Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Uhren & Navigation

Artikel verfasst von:

Test Suunto Ambit

Print Friendly, PDF & Email



Suunto Ambit im Test: Die Suunto Ambit ist  eine vollumfängliche Outdoor-Uhr (oder besser Minicomputer) mit Höhenmesser und GPS Empfänger, die zudem noch Pulsmessung und alle anderen Lauf- und Radtrainung relevanten Parameter misst. Für diese Vielzahl an Funktionen inkl. GPS hat diese Uhr eine sehr gute, kompakte Größe sowie ein gut auflösenden Displays. Das einzige Manko ist der recht kurz haltende Akku. Für Tagestouren und Trainings auch dank des super Suunto-Onlineportals (www.movescount.com) aber der ultimative Trainingspartner für Bergsportler, welcher allerdings auch seinen Preis hat (ca. 350€ Stand 03/2013)! Kauftipp!

Update 09/2013: Wir haben den Nachfolger, die Suunto Ambit2, getestet. Zum Testbericht Ambit2 >

Wer sich auch für andere Suunto Uhren interessiert sollte sich unseren Suunto Vergleichstest (Sunnto Ambit, Core, Elementum) auf jeden Fall ansehen.

Zusammenfassung & Fakten Suunto Ambit:

  • Gewicht: 83 Gramm
  • Breite: 50mm
  • Höhe: 17mm
  • Breite Armband: 25mm
  • Batterielaufzeit: Lithium-Ionen Akku (max. 15 h Trainingmodus, max. 50h Outdoormodus, ca. 30 Tage Uhrenmodus)
  • Wasserdichtigkeit: 100 Meter
  • Batterie: Integrierter Akku, nicht selbst wechselbar
  • Preis: ca. 450€ (Stand 03/2013)
  • Farben: Schwarz „All black“ oder Schwarz/Silber
  • Kernfunktionen: GPS Sensor & Aufnahme, Uhr, Pulsuhr, Höhenmesser (max. 9000m), Barometer, Kompass, Hintergrundbeleuchtung, verschiedene auf Wunsch individuell konfigurierbare Aufnahme-Modi (Trekking, Hiking, Biking, Bergsteigen, Navigieren etc.)

Display Suunto Ambit:

Fangen wir beim digitalen Display der GPS-Uhr an. Es ist sehr groß und sehr gut ablesbar, dank Hintergrundbeleuchtung auch im Dunkeln. Zudem kann der Kontrast verändert werden (hell vs. dunkel). Das Display der Suunto Ambit ist in drei Bereiche unterteilt (digital) – Der mittlere ist der größte, sehr gut ablesbar und kann Grafen wir Höhenverlauf etc. darstellen, die sehr gut erkannt werden können. Insgesamt  ist das Display auch bei starker Sonneneinstrahlung oder Dämmerung sowie bei starker Bewegung sehr gut ablesbar.

Aufnahmemodi Suunto Ambit:

Die Ambit hat ab Werk 7 vorkonfigurierte Modi (mehr braucht auch niemand). Jeder Modus hat bei Aufnahmefunktion eine andere Konfiguration, heißt er zeigt bspw. im „Running“ Modus andere Parameter an (z.B. Herzfrequenz, Aktuelle Geschwindigkeit) als z.B. im Trekking-Modus, wo eher Höhenmeter und zurückgelegte Wegstrecke interessieren. Die Aufteilung ist sinnvoll, kann aber jederzeit via USB und Suunto Online-Software verändert werden. (Sowohl Anzahl der Modi als auch die individuellen Einstellungen eines Modus) Sowohl Barometer, Höhenmesser und Kompass funktionieren sehr gut und genau.

GPS Funktion Suunto Ambit:

Auch der GPS Sensor arbeitet erstaunlich schnell und genau. Nach ca. 10-30 Sekunden hat man im Freien ein Signal. Verglichen mit iPhone GPS ergaben sich fast keine Abweichungen. Die Uhr bietet auch die Möglichkeit GPS Tracks hochzuladen und zu folgen, allerdings ist die Uhr hier größeren Geräten  mit Karte bzw. Smartphones mit Bergsteiger Apps unterlegen. Für den punktuellen Einsatz aber sehr hilfreich!

Laufen mit der Suunto Ambit:

Trotz der Größe ist die Ambit der ideale Partner beim Joggen. Mit dem optionalen Brustgurt, der sehr gut und schnell funktioniert, ist die Ambit der Joggingpartner. Neben IST-Geschwindigkeit auch Wegstrecke, Puls, Durchschnittspuls und vieles mehr. Zudem wird jeder Kilometer automatisch als Track abgespeichert. Im direkten Vergleich zu iPhone mit Runtastic App absolut gleichwertig und kleiner – dafür ist die Auswertung am Gerät selbst natürlich nicht ganz so gut. Aber auf der Coach macht es ja auch Spaß…

Sync & Auswertungen Suunto Movesount.com:

Die Snycronisierung der Tracks und Auswertung des Trainings erfolgt via USB. Suunto hat dies super gelöst – die Uhr kann super schnell angeschlossen werden. Ist dies erledigt, wird die Uhr automatisch erkannt. Außer dem Treiber benötigt man keine große Software, alles erfolgt nach Anmeldung via dem Online-Portal www.movescount.com. Weiterer Vorteil: Keine Software-Upgrades etc. und zu jeder Zeit abrufbar. Zudem können über das Portal alle Funktionen der Uhr individualisiert werden, heißt, jeder Modus (Laufen, Bergsteigen, Fahrradfahren etc.) der Uhr kann nochmal selbst verändert werden (Standardkonfiguration ist aber schon sehr gut). Die Bedienung dessen ist intuitiv und einfach und die vielen Funktionen sind einfach vorzunehmen und auszuwerten. Achtet nur bei USB-Sync das gerade kein Track aufgezeichnet wird, dann geht es nämlich nicht. Auch ist die Verbindung von Uhr zu Portal recht langsam, aber noch akzeptabel.

Contras gegen den Kauf einer Suunto Ambit:

  • Preis: Aufgrund des Funktionsumfangs und der Leistung aus unserer Sicht angemessen, aber 350€ für eine „Uhr“ ist doch nicht ganz billig – seht sie daher  einfach als Trainingscomputer…
  • Größe: Auch wenn Sie am Handgelenk eigentlich unauffällig ist: Die Uhr ist doch recht klobig und mit Handschuhen wirds sehr eng.
  • Akku: Aus unserer Sicht das größte Manko, ohne welches natürlich die ganzen anderen Vorteile nicht möglich wären. Dennoch: Je nach Witterung und Nutzung (nur Uhr oder Aufnahme) sind 10-50h (max. 15 h Trainingmodus, max. 50h Outdoormodus, ca. 30 Tage Uhrenmodus) im „echten“ Einsatz recht wenig. Daher: USB Ladegerät nicht vergessen!

Zusammenfassung Test Suunto Ambit

Die Suunto Ambit ist unser neuer Trainingscomputer für kurze Trips und Wettkämpfe, das sollte alles sagen. Für längere Touren bleibe ich bei meiner Suunto Core, da ich hier ohne Puls und GPS auskomme (Dafür Smartphone im Rucksack mit GPS-App inkl. Kartenmaterial). Insgesamt hat Suunto mit dieser Uhr und dem Online-Portal aber den Standard gesetzt, den man bisher nur von Garmin kannte.

Jetzt Ambit zum super Preis bei Amazon kaufen:

Bei Amazon ab 329€
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Bilder Suunto Ambit:

Video der Suunto Ambit:



Bewertung Suunto Ambit GPS-Uhr:

Test Suunto Ambit Fritz
Preis/Leistung
Gewicht & Handing
Funktion
Bedienung
Optik

Zusammenfassung: Die Outdoor-Uhr mit GPS, ideal für Tagestouren und Trainings. Super konfigurier- und bedienbar. Nur eine höhere Akkulaufzeit und kleinere Größe fehlen zur Bestnote. Dennoch absolut Top!

4.6


Bewertung der User: 3,8 (11 Bewertung)

Tags: ,


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑