Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Wanderungen Am Gipfel des Wetterkreuz

Titelbild: Am Gipfel des Wetterkreuz   Artikel verfasst von:

Wetterkreuz (leicht, 400hm, 3h)

Print Friendly, PDF & Email



Das Wetterkreuz (1061m) ist wohl so etwas wie ein kleines Geheimnis: Trotz unmittelbarer Nähe zu Reit im Winkel (es liegt direkt überhalb), der tollen Aussicht und des kurzen Aufstiegs und der Möglichkeit zur Einkehr auf der ganzjährig bewirtschafteten Hutzenalm während des Abstiegs ist der Gipfel wenig frequentiert. Und aufgrund der niedrigen Höhe ist er auch gut im Herbst oder Frühjahr zu begehen, wenn auch die Schneelage nicht unterschätzt werden sollte. Insgesamt eine kurze, aber sehr schöne und aussichtsreiche Runde im Chiemgau.

Zusammenfassung Wetterkreuz

  • Art: Einfache Bergwanderung, nur am Gipfel etwas steiler
  • Höhenmeter: 400hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 1:30h, Abstieg ca. 1:30h
  • Kondition: geringe Anforderungen; bei mäßiger Fitness gut zu bewältigen
  • Technik: einfache Pfade und Forststraßen ohne besondere Anforderungen
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung + im Winter ggfs. Grödel
  • Rundtour: ja

Anfahrt Wetterkreuz

  • Adresse fürs Navi: Hausbachweg 2, 83242 Reit im Winkl
  • Routenplaner: Anfahrt Wetterkreuz
  • Im Detail: Autobahn München – Salzburg – Ausfahrt Bernau – Über Bernau, Grassau, Marquartstein nach Reit im Winkl – Dort bis ins Zentrum und in der großen Kurve im Ortzentrum rechts ab auf den beschilderten Parkplatz (ca. 5 Euro Parkgebühr). Alternativ im Ort parken, wenn man etwas findet.

Wegpunkte

Parkplatz Reit im Winkl (691m) – Eckkapelle (863m) – Glapfalm (946m) – Wetterkreuz (1061m, 1:30h) – Hutzenalm (990m) – Birnbach (800m) – Parkplatz Reit im Winkl (3h)

Aufstieg Wetterkreuz

Wir gehen links an der großen Kirche im Zentrum von Reit im Winkel in östlicher Richtung vorbei („Kirchplatz“, später „Hausbergstraße“) und halten uns den Schildern nach Richtung „Rundweg-Kapellensteig“, dem wir wenig später rechts ab folgen. Zuerst auf Straße zwischen den Häuserns dann auf Forstweg geht es links ab – immer den Schildern „Wetterkreuz“ bzw. „Taubensee über Eckkapelle“ folgend – moderat steigend bis zur Eckkapelle.

An der Eckkapelle (schöne Aussicht) gehen wir links vorbei und halten uns Richtung „Wetterkreuz über Glapfalm“, diesem Forstweg folgen wir jetzt bis zur Glapflalm. Kurz vor der Glapfalm kann man links oder recht gehen. Wir nehmen den linken etwas kürzeren Weg und gehen bis zur Glapfalm, an dieser unmittelbar rechts in den Wald und auf Steig bergauf. Hier kann man wieder entscheiden, ob man links (steil) oder rechts geht. Wir gehen rechts und folgen immer den Schildern „Wetterkreuz“ mit rotem Punkt (nicht irritieren lassen, manchmal gibt es nur einen schwarzen Punkt, dann dieser Markierung folgen, wird dann wenig später wieder roter Punkt).

Wir erreichen einen Abzweig, bei der es rechts zur Hutzenalm abgeht. Dies ist unser Rückweg. Wir gehen links „Wetterkreuz“ und haben wenige Minuten später den Gipfel erreicht. Die Aussicht von Sonntagshorn über Steinplatte, Fellhorn bis zum Kaiser ist für die Höhe beeindruckend, und zahlreiche Bänke laden zur langen Rast ein.

Abstieg Wetterkreuz

Wir gehen einige Meter auf dem Anstiegsweg zurück und halten uns Richtung Hutzenalm. Es gibt einen steileren, kürzeren Weg (schwarzer Punkt) und einen etwas längeren (roter Punkt). Wir nehmen den etwas längeren und folgen den roten Beschriftungen „Hutzenalm“. Dabei kommen wir etwas später auf einen Forstweg den wir für einige Zeit folgen und später links ab verlassen. Kurz danach queren wie eine große Wiese, stoßen auf einen Forstweg und kurz danach auf die Hutzenalm. Die Aussicht ist zwar nicht der Wahnsinn, aber gemütlich und uhrig ists trotzdem.

Von der Hutzenalm folgen wir der Straße steil bergab und gelangen nach Birnbach. Kurz nach einer Kurve geht es links auf einem Gehweg beschildert ab, ansonsten bleiben wir auf der Straße, auf welche der Fußweg wieder mündet und folgen den Schildern immer bergab zurück ins Zentrum von Reit im Winkel.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Hutzenalm (990m), Ganzjährig geöffnet, Dienstag Ruhetag, Mobil: +49 / (0)178/5862270

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,99 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder Wetterkreuz

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Wetterkreuz (leicht, 400hm, 3h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Schöne, kurze Rundtour mit guter Aussicht, gerade für diese Höhe.

3


Tags: , , , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche