Juhuuu - Es geht wieder los
#BleibtVorsichtig!
#HaltetAbstandAuchAmBerg! :)


MTB mit Kinderanhänger Seiseralm mit Chiemseeblick

Titelbild: Seiseralm mit Chiemseeblick    Artikel verfasst von:

Steinlingalm (schwer, 890hm, 2:30h)

Print Friendly, PDF & Email



Die MTB-Runde auf die Steinlingalm gehört zu den großen MTB-Klassikern im Chiemgau, besonders wegen des traumhaften Panoramas auf den Chiemsee! Ist man mit Kindern unterwegs, ist das Moorschwimmbad in Aschau und das benachbarte Cafe Pauli mit seinem kleinen Tierpark mit Eseln, Ponys, Hasen, Ziegen der ideale Start- und Endpunkt der Tour!

Doch die Tour hat es in sich: Die extrem steilen Abschnitte im berüchtigten Goriloch sind zwar asphaltiert, aber giftig steil! Wer jedoch Übung mit Kinderanhängern besitzt, wird die Steilstellen meistern und die Steinlingalm mit seinen Kindern genießen können!

Zusammenfassung

  • Art: Schwere Mountainbike-Tour mit Kinderanhänger.
  • Highlights für Kinder: Kinderparadies Cafe Pauli mit vielen Tieren, Moorschwimmbad Aschau, Bergalm mit Weitblick und weitem Wiesengelände und Kletterbrocken.
  • Länge: 20 km.
  • Rundtour: ja.
  • Reine Fahrzeit: 2:30 Stunden.
  • Höhenmeter: 890 hm in Auf- und Abfahrt.
  • Wegbeschaffenheit: Gut ausgebaute Forststraßen und Wege sowie Asphaltstraßen. Extreme Steilstücke in der Auffahrt und stellenweise loser Schotter in der Abfahrt.
  • Technik: Exzellente Fahrradbeherrschung und sicheres Bremsen notwendig.
  • Kondition: sehr steile und kraftraubende Abschnitte bei der Auffahrt, die nur bei exzellenter Fitness ohne Motorunterstützung bewältigt werden können. Ein MTB mit Elektromotor ist von klarem Vorteil.

Kinderwagen-Eignung / E-Bike

  • Singletrailer, 1 Kind: sehr gut geeignet
  • Zweiradanhänger, 1 Kind: gut geeignet
  • Zweiradanhänger, 2 Kinder: wenig geeignet
  • Angehängtes Kinderrad: wenig geeignet

Ein MTB mit Elektromotor als Zug-Fahrrad ist für diese Tour fast zwingend notwendig! Die Route beinhaltet sehr steile (20 Prozent!) und kraftraubende Abschnitte bei der Auffahrt. Weiterhin wird die Fahrzeit durch Motorunterstützung reduziert, was den jungen Fahrgästen im Anhänger zu Gute kommt.

Anfahrt

  • Adresse fürs Navi: Höhenbergstraße 13, 83229 Aschau im Chiemgau (Ungefähre Adresse! Bitte hier nicht parken, sondern weiter zum Schwimmbad fahren)
  • Google-Routenplaner
  • Im Detail: A8 Salzburg – Ausfahrt Frasdorf – Aschau – in Aschau am Kreisverkehr die zweite Ausfahrt. Hinter der Kinderklinik links in die Höhenbergstraße und dort der Beschilderung zum Cafe Pauli folgen. Parken am Moorschwimmbad.

Wegpunkte

Moorschwimmbad Aschau – Bärnsee – Innerkoy – Bucha – Außerkoy – Seiseralm – Hintergschwendt – Wanderparkplatz Aigen – Stachus – Schlechtenberger Kapelle – Gorialm – Steinlingalm – Gorialm – Maisalm – Aschau / Kohlstatt – Innerkoy – Moorschwimmbad Aschau

Route

Vom Parkplatz folgt man dem Weg zum Bärnsee und gelangt durch die schöne birkenbewachsene Moorlandschaft an die Landstaße nach Bernau. Dieser folgt man für wenige Meter man links und schon bei nächster Gelegenheit nach rechts zur Seiser Alm. Ein kurzes Steilstück führt zum Gasthof Seiser Alm, den man links liegen lässt und dem Straßenverlauf über Obergeschwendt bis zum Wanderparkplatz Aigen folgt. Hinter dem Parkplatz zweigt man rechts ab und folgt nun immer der Fahrrad-Beschilderung Richtung Gori-Schlechtenberg, Steinlingalm, Kampenwand.

Ab der “Stachus” genannten Sternkreuzung (960m) wartet die gut ausgebaute Forststraße immer wieder mit knackigen Steilstücken auf, die jedoch zum Glück asphaltiert sind. (Wem unterwegs unwohl wird, kann die Gori- und Steinlingalm auslassen und am Stachus direkt zur Maisalm abfahren. So wird die Runde einfach und deutlich leichter durchführbar!)

Nach der Umrundung der Maiswand gelangt man zur Schlechtenberger Kapelle und fährt nun ein kurzes Wegstück entlang der Skipiste zu einem Liftstüberl. Hier sollte man noch einmal kurz durchschnaufen und Kräfte sammeln, denn nun zieht die Straße gnadenlos steil bis zur Gorialm hinauf. Hat man dieses Stück gemeistert, ist der letzte Aufschwung zur Steinlingalm lediglich Makulatur! An der Steinlingalm kann man sich entweder eine Halbe mit Aussicht genehmigen oder man steigt mit Kind und Kegel die paar lumpigen Höhenmeter Richtung Ostgipfel, wo man in den “Kaisersäle” genannten Felsformationen herumturnen kann.

Hinunter geht es zunächst auf dem Auffahrtsweg bis zum Stachus. Hier zweigt man links zur Maisalm ab. Kurz hinter der Alm geht die Forststraße in eine asphaltierte Straße über, der man nun beschwingt entlang des Lochgrabens bis in den Aschauer Ortsteil Kohlstatt folgt. Man überquert den dortigen Wanderparkplatz und folgt dem Wegverlauf nun stets geradeaus nach Innerkoy, wo man die Bernauer Straße überquert und entlang des Bachverlaufs zum Ausgangspunkt gelangt.

Einkehrmöglichkeiten

  • Cafe Pauli, Ende März bis Anfang November durchgängig geöffnet. Dienstag ist Ruhetag.
  • Gorialm, im Sommer täglich bei schönem Wetter geöffnet.
  • Steinlingalm, geöffnet Anfang Mai bis Ende Oktober / Anfang November (je nach Witterung); Montags Ruhetag.

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track >
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bilder

Bewertung

Steinlingalm (schwer, 890hm, 2:30h) https://www.bergtour-online.de/wp-content/uploads/2020/07/IMG_E3778-scaled.jpg
Naturerlebnis
Spaß & Abwechslung
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Aussichtsreiche Runde, die aufgrund der steilen Wegabschnitte sakrisch schwer ist. Nur für Mamas und Papas mit straffen Wadeln!

3


Bewertung der User: 0 (0 Bewertung)

Tags: , , ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑