Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Hütten Stüdlhütte

Titelbild: Stüdlhütte   Artikel verfasst von:

Stüdlhütte am Großglockner

Print Friendly, PDF & Email



Mitten im Nationalpark Hohe Tauern liegt die Stüdlhütte (2802m) am Fuße des höchsten Berges Österreichs, dem Großglockner (3798m). Über 300 weitere Dreitausender liegen innerhalb der Nationalparkgrenzen, doch der Großglockner mit seinen berühmt-berüchtigten Anstiegen in Fels und Eis gehört wohl zu den beliebtesten Zielen. Wen wundert es, dass die Stüdlhütte von ursprünglich 12 Lagerplätzen auf mittlerweile 106 Plätze erweitert worden ist! Denn die südlich des Großglockners gelegene Hütte bietet die kürzesten Zustiege zu den beliebtesten Glockner-Anstiegen: über die Adlersruhe (Normalweg), den Stüdlgrat, den Nordwestgrat und für besonders ausdauernde Kletterer über die Glocknerwand. Doch auch Bergsteiger und Skitourengeher mit weniger hohen Ambitionen finden neben gemütlichen Touren eine ausgezeichnete Küche mit lokalen Spezialitäten und eine überaus nette Wirtsfamilie!

Ausstattung Stüdlhütte

  • Schlafplätze Matrazenlager: 106
  • Schlafplätze Notlager: 23
  • Duschen vorhanden
  • Handyempfang
  • Für Seminare geeignet
  • Gepäcktransport möglich

Anfahrt und Aufstiegsmöglichkeiten

  • Adresse fürs Navi: Glor-Berg 16, 9981 Glor-Berg, Österreich
  • Routenplaner: Anfahrt Teufelskamp (3511m) und Romariswandkopf (3511)
  • Im Detail: München – Kufstein Süd – St. Johann – Kitzbühel – Jochberg – Pass Thurn – Uttendorf – Felbertauern Tunnel – Matrei – Huben. In Huben links abbiegen auf die Kalser Glocknerstraße bis nach Kals am Großglockner. Nach S-Kurve rechts auf „Glor-Berg“ abbiegen und bis zum Parkplatz hinter dem Lucknerhaus dem Straßenverlauf folgen.

Tourenmöglichkeiten

  • Großglockner (3798m) – über Normalweg; mittelschwere Hochtour mit Gletscherberührung, 1000hm, Anstieg 5h, Abstieg 3:30h.
  • Großglockner (3798m) – über Stüdlgrat; mittelschwere Klettertour mit Gletscherberührung (bis IV-), Anstieg 5h, Abstieg 3:30h.
  • Großglockner (3798m) – über Nordwestgrat; mittelschwere Klettertour mit Gletscherberührung (bis IV), Anstieg 5-6h, Abstieg 3:30h.
  • Großglockner (3798m) – über Glocknerwand; schwere Klettertour mit Gletscherberührung (bis IV+), total 9-10h.
  • Romariswandkopf (3508m) –  leichte Hochtour mit Gletscherberührung, 706hm, 3h Aufstieg
  • Blaue Wand (2912m) – leichte Kletterei, 110hm, 0:30h Aufstieg
  • Gramul (3271m) – leichte Hochtour mit Gletscherberührung, 469hm, 2h Aufstieg
  • Teufelskamp (3503m) – leichte Hochtour mit Gletscherberührung, 701hm, 2:30h Aufstieg
  • Großglockner-Umrundung – schwere Hochtour mit Gletscherberührung, viele hm, 10h total

Öffnungszeiten & Kontakt

  • Sommersaison: Mitte Juni bis Mitte Oktober
  • Wintersaison: Anfang März bis Mitte Mai
  • Stüdlhütte, A-9981 Kals
  • Tel. 0043 / 4876 / 82 09 (während der Bewirtschaftungszeit)
  • Tel. 0043 / 4876 / 22 144 (Telefon im Tal)
  • Pächter: Georg Oberlohr/Elvira Sieber

Karte

Bewertung

Stüdlhütte am Großglockner Benedikt
Lage und Aussicht
Tourenmöglichkeiten
Kulinarisch
Atmosphäre
Preis / Leistung

Zusammenfassung: Schöner Neubau mit genialer Küche, einfacher Unterbringung und gutem Energiekonzept. Dazu eine Vielzahl von Tourenmöglichkeiten, was will man mehr?

4.5


Bewertung der User: 4,8 (1 Bewertung)

Tags: ,



Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑
  • Ziener