Auch wenn es uns allen schwerfällt:
#StopCovid19
#EchteWandererBleibenDaheim


Leichte Wanderungen Schweinfurter Hütte &copy Mark Zahel

Titelbild: Schweinfurter Hütte © Mark Zahel    Artikel verfasst von:

Schweinfurter Hütte (leicht, 500hm, 3:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Zum Stützpunkt im Horlachtal – Das Horlachtal, welches im hinteren Bereich nahtlos ins Zwieselbachtal übergeht, erweist sich als kleines Wanderparadies innerhalb der Stubaier Alpen. Rund um die Schweinfurter Hütte locken diverse Übergänge zu den Nachbarhütten und ein halbes Dutzend mit Weg erschlossener Berge, die teils schon recht zünftig sind. Zunächst soll es nur um die beschauliche Hüttenwanderung gehen – von Niederthai aus nicht viel mehr als ein ausgedehnter Bergspaziergang. Die mit dem Umwelt-Gütesiegel ausgezeichnete Schweinfurter Hütte, 1912 als Jagdhütte erbaut und bald darauf von der Sektion Guben übernommen, hat sich auch für weniger Ambitionierte als beliebtes Anlaufziel etabliert. Die neuen Wirte lassen sich immer wieder Besonderheiten einfallen. Wie wär’s zum Beispiel mit einem Grillabend?

Schweinfurter Hütte – Präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Bergverlag Rother. Die Tour ist zu finden im Wanderführer Ötztal von Mark Zahel. Ergänzungen in kursiv von Bergtour-Online.de

Zusammenfassung Schweinfurter Hütte

  • Tourentyp: Wanderung
  • Schwierigkeit: leicht
  • Gehzeit: 3:30 h
  • Höhenmeter Aufstieg: 496
  • Höhenmeter Abstieg: 496
  • Strecke: 12,4 km
  • Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln: ja 
  • Einkehr unterwegs: ja
  • Für Kinder geeignet: ja

Anfahrt & Details Schweinfurter Hütte

Ausgangspunkt: Niederthai, 1538 m, Wanderparkplatz im Ort
Anfahrt mit dem Auto: Auf der Inntalautobahn A12 bis zur Abfahrt Ötztal. Weiter auf B186 nach Umhausen und dort abzweigen auf die L238 nach Niederthai. Kurz vor dem Ortsende rechterhand auf dem großen Wanderparkplatz parken.
Adresse fürs Navi: Niederthai 50, 6441 Niederthai, Österreich; Google Routenplaner
Anfahrt mit Bahn und Bus: Mit der Bahn nach Oetz im Ötztal und mit Bus nach Umhausen, Haltestelle Feuerwehr, von dort mit dem Wanderbus oder Taxi nach Niederthai.
Anforderungen: T1. Über die ganze Strecke breiter, meist sanft ansteigender Fahrweg, im letzten Stück sowie am Bergmähderweg kann auch ein normaler Fußweg gewählt werden. Wandertechnisch und konditionell problemlose Tour.
Einkehr: Larstigalm, 1777 m. Klein- und Großhorlachalm. Schweinfurter Hütte, 2034 m, Mitte Juni bis Anfang Oktober, Tel. +43 5255 50029, Website.

Wegpunkte 

Niederthai (1538m) – Larstigalm (1777m) – (2631m) – Schweinfurter Hütte (2034m) – Kleinhorlach- und Großhorlachalm – Larstigalm – Niederthai

Auf- und Abstieg Schweinfurter Hütte

Vom Parkplatz in Niederthai, 1538 m, laufen wir schnurstracks und mit wenig Mühe taleinwärts. Immer rechts am rauschenden Bach entlang kommen wir auf halbem Wege zur bewirtschafteten Larstigalm, 1777 m, in der Karte meist als Larstighof bezeichnet. Rund anderthalb Kilometer weiter setzt der breite Fahrweg auf die linke Seite über und führt zur Kleinhorlach- und Großhorlachalm (jeweils Jausenstation). Wir können allerdings vorerst diesseits bleiben und den Horlachbach sowie den Weitkarbach etwas später auf einem Steig kreuzen. So oder so treffen wir bald bei der Schweinfurter Hütte, 2034 m, ein.

Der Rückweg verläuft im Prinzip auf der gleichen Route. Hinter der Larstigalm lohnt sich dann der Wechsel über die Brücke auf den parallelen Bergmähderweg. Mit wenig Gegenanstieg quer durch die Wiesenlandschaft, zwischendurch eine Runse kreuzend und sehr idyllisch über die letzten drei Kilometer zurück nach Niederthai.

Rother Wanderführer 

Rother Wanderführer Ötztal 

Erhältlich als Taschenbuch oder in der Rother Touren App
Bergverlag Rother – Die ganze Welt der Berge.

Bilder

Karte & Höhenprofil 

Passende Suchbegriffe

Tags: , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Tourensuche