Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Schwere Wanderungen Am Gipfel des Säuling

Titelbild: Am Gipfel des Säuling   Artikel verfasst von:

Säuling über Säulinghaus (schwer, 1150hm, 5:15h)

Print Friendly, PDF & Email



Der markante Säuling (2047) in einer der bekanntesten Gipfel in den Ammergauer Alpen und ein echter Klassiker. Hoch ragt er über der Ammergauer Seenlandschaft und Schloss Neuschwanstein empor und bietet eine tolle Aussicht. Er kann von zwei Seiten bestiegen werden. Wir beschreiben hier die Variante von Süden über das Säulinghaus, welches mit toller Aussicht eine ideale Einkehr für den Auf- oder Abstieg ist. Der Weg ist bis zum Haus ein einfacher Pfad, ab dem Haus wird es dann schwerer. Es gilt einige leichte Klettereien (I) zu meistern, die gut mit Seilen & Ketten gesichert sind. Man sollte dennoch schwindelfrei und trittsicher sein. Auch auf lose Steine sollte man gut achten. Insgesamt eine lange, abwechslungsreiche Wanderung mit toller Aussicht auf die Ammergauer Alpen und weit darüber hinaus!

Zusammenfassung Säuling

  • Art: Schwere Bergwanderung
  • Höhenmeter: 1150hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 3:00h, Abstieg ca. 2:15h
  • Kondition: hohe Anforderungen; nur ausdauernden Sportlern zu empfehlen
  • Technik: steile Passagen, die u.U. mit Drahtseilen versichert sind; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
  • Ausrüstung: Wanderausrüstung
  • Rundtour: nein

Anfahrt Säuling

  • Adresse fürs Navi: Weg zum Sauling, A-6600 Pflach
  • Routenplaner: Anfahrt Sauling
  • Im Detail: Im Detail: A95 (Garmisch Autobahn) bis Autobahnende, in Oberau rechts nach Ettal – Plansee – Reutte – In Reutte Richtung Pflach und in Pflach rechts von Landstrasse über Bahngleise Richtung „Säulinghaus Parkplatz“ (beschildert) bis zum Parkplatz an Schranke folgen.

Wegpunkte

Parkplatz Pflach (900m) – Säulinghaus (1720m, 2h) – Säuling (2047m, 3h) – Abstieg wie Aufstieg

Aufstieg Säuling über Säulinghaus

Vom Parkplatz folgen wir dem Forstweg bergauf. Der Weg ist durchweg gut beschildert und wir folgen immer den Schildern Richtung „Säulinghaus“. Der Weg zweigt nach kurzer Zeit rechts ab und wir folgen auf dem leichten Steig immer bergauf. Wir kreuzen dabei mehrfach den Forstweg und am Ende etwas steileren Serpentinen erreichen nach ca. zwei Stunden das Säulinghaus.

Von hier folgen wir den Schildern direkt gegenüber der Hütte Richtung „Säulingspitz, 1h“. Zu Beginn geht es recht steil bergauf und wenig später erreichen wir die erste stahlseilgesicherte Stelle. Wer hier Probleme hat, sollte am besten umdrehen und an der Hütte warten. Wir folgen weiter dem Steig und erreichen, fast direkt oberhalb des Säulinghauses, die Schlüsselstelle: einen kleinen „Kamin“, der aber durch Stahlseile sehr gut gesichert ist. Danach geht es zwar auch steil, aber nicht mehr so ausgesetzt und wesentlich moderater weiter. Nach ca. 30 Minuten ab dem Säulinghaus erreichen wir den Säulingsattel und wir sehen bereits das Gipfelkreuz. Wir folgen dem leichten Steig nach rechts (Westen) und haben hier einen tollen Blick auf das Schloss Neuschwanstein. Wenig später erreichen wir das Gipfelkreuz, auf welchem wir das Panorama über die Lechtaler und Allgäuer Alpen und weit darüber hinaus genießen können.

Abstieg Säuling über Säulinghaus

Det Abstieg erfolgt auf dem Anstiegsweg. Man kann auch auf dem Forstweg absteigen, dieser ist aber wesentlich länger.

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Säulinghaus (1720 m), Tel.: +43 (0)664 2524 415, Mitte Mai – Ende Oktober, ab April und bis November bei gutem Wetter, Übernachtung für bis zu 48 Personen (tel. reservieren)

Bilder Sauling

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Säuling über Säulinghaus (schwer, 1150hm, 5:15h) Fritz
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur gesamt
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Schöne Tour auf einen absoluten Klassiker!

3.7


Tags: , , , , ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche