Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Skitouren Skitour Wildspitze

Titelbild: Skitour Wildspitze   Artikel verfasst von:

Wildspitze Skitour (schwer, 720hm, 6h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Wildspitze (3768m) ist der höchste Berg Nordtirols und ein dementsprechend begehrtes Ziel – auch im Winter! Der hier beschriebene Anstieg über das Pitztaler Gletscherskigebiet „geht recht leicht her“, denn im Aufstieg sind lediglich 720 Höhenmeter zu überwinden. Dennoch sollte die Tour über den spaltenreichen Taschachferner und die letzten Meter zum Gipfel nicht unterschätzt werden! Bei gutem Wetter hat man einen überwältigenden Weitblick vom höchsten Punkt in der Umgebung und eine gewaltige 2200hm-Skiabfahrt ins Tal!

Zusammenfassung Wildspitze

  • Art: Schwere Skitour; Hochgebirgserfahrung notwendig!
  • Höhenmeter: 720hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 3:30h, Abstieg ca. 2:30h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; ausdauernde Sportler sollten keine Probleme haben. Die Höhe ist nicht zu unterschätzen.
  • Technik: sehr steile Passage im Gipfelbereich, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, u.U. Seilsicherung notwendig
  • Ausrüstung: Skitourenausrüstung + Gletscherausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Wildspitze

  • Adresse fürs Navi: Mittelberg 60, 6481 Mittelberg, Österreich
  • Routenplaner: Anfahrt Wildspitze
  • Im Detail: A99 München – Garmisch. Weiter Richtung Fernpass / Reutte und bis nach Imst. Von dort weiter Richtung Pitztal (beschildert) und bis zum Talschluss. Die Tour startet am Parkplatz der Bergbahnen.

Wegpunkte

Mittelberg (1020m) – Bergstation Mittelbergjoch (3285m) – Mittelbergjoch (3166m) – Wildspitze (3768m)

Aufstieg Wildspitze

Nach einer kurzen Abfahrt von der Bergstation Mittelbergjoch zum Joch recht steil auf den Taschachferner. Dort anseilen und anfellen. Es wird im Verlauf zunehmend steiler bis zu einem weiten Linksbogen kurz vor dem Hinteren Bruchkogel. Zunächst wendet man sich dem Mitterkar Joch zu, später direkt der Wildspitze und gelangt so zu einer Steilstufe, welche im Zick-Zack eher linkshaltend durchstiegen wird. Man passiert die ein oder andere Gletscherspalte und ist dementsprechend froh, das nachfolgende Plateau zu erreichen. Bis zum Skidepot in der Scharte am Fuß des NW-Grates, der direkt zum Gipfel führt, ist es nun nicht mehr weit. Vom Skidepot sind je nach Bedingungen Steigeisen anzulegen. Ca. 25 Minuten nach dem Abschnallen der Ski steht man auf dem Gipfel der Wildspitze (3768m). Kurz vor dem Gipfel wartet eine kleine Kletterstelle, die nicht ganz ohne ist und je nach Können mit Seil gesichert werden sollte.

Abstieg Wildspitze

Die Abfahrt erfolgt bis zum Mittelbergjoch auf dem Aufstiegsweg. Von dort Abfahrt über das Skigebiet bis ins Tal.
Alternativ kann bei guten Verhältnissen auch komplett über den Taschachferner abgefahren werden.

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,8 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Einkehrmöglichkeiten im Skigebiet und im Tal
  • Bei Vereisung oder windverpresstem Schnee können im Gipfelbereich Steigeisen empfehlenswert sein.
  • Webcam Wildspitze

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Wildspitze

Bewertung der Tour

Wildspitze Skitour (schwer, 720hm, 6h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abfahrt
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Geniale Tagesskitour auf den Höchsten in Nordtirol! Leichter geht so ein Gipfel fast nicht her... unterschätzen sollte man diese Hochgebirgstour dennoch nicht! Die Unfallstatistik spricht an diesem Gipfel eine eindeutige Sprache!

4.6


Bewertung der User: 3 (2 Bewertung)

Tags: , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑