Bitte beachtet:
#BleibtVorsichtig!
#HaltetAbstandAuchAmBerg! :)
#RespectNatureTagundNacht!


Schwere Skitouren Schönwandeck Skitour

Titelbild: Schönwandeck Skitour    Artikel verfasst von:

Skitour Schönwandeck (schwer, 1600hm, 7h)

Print Friendly, PDF & Email



Die Skitour durch das Ofental zum Schönwandeck (2.450 m) ist eine landschaftlich beeindruckende Route in den Berchtesgadener Alpen. Das Ofental mit seinen steilen Felsflanken bietet eine wilde Szenerie und das Erleben dieser Landschaft ist wohl einer der Hauptgründe, diese Tour auf das geographisch unbedeutende Schönwandeck zu machen. Denn Sonne fällt nur für wenige Stunden am Tag in das schattige und windgepeitschte Tal, weshalb man auch für guten Schnee etwas Glück braucht. Wer es aber richtig erwischt, der ist meist einsam unterwegs und erwischt schönen, nordseitigen Pulverschnee, während im Tal die Krokusse bereits aus den Wiesen sprießen.

Zusammenfassung Schönwandeck

  • Art: Mittelschwere bis schwere Skitour
  • Höhenmeter: rund 1600hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 5h, Abfahrt ca. 2h
  • Kondition: hohe Anforderungen; nur ausdauernden Sportlern zu empfehlen
  • Technik: steile Passagen, die sehr gute Spitzkehren- und Abfahrtstechniktechnik voraussetzen. Eigenständige Beurteilung der Lawinengefahr notwendig!
  • Ausrüstung: Skitourenausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Schönwandeck

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise mit dem PKW

  • Adresse fürs Navi: Hirschbichlstraße 26, 83486 Ramsau bei Berchtesgaden
  • Google Routenplaner
  • Im Detail: Mit dem Auto nach Hintersee und von dort bis zum Straßenende am Eingang des Nationalparks. Dort großer gebührenpflichtiger Parkplatz.

Wegpunkte

Parkplatz der Nationalpark – Informationsstelle Klausbachhaus – Ofental – Schönwandeck (2.450 m) – retour auf gleichem Weg

Aufstieg Schönwandeck

Direkt hinter dem Parkplatz führt eine Forststraße in den Nationalpark Berchtesgaden. Nach wenigen Metern zweigt man links ab Richtung Hochkalter über Ofental. Nach rund 1,7km zweigt eine Forststraße nach links ab (MTB-Verbotsschild). Man überquert die Brücke über den Klausbach und gewinnt im nun folgenden Anstieg durch dichten Bergwald erstmals an Höhe. In etwa 1170 Meter Höhe geht die Forststraße in einen Steig über, auf dem man nun zügig Richtung Ofental aufsteigt. Je nach Schneelage legt man schließlich die Ski an und gelangt schnell in offenes Gelände.

Das Ofental offenbart sich gleich zu Beginn sehr eindrücklich mit den steilen Flanken, aus denen nach Neuschneefällen gerne Lockerschneelawinen niedergehen. Diese erreichen in der Regel nicht den Talboden, durch den die Route führt, erhöhen aber die mitunter die Pulsfrequenz. Man steigt das zu Beginn enge Tal also mehr oder weniger zügig bergauf, bis man in weitläufigeres Gelände gelangt, das an die große Steilstufe heranführt.

Nach dem Ersteigen der Steilstufe gelangt man auf eine kleine Ebene, von der der Sommerweg zur Ofentalscharte und zum Hochkalter abzweigen. Man halt sich aber rechts und ersteigt an geeigneter Stelle eine weitere Stufe, die nun zum Gipfelhang führt. Dieser wird in einer weitgezogenen rechts-links-Schleife erstiegen. Der Gipfel des Schönwandeck bietet ausreichend Platz für eine gemütliche Rast und bietet eine hervorragende Aussicht auf die umliegenden Gipfel der Berchtesgadener Alpen.

Abfahrt

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspur.

Hinweise

  • Bei optimalen Bedingungen lässt sich der Hochkalter aus dem Ofental besteigen. Der Aufstieg erfolgt entlang des Sommerwegs, der rund 600 Meter vor dem Gipfel des Schönwandeck links abzweigt; siehe oben. Pickel und Steigeisen sind unerlässlich; eine Befahrung mit Ski ist nur extrem versierten Skifahrern möglich.
  • Die Passage zwischen der großen Steilstufe und dem Gipfelhang ist von Lawinen bedroht. Vor dem Ersteigen der Steilstufe sollte man sich nochmals der Schneeverhältnisse versichern!
  • Keine Einkehrmöglichkeiten unterwegs – Brotzeit einpacken!

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder Schönwandeck

Bewertung

Skitour Schönwandeck (schwer, 1600hm, 7h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2021/07/schoenwandeck-skitour-header-bto.jpg
Aussicht
Aufstieg
Abfahrt
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Landschaftlich beeindruckende Tour auf einen unbedeutenden Gipfel. Das schöne Skigelände im oberen Teil muss man sich mit einem langen Zustieg erarbeiten.

3.8


Bewertung der User: 0 (0 Bewertung)

Tags: , , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑