Deine Seite für Bergwanderungen, Bergtouren und Klettersteige in den Bayerischen Voralpen, Tirol, Karwendel, Chiemgau, Wettersteingebirge und vielen anderen Gebieten - Und das dazu passende Outdoor-Equipment im Test. Viel Spaß!


Klettersteige Klettersteig Burrone Giovanelli

Titelbild: Klettersteig Burrone Giovanelli   Artikel verfasst von:

Via Ferrata Burrone Giovanelli (Klettersteig A/B, 820hm, 4:00h)

Print Friendly, PDF & Email



Der Klettersteig Burrone Giovanelli in der Nähe von Mezzocorona (Trentino) ist eine abwechslungsreiche Tour für Einsteiger und Genießer! Der Klettersteig zeichnet sich durch mehrere kurze Kletterstellen (A/B) und eine geniale Routenführung mit ständig neuen Eindrücken aus: Großartige Ausblicke in das Etschtal, unvergessliche Eindrücke in einer schroffen Klamm und ein atemberaubender Blick in die Brenta zum Schluss. Tourentipp für Klettersteigfreunde jeder Könnerstufe!

Zusammenfassung

  • Art: Leichter Klettersteig
  • Höhenmeter: 820hm im Auf- und Abstieg
  • Gehzeit: Aufstieg ca. 2:45h, Abstieg ca. 1:15h
  • Kondition: mittlere Anforderungen; bei guter Fitness einfach zu bewältigen
  • Technik: steile Passagen, die u.U. mit Drahtseilen versichert sind; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich; Klettersteig A/B
  • Ausrüstung: Klettersteigausrüstung 
  • Rundtour: ja

Anfahrt Via Ferrata Burrone Giovanelli

  • Adresse fürs Navi: Via G. B. Cristiani, 2, Mezzocorona TN, Italien
  • Routenplaner: Anfahrt Via Ferrata Burrone Giovanelli
  • Im Detail: A8 folgen, auf A12 und E45 bis Mezzocorona, Italia fahren, auf E45 Ausfahrt San Michele all‘ Adige-Mezzocorona nehmen. Weiter in das Zentrum von Mezzocorna und der Beschilderung zur Gondel („Funivie Mezzocorona“) folgen. Bei der Gondel oder am Dorfplatz mit Brunnen kurz davor parken. Die Tour beginnt am Brunnen.

Wegpunkte

Mezzocorona (219m) – Baita dei Manzi (876m) – Monte (891m) – Mezzocorona

Aufstieg Via Ferrata Burrone Giovanelli

Von Mezzocorona folgen wir der Beschilderung (leicht versteckt gegenüber Brunnen) Richtung „Via Ferrata Burrone Giovanelli“ Richtung Osten aus dem Ort heraus. Man passiert ein Wasserkraftwerk und biegt auf eine kleine Straße nach rechts ab (beschildert) und gelangt nach wenigen hundert Metern zu einem großen Parkplatz (alternativer Startpunkt). Hier beginnt der Aufstieg auf einem schmalen Pfad in den Bergwald hinein (weiterhin beschildert). Nach wenigen Minuten erreicht man eine Abzweigung. Die linke Variante (Weg 505 A) führt zu zwei steilen Leitern (B), die rechte Variante (Weg 505) spart diese Leitern aus (leichter).

Beide Wege treffen sich nach etwa 50 Höhenmetern wieder. Von hier in steilen Serpentinen bergauf und zwischendurch über eine kurze Leiter über einen Spalt hinweg bis zu einer Gedenktafel. Hier eigentlicher Beginn des Klettersteiges. Zunächst über ein schmales Band (A) und eine Leiter in die Schlucht. Dort quert man den Bach zur einem steilen Aufschwung, der deutlich mit Stahlseilen und Trittbügeln versichert ist (A/B, u.U. feucht und glatt). Danach noch über einen versicherten, an der Wand verlaufenden Steg und nun stets die Klamm bergauf steigen. Der Verlauf ist wirklich spektakulär, die Dimensionen der steilen, überhängenden Wände beeindruckend!

Am Ende der Schlucht befindet sich zudem ein wunderschöner Wasserfall, der mit seiner Gischt besonders an heißen Tagen Kühlung verspricht. Nun schlängelt sich der Weg durch die breiter werdende Schlucht, teilweise mit Seil und/oder Trittbügeln unterstützend nach oben. Zuletzt noch eine unschwierige, 10m hohe Leiter. Schließlich gelangt man an eine Forststraße, die geradeaus überquert wird (Beschilderung zur Alm „Baita dei Manzi“). Nach ca. 20 Minuten erreicht man die Alm, passiert diese und folgt der Fortstraße einfach nach „Monte“. Der kleine Ort Monte bietet Einkehrmöglichkeiten und ist gleichzeitig Bergstation der Seilbahn von Mezzocorona.

Abstieg Via Ferrata Burrone Giovanelli

  • Leichte Variante: Abfahrt mit der Gondel (Einfache Fahrt Erwachsene: 5€, Kinder bis 14: 3€ (Stand: 2014); Fahrzeiten üblicherweise im Viertelstundentakt (am besten vor Tourstart informieren)
  • Sportliche Variante: Abstieg über den Weg 504. Schön angelegter Steig mit tollem Ausblick zur Talstation der Bergbahn nach Mezzocorona. Je nach Tempo zwischen 0:45 – 1:15h

Passende Wanderkarte

Bei Amazon ab 7,99 Euro
amazon.de
Amazon.de: Kostenloses Rückgaberecht, Versand ab 0€

Hinweise

  • Einkehrmöglichkeit: Albergo 3 Cime in Monte Nahe Bergstation Seilbahn

Bilder Via Ferrata Burrone Giovanelli

Karte & Höhenprofil

- Download GPS-Track > erzeugt mit www.gpsies.com
- Tipp: Tourenbericht und GPS-Track offline nutzen >

Bewertung der Tour

Via Ferrata Burrone Giovanelli (Klettersteig A/B, 820hm, 4:00h) Benedikt
Aussicht
Aufstieg
Abstieg
Natur
Verkehr & Trubel

Zusammenfassung: Tolle Halbtagestour in reizvoller Kulisse! Wer an Mezzocorona vorbeifährt sollte diesen Abstecher definitiv machen!

3.8


Bewertung der User: 5 (1 Bewertung)

Tags: , , , , ,


Passende Berichte


Dein Kommentar zu diesem Bericht:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben ↑