Schöne Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Bekleidung

Artikel verfasst von:

Warum du beim nächsten Wandern auf Merinowolle setzen solltest

Print Friendly, PDF & Email



Nicht nur für Hobby-Wanderer ist die Merinowolle ideal geeignet, da sie eine hervorragende Wärmeisolierung bietet. Auch im professionellen Bereich wird die Wolle zunehmend eingesetzt, sodass auch anstrengende Touren unter schwierigen Bedingungen kein Problem mehr sind. Die Merinowolle hat den großen Vorteil, dass sie selbst bei Nässe noch ihre volle Leistung bringt und so auch bei Regenwetter die ideale Wahl ist. Zusätzlich ist sie atmungsaktiv und geruchsneutral, sodass man auch nach mehreren Stunden Wandern noch frisch und energiegeladen ist.

Merinowolle ist atmungsaktiv

Merinowolle ist atmungsaktiv und reguliert die Körpertemperatur. Merinowolle ist ideal für sportliche Aktivitäten wie Wandern, Bergsteigen oder Skifahren. Die Wolle ist auch sehr leicht und kompakt, so dass sie sich ideal für das Reisen eignet. Man kann sie in jeder Tasche verstauen und hat immer eine warme Jacke oder einen Pullover zur Hand. Merinowolle ist außerdem sehr robust und langlebig. Sie behält ihre Form und Farbe auch nach vielen Waschgängen.

Merinowolle ist temperaturausgleichend

Merinowolle gilt als das Nonplusultra für sportliche Aktivitäten im Freien – und das aus gutem Grund. Die temperaturausgleichende Eigenschaft der Wolle ist einzigartig: Sie ist im Sommer kühlend und im Winter wärmend. Das liegt an ihrer hohen Luftdurchlässigkeit, die es der Wolle ermöglicht, überschüssige Wärme abzulassen und Körperfeuchtigkeit aufzunehmen. Wir setzen auch an heißen Sommertagen T-Shirts aus Merinowolle ein. Darüber hinaus ist Merinowolle sehr leicht, weich und anschmiegsam – ideal für sportliche Aktivitäten wie Wandern oder Laufen.

Keine Juckreiz mehr beim Wandern!

Die leichteste, weichste und kratzfreiste Wolle ist die Merinowolle. Durch ihre spezielle Faserstruktur ist sie sehr atmungsaktiv und temperaturausgleichend. Zudem nimmt das Material sehr wenig Geruch auf, was vor allem bei mehrtägigen Touren von Vorteil ist. Auch Allergiker können bedenkenlos zu Produkten aus Merinowolle greifen, da sie keine Lanolin enthält.

Merinowolle ist geruchsneutralisierend

Merinowolle ist eine der besten Fasern für Geruchskontrolle. Diese Eigenschaft ist auf die Aminosäure Glycin zurückzuführen, die in Merinowolle enthalten ist. Glycin ist ein Bestandteil von Kollagen und wirkt geruchsneutralisierend.

Nachhaltigkeit und Umwelt

Merinowolle ist die perfekte Wahl für alle, die auf der Suche nach einem umweltfreundlichen und nachhaltigen Material für ihre Kleidung sind. Merinowolle ist eine natürliche Faser, die von Schafen produziert wird. Da Merinowolle so fein ist, kann sie mühelos recycelt und zu neuer Wolle verarbeitet werden. Dies bedeutet, dass Sie Ihre Merinowollprodukte immer wieder verwenden oder weitergeben können, ohne dass Sie sich Sorgen machen müssen, dass sie irgendwann in die Mülltonne wandern.

Fazit

Merinowolle ist ein ideales Material für Wanderbekleidung und bei uns seit Jahren als First– oder Second-Layer im Einsatz. Wenn Du Dich entscheidest, Merinowolle zu kaufen, stelle sicher, dass Du nur hochwertige Wolle kaufen. Billigere Optionen sind nicht so langlebig und können leicht reißen oder ausfransen.

Danke fürs Lesen und viel Spaß beim Wandern mit gutem Equipment!



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben ↑