. Wer möchte kann natürlich noch einen kurzen Abstecher zum Laugensee und/oder kleinen Laugen machen.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Laugenalm, Juni – September, Tel.: +39 340 258 28 53, keine Website

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Großer Laugen

Tags: , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche