Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Mairseen nach der Sulzenauhütte

Titelbild: Mairseen nach der Sulzenauhütte   Artikel verfasst von:

Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte (schwer, 1200hm, 6h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Stubaier Höhenweg ist ein Weitwanderweg (8 Tage, 8670hm), der häufig durch alpines Gelände führt. Man muss allerdings nicht die gesamte Tour auf einmal gehen, sondern kann die einzelnen Etappen häppchenweise genießen. Wir haben ein schönes Sommerwochenende genutzt, um die fünfte Etappe zu gehen. Die Route führt aus dem Stubaital auf die gemütliche Sulzenauhütte (2191m) und am nächsten Tag über die Nürnberger Hütte (2278m) wieder zum Ausgangspunkt. Eine ideale Tour für Bergsteiger, die gerne mal in hochalpines Gelände schnuppern wollen und sich einen aperen Gletscher aus der Nähe ansehen wollen.

Zusammenfassung Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte

  • Art: Schwere Bergwanderung (schwarz)
  • Höhenmeter: ca. 1000hm im Aufstieg & ca. 1200hm im Abstieg
  • Gehzeit: 1.Tag 2:00h – 2.Tag: 5:15h
  • Kondition: mittel
  • Technik: mittel
  • Rundtour: ja
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung

Anfahrt Wanderung Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte

  • Adresse fürs Navi: Ranalter Landesstraße, 6167 Neustift im Stubaital, Österreich (Parken ca. 100m hinter der Grawaalm)
  • Autobahn München – Salzburg, am Inntaldreieck Richtung Innsbruck, bei Innsbruck Richtung Brenner/Italien weiterfahren und bei Ausfahrt 10 – Schönberg Richtung Stubaier Gletscher/Stubaital fahren. Der B183 stets folgen bis zur Grawaalm.
  • Google Routenplaner: Anfahrt Stubaier Höhenweg Etappe 5 von München (200km, ca. 2:10h)

Wegpunkte Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte

Parkplatz Grawaalm (ca. 1600m) – Sulzenauhütte (2191m) –  Mairseen (ca. 2500m) – Niederl (2629m) – Nürnberger Hütte (ca. 2278m) – Bsuchalm (1580m) – Wanderparkplatz an der Bundesstraße (ca. 1350m) – Parkplatz Grawaalm (Bus, Anhalter o. zu Fuß)

1. Tag

Man folgt vom Parkplatz an der Holzbrücke einfach den Wegweisern Richtung Sulzenauhütte. Der Weg führt durch den Bergwald an den Grawa-Wasserfällen vorbei auf eine Hochebene, die an einer Steilstufe endet (1:00h). Der Weg teilt sich hier (Normalweg & Wilde-Wasser-Steig). Über beide Wege gelangt man unschwierig in ca. 1:00h zur Sulzenauhütte.

Je nach Belieben kann man sich die Umgebung der Hütte nun genauer ansehen. Wir sind zum Aussichtspunkt Fernerstube aufgestiegen. Von dort hat man einen tollen Tiefblick auf die Gletscher und Gipfel (Wilder Freiger, Wilder Pfaff, Zuckerhütl in direkter Nachbarschaft oder Schrankogel, Ruderhofspitze auf der anderen Seite des Stubaitals). Am Abend ist die Sulzenauhütte übrigens für besonders gutes Essen und sehr nette Wirtsleute bekannt!

2. Tag

Wir brechen von der Sulzenauhütte in Richtung Osten zur Nürnberger Hütte auf (Beschilderung). Zunächst über den Sulzauer Bach zum sogenannten Übergschritt. Von dort steigt man wenige Höhenmeter in das ausgeaperte Becken des Freigerferners ab. Weiter über den Grünaubach zu einer Seitenmoräne und auf deren Grat hinauf zum Grünausee. Dort gibt es ein Hinweisschild, das uns in nordöstlicher Richtung bergauf zu einer weiteren Weggabelung führt (Niederl-Mairspitze). Hier kann man sich entscheiden, ob man noch einen Gipfel mitnehmen möchte (Mairspitze) oder ob man sich mit dem bloßen Übergang durch eine Scharte (Niederl) zufrieden gibt. Beide Wege sind gleich schwer, der Weg über die Mairspitze dürfte ca. 30min länger dauern.

– Alternative Niederl: Von der Weggabelung weiter über leichtes Gelände zu einer Steilwand. Von unten erkennt man bereits ein Kreuz in der Scharte. Ohne Schwierigkeiten steigt man in einigen Spitzkehren durch die Steilflanke zur besagten Scharte. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Vom Niederl in leichter Kletterei über Blockgelände zur Nürnberger Hütte (beschildert).
– Alternative Mairspitze: Von der Weggabelung weiter über leichtes Gelände zum Gipfelaufbau (mehrere Bergseen). Danach zuerst mäßig steil, später steil in Serpentinen (Drahtseilsicherung) zum Gipfelkreuz der Mairspitze. Vom Gipfel wieder absteigen und ostwärts zur Nürnberger Hütte absteigen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung.

Je nach gewählter Alternative im Aufstieg gelangt man zur Nürnberger Hütte. Es lohnt sich, hier ein zweites „Frühstück“ einzunehmen und die tolle Umgebung auf sich wirken zu lassen, bevor man sich an den langen Talabstieg macht. Tip: den ausgehängten Bus-Fahrplan studieren und entsprechend seinen Abmarschzeitpunkt wählen. Man folgt nun dem beschilderten Weg Richtung Norden zunächst zur Bsuchalm (1:30h) und von dort auf einer Forststraße zum Wanderparkplatz an der Bundesstraße (1:00h). Hier verkehrt der Linienbus, der zur Grawaalm fährt. Verpasst man den Bus, muss man einfach Trampen oder zum Auto zurücklaufen (3,5km).

Einkehr & Hinweise

Karte, Höhenprofil Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Stubaier Höhenweg

Tags: , , , , , , ,



2 Kommentare zu Sulzenauhütte & Nürnberger Hütte (schwer, 1200hm, 6h)

  1. Marcus sagt:

    Kann diese Tour nur empfehlen, bin sie allerdings in umgekehrter Richtung gelaufen.

Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche