Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Leichte Skitouren Ausblick auf Farchant und Kramerspitze

Titelbild: Ausblick auf Farchant und Kramerspitze   Artikel verfasst von:

Wank Skitour (leicht, 980hm, 4:45h)

Print Friendly



Die Skitour auf den Wank (1780m) führt über einfache Forstwege in das alte Skigebiet, das seit 2003 nicht mehr betrieben wird. Der Aufstieg ist relativ lawinensicher, die Aussicht vom Gipfel grandios und die Abfahrt bietet im oberen Teil alles was das Tourengeherherz erfreut. Mit dem Wankhaus am höchsten Punkt der Tour bietet sich eine ideale Einkehr- und Aufwärmmöglichkeit. Tourentipp für Genießer, Einsteiger und Fortgeschrittene gleichermaßen sowie an Schlechtwettertagen.

Zusammenfassung Wank Skitour

  • Art: Einfache Skitour
  • Höhenmeter: 980hm im Aufstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca. 1:45h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: elementare Spitzkehrentechnik, Abfahren im freien, unschwierigen Gelände und auf schmalen Forststraßen.
  • Ausrüstung: Skitourenausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Wank Skitour

  • Adresse fürs Navi: Wankbahnstraße, 82467 Garmisch-Partenkirchen
  • Routenplaner: Anfahrt Wank Skitour
  • Im Detail: Beschreibung von München: Autbahn Garmisch – In Garmisch relativ früh abbiegen links Richtung Wankbahn – An Wankbahn links vorbei und bei Hochseilgarten parken

Wegpunkte

Hochseilgarten Garmisch-Partenkirchen – Daxkapelle – Frauenmahdsattel – Esterbergalm (1264m) – Wank (1780m) – retour auf gleichem Weg

Aufstieg Wank Skitour

Vom Parkplatz folgt man der Forststraße (Wanderweg W1) immer Richtung „Esterbergalm“. Vorbei an der kleinen Daxkapelle zieht sich der Weg entlang der Bergflanke und später in einigen Kehren Richtung Osten bis zum Frauenmahdsattel. Es geht einige Meter bergab, bis man an einen Abzweiger zum Wank über die Frauenmahd trifft; diesen lässt man rechts liegen und folgt stattdessen weiter der Forsstraße Richtung Esterbergalm. Dort angekommen zweigt man rechts ab und quert den flachen Talgrund bis zur alten Skipiste.

Auf der Piste steigt man auf bis zum Kamm, wo sich ein erster Blick auf das Wettersteingebirge auftut. Man hält sich rechts und steigt einige Meter weiter bis zu einer kleinen, überdachten Rastbank auf. Von hier auf einem Ziehweg Richtung Norden in wenigen Minuten bis zum Gipfel des Wank (1780m), auf dem das Wankhaus zur Einkehr einlädt. Aus der Stube lässt sich ein unübertroffener Zugspitzblick genießen.

Abstieg Wank Skitour

Der Abfahrt erfolgt entlang des Aufstiegswegs. Auf Varianten sollte verzichtet werden, um den Bestand von Schneehasen und Birkhuhn nicht zu gefährden – Skibergsteigen umweltfreundlich!

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 9,99 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Wankhaus, Tel.: 08821-56201, Mail: info (ät) wankhaus.de, geöffnet: 25. Dezember – 01. April, im Sommer täglich geöffnet
  • Einkehrmöglichkeit 2: Esterbergalm, Tel.: 08821/3277, ganzjährig geöffnet, im Winter Dienstag und Mittwoch Ruhetage

Bilder Wank Skitour

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Wank Skitour (leicht, 980hm, 4:45h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abfahrt
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Nette Skitour für jedermann/frau - tolle Einkehr im Wankhaus - Abfahrt nur im oberen Teil lohnend.

3.4


Bewertung der User: 4,9 (1 Bewertung)

Tags: , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑